Wer braucht schon Kills?

Warzone: Sieg mit genialer Taktik – Null-Kill-Strategie von Streamer

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

In Warzone gewinnt, wer am Ende noch lebt. Ein Facebook-Streamer hat nun einen Sieg geholt, ohne auch nur einen Kill zu machen. Der Clip zeigt seine geniale Taktik.

Santa Monica, Kalifornien – Unter Streamer:innen gilt für Warzone eine ungeschriebene Regel: viele Kills sind wichtig, damit Videos viel geklickt werden – je mehr Kills, desto beeindruckender der Sieg. Nun zeigte ein Streamer auf Facebook Gaming allerdings, dass man auch völlig ohne Kills gewinnen kann.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Warzone: Streamer holt den Sieg ohne Kills zu machen

Wer sich schon etwas länger mit Warzone beschäftigt, hat vermutlich schon allerlei kuriose Clips des Shooters aus dem Hause Activision gesehen. Kürzlich sorgte eine verirrte Kugel in Warzone für einen spektakulären Kill. Aber auch die „Sniper-Omi“ sorgte in der Warzone-Community für Aufsehen. Einen Sieg zu erlangen, ohne einen einzigen Kill zu machen, das haben aber vermutlich die wenigsten für möglich gehalten.

Ein Sieg ohne Kills ist möglich. Dass man eine Runde in Warzone gewinnen kann, ohne selbst ein Kill zu machen oder gar Schaden anzurichten, zeigte der Streamer ChadWick auf Facebook Gaming – und vor allem ohne zu cheaten. Sein besonderer Sieg erfuhr allerdings erst Aufmerksamkeit, als er ihn in Form eines Guides auf Reddit hochludt.

Wie gewann ChadWick ohne Kills? Seine Strategie war relativ einfach. Zuerst nutzte er die roten Türen, um schnell an die Ausrüstung zu kommen, die er benötigte. Er sammelte sich Rüstungs-Taschen, zwei Stimpacks, Wiederbelebungskits, eine Gasmaske und ein Riot-Schild. Außerdem gehörte eine Munitionskiste zu seiner Ausrüstung in Warzone. Mit diesem Equipment begann seine ausgeklügelte Strategie: Verstecken und Überleben.

Warzone: Streamer schnappt sich den Sieg – Ohne auch nur einen einzigen Kill zu landen

Die Strategie von ChadWick: Mit den oben genannten Gegenständen versteckte sich Chadwick, häufig direkt vor seinen Feinden, in Warzone. Ab Zone 10 kam die Gasmaske zum Einsatz. Mit dieser harrte er im Gas aus, um den Gegner:innen auszuweichen. Dabei sollten ihm die Stimpacks helfen. Sobald die Gasmaske zerstört war, nutzte er jene, um weiter im Gas überleben zu können. Sobald die beiden Stimpacks aufgebraucht waren, warf er die Munitionskiste und füllte sie wieder auf. Das Wiederbelebungskit diente zur Wiederbelebung, sobald er im Gas fiel.

Warzone: Streamer siegt ohne eigene Kills – Fans begeistert, Feinde frustriert

So viel Versuche brauchte der Streamer: Insgesamt brauchte ChadWick 88 Versuche für seinen Sieg in Warzone ohne eigene Kills. Entsprechend groß war auch seine Freude, als er es am Ende schaffte. Auch in den Kommentaren auf Reddit spiegelte sich Begeisterung anderer Spieler:innen wieder. Sein letzter Gegner in Warzone war allerdings weniger begeistert gegen jemanden verloren zu haben, der keine Kills hatte. Er machte seinem Frust mit wüsten Beschimpfungen Luft.

Solltet auch ihr versuchen wollen, eine Runde in Warzone ohne Kills zu gewinnen, könnt ihr es ChadWick mit diesem Guide gleichtun. Andernfalls haben wir einen Guide für ein besonders schnelles MP5-Loadout eines Experten in Warzone für euch.

Rubriklistenbild: © Activision/Facebook: ChadWick

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare