1. ingame
  2. Gaming News
  3. Call of Duty

Warzone: Update vom 24. Februar – Horror-Buff wird zurückgenommen | Patch Notes

Erstellt:

Von: Janik Boeck

Das neue Update für Warzone ist da. In den Patch Notes vom 24. Februar wird die neue Playlist vorgestellt. Auch ein Horror-Buff wird endlich zurückgenommen.

Santa Monica, Kalifornien – Seit dem Start von Season 2 in Warzone gab es einige Probleme im Battle Royale von Activision. Vor allem der versehentliche Buff der PPSh-41 sorgte für viele fragende Gesichter und Verzweiflung unter den Spieler*innen. Mit dem Update vom 24. Februar widmet sich Entwickler Raven Software diesen Problemen. Hier sind die Highlights der Patch Notes und das Playlist-Update.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Warzone: Update vom 24. Februar – die wichtigste Änderung

Das ist die wichtigste Änderung des Updates: Nach dem großen Update zum Start von Season 2 in Warzone und CoD Vanguard gab es ein Problem: die PPSh-41. Die SMG wurde während des letzten Patches laut Entwickler aus Versehen gebufft. Mit dem neusten Update vom 24. Februar wurde die PPSh-41 in Warzone allerdings gefixt. Hier seht ihr die genauen Änderungen an der PPSh-41 in den neuen Patch Notes:

Weitere Änderungen: Die Verteilung von Aufträgen in Vangaurd Royale, Battle Royale und Plunder wurde überarbeitet, um Kopfgelder zu bevorzugen. Im Gulag wurden außerdem die Loadouts angepasst. Es wird dort nun keine Stun-Granaten mehr geben. Stattdessen wurden Gas-Granaten, Thermit und Medizinische Spritzen hinzugefügt.

Warzone – die wichtigsten Guides, um besser in Call of Duty zu werden

Warzone: Movement verbessern

Warzone: Die besten Controller-Settings

Warzone: Die besten Audio-Einstellungen

Warzone: Kills auf Rebirth Island farmen

Warzone: Das beste Visier finden

Warzone: Die besten Perks in Season 2

Neben den Gameplay-Änderungen gab es auch etliche Bugfixes im Update vom 24. Februar in Warzone. Der wichtigste davon betrifft die ungewollt hohen Schadenswerte der PPSh-41. Zusätzlich wurden erneut Kollisions-Fehler behoben. Außerdem wurde ein Bug behoben, der Spieler*innen einfrieren ließ.

Ein Soldat mit Waffe schaut auf das Logo von Warzone Pacific
Warzone: Patch Notes 24. Februar © Activision (Montage)

Warzone: Update vom 24. Februar – die Playlist-Änderungen

Das ist die Playlist für die kommende Woche: Auch die Playlist wurde mit dem heutigen Update aufgefrischt. In der kommenden Woche (bis zum 3. März) können sich Spieler*innen in Warzone auf die folgenden Modi freuen:

Vor allem Clash dürfte für Spieler*innen interessant sein, die ihre Schießeisen verbessern wollen. Aktuell gibt es eine Methode, mit der ihr eure Waffen in Warzone schneller leveln könnt. In Kombination mit dem laufenden Doppel XP Event in Warzone könnt ihr hier richtig absahnen. – Quelle: Raven Software

Auch interessant