Wichtiger Sieg

Warzone: Kurz vor Vanguard – Activision zwingt großen Cheat-Anbieter in die Knie

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Gute Nachrichten für Warzone. Kurz vor dem Release von Vanguard hat Activision einen weiteren wichtigen Sieg im Kampf gegen Cheat-Anbieter errungen.

Santa Monica, Kalifornien – Kurz vor dem Release von Vanguard hat Activision einen wichtigen Sieg im Kampf gegen Cheats in Warzone eingefahren. Ein sehr großer Cheat-Anbieter aus Frankreich streicht die Segel. Künftig will dieser keine Cheats mehr für Titel der „Call of Duty“-Reihe veröffentlichen. Wir verraten, wie Activision das geschafft hat.

Name des SpielsCall of Duty: Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. Märt 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Shooter, Battle Royale

Warzone: Activision bezwingt nächsten großen Cheat-Anbieter

Woher stammen unsere Informationen? Die Informationen stammen von Modern Warzone auf Twitter. In der Warzone-Community ist der Account und dessen Betreiber inzwischen für spannende News rund um das Thema Call of Duty bekannt. In einem Post erklärten die Betreiber, dass Activision selbst die Nachricht vom bezwungenen Cheat-Anbieter bestätigt hatte. Der Publisher aus Santa Monica hatte offenbar eine Unterlassungsklage gegen die Anbieter-Seite eingereicht – mit Erfolg.

Welcher Cheat-Anbieter ist betroffen? Der betroffene Cheat-Anbieter ist X22, eine französische Plattform, die nun kürzlich ein Statement veröffentlichte, den Service für Call of Duty einzustellen.

Das sagt X22 dazu: Der betroffene Cheat-Anbieter hat auf Discord in der Tat ein Statement an seine Kund:innen abgegeben. Dieses wurde inzwischen auf Reddit gepostet. Dort heißt es unter anderem: „Alle Call of Duty oder Activision-Titel werden in den nächsten Wochen aus unserem Forum […] entfernt. Die Updates werden ein Ende haben und die Cheats werden nach dem nächsten Update im Spiel nicht mehr funktionieren.“

Warzone: Activision zwingt Cheat-Anbieter in die Knie

Weiterhin heißt es: „Weil wir wissen, dass das hier auf Twitter und sonst wo landet: das hier hat nichts mit dem neuen Anti-Cheat zu tun. Anwälte sind sind stärker als Anti-Cheat.“ Fans von Warzone dürfte das ein Lächeln auf die Lippen zaubern, denn so ist der Shooter nun um einen beliebten Cheat-Anbieter ärmer.

Warzone: Cheat-Anbieter streicht noch vor Vanguard die Segel

Was heißt das für Warzone? Für Warzone ist die Aufgabe des Cheat-Anbieters ein gutes Zeichen. Denn auch wenn Vanguard in wenigen Tagen veröffentlicht wird, muss das Anti-Cheat System Ricochet noch etwas länger auf sich warten lassen. Ricochet könnte in Warzone übrigens Cheater-Lobbys bringen. Einen so großen Cheat-Anbieter in die Knie zu zwingen, hat außerdem auch eine Signalwirkung. Denn es zeigt, dass Activision alles andere als machtlos ist, wenn sie Cheats in Warzone bekämpfen wollen. In jüngster Vergangenheit hatte der Publisher auf diese Art und Weise bereits mehreren anderen Cheat-Anbietern das Handwerk gelegt.

Ihr wollt wissen, was Vanguard sonst noch mit sich bringt und was sich an Warzone verändert? In den folgenden Artikeln findet ihr alles zu Editionen, dem Preload und Season 1 von Warzone und Vanguard.

Weitere Artikel zum Thema Vanguard und Warzone

Vanguard kaufen: Alle Editionen und Boni im Vergleich

Vanguard: Speichergröße für PlayStation und Xbox – SSD‘s können aufatmen

Vanguard & Warzone: Roadmap Season 1 – Übersicht alles Infos

Rubriklistenbild: © Activision/pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare