Starkes Loadout

Warzone: „Aimbot“-Loadout für Kilo 141 – Top-Alternative nach dem Krig-Nerf

  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Nachdem die Krig 6 in Warzone generft wurde, suchen viele Fans nach Alternativen. Ein YouTuber zeigt jetzt ein starkes „Aimbot“-Loadout und so baut ihr es nach.

Santa Monica, Kalifornien – Die Suche nach den besten Waffen in Warzone hört nicht auf. Lange dominierte die Krig 6 sämtliche Loadouts des Battle Royale von Activision. Mit dem letzten Patch wurde das Sturmgewehr allerdings generft. Ein YouTuber hat nun ein Loadout präsentiert, das die Krig 6 ersetzen könnte – so baut ihr sein „Aimbot“-Loadout mit der Kilo 141 in Warzone nach.

Name des SpielsCall of Duty Warzone
Release (Datum der Erstveröffentlichung)20. März 2020
Publisher (Herausgeber)Activision
SerieCall of Duty
EntwicklerRaven Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
GenreFirst-Person Shooter

Warzone: FaZe Swagg zeigt „Aimbot“-Loadout für die Kilo 141

Auf YouTube und Twitch verraten die Szene-Größen in Warzone immer mal wieder, welche Loadouts sie aktuell spielen. Für Fans ist das eine gute Orientierung im Waffen-Dschungel des Shooters. Ein YouTuber verriet zum Beispiel einen echten Geheimtipp unter den SMGs in Warzone. Mit dem letzten Update von Warzone wurden allerdings zwei sehr beliebte Waffen geschwächt. Der Streamer FaZe Swagg verriet nun eine neue Waffe, die sich lohnen könnte – die Kilo 141.

Warzone: YouTuber zeigt „Aimbot“-Loadout für die Kilo 141 - So baut ihr es nach

Wie wird die Kilo 141 gebaut? Die Kilo 141 bringt einen ähnlichen Vorteil mit wie die Krig 6 – der Rückstoß ist sehr leicht zu kontrollieren. Damit ist die Waffe in Warzone vor allem auch auf langen Distanzen noch sehr effektiv. Mit einer Sekundärwaffe, die im Nahkampf glänzen kann, seid ihr also optimal ausgerüstet. Hier findet ihr die Aufsätze für die Kilo 141 im „Aimbot“-Loadout.

  • Mündung: Monolith Schalldämpfer
  • Lauf: Singuard Arms
  • Unterlauf: Commando Foregrip
  • Magazin: 60-Schuss-Magazin
  • Visier: VLK 3.0

Der Griff und das Visier mit dreifach Zoom sind essentielle Bestandteile des Builds. Mit ihnen sorgt ihr für hohe Präzision auf große Distanzen. Der Lauf und der Schalldämpfer sorgen dafür, dass ihr nicht entdeckt werdet und eure effektive Reichweite erhöht. Das große Magazin sorgt dafür, dass ihr möglichst wenig nachladen müsst.

Warzone: FaZe Swagg zeigt „Aimbot“-Loadout für die Kilo 141 – Perks und Sekundärwaffe

Welche Sekundärwaffe empfiehlt sich? Wie schon erwähnt braucht ihr eine Sekundärwaffe, die eher für kurze Distanzen geeignet ist. Entsprechend bieten sich SMGs besonders an. FaZe Swagg nutzt in seinem „Aimbot“-Loadout die Bullfrog. Hier nutzt er folgende Aufsätze:

  • Mündung: GRU Schalldämpfer
  • Lauf: 7.4“ Task Force
  • Laser: KGB Target Designator
  • Schaft: KGB Skelettschaft
  • Magazin: 65-Schuss-Magazin

Welche Perks sind im Loadout? Die Perks im „Aimbot“-Loadout von FaZe Swagg sind nichts Außergewöhnliches. Verwendet Double Time, Overkill und Amped für das Loadout in Warzone. Mit Overkill nehmt ihr die Bullfrog als Sekundärwaffe mit, Double Time erlaubt euch schnelles Movement und Amped lässt euch die Waffen schneller wechseln.

  • Perk 1: Double Time
  • Perk 2: Overkill
  • Perk 3: Amped

Mit diesem „Aimbot“-Loadout von FaZe Swagg seid ihr in Warzone für fast alle Situationen gerüstet. Wie das Loadout in Aktion aussieht, könnt ihr euch bei Faze Swagg auf YouTube ansehen. Seid euch aber bewusst, dass euch das Loadout nicht automatisch zum Warzone-Gott macht. Wenn ihr eure Gegner:innen nicht trefft, bringen euch die besten Waffen der Welt nichts. Mit diesem Loadout sollte euch das aber nicht schwer fallen.

Rubriklistenbild: © Activision/FaZe Clan (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare