Noch vor Release...

Vanguard Beta: Cheater schon vor dem Release – Ist das neue CoD ruiniert?

  • VonSven Galitzki
    schließen

Vanguard befindet sich aktuell in der Open Beta. Doch schon jetzt ruinieren Cheater das neue Call of Duty. Fans machen sich Sorgen, dass es bei dem Release noch schlimmer wird.

Santa Monica, Kalifornien – Bei Vanguard, dem neuesten Ableger der „Call of Duty“-Reihe von Activision, läuft aktuell die Open Beta. Die Testphase wurde nun sogar noch um zwei Tage verlängert, sodass sich wirklich jeder Interessent vorab einen eigenen ersten Eindruck über den Multiplayer-Part des nächsten CoD-Titel machen kann. Doch ein altbekanntes Problem drückt bei so manchem Spieler auf die Spaßbremse.

Name des SpielsCall of Duty: Vanguard
Release05. November 2021
PublisherActivision
SerieCall of Duty
EntwicklerSledgehammer Games
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
GenreFirst-Person-Shooter

Vanguard: Erste Cheater in der Beta gesichtet – Schon vor Release herrscht dicke Luft

Das ärgert gerade viele CoD-Fans: Cheater und Hacker sind in vielen Multiplayer-Spielen ein ernstes Problem. Auch in Call of Duty und besonders im hauseigenen Battle Royale CoD Warzone verderben Schummler regelmäßig zahlreichen Spielern den Spaß. Doch nun wurden erste fiese Betrüger bereits in der gerade verlängerten Open Beta von Vanguard gesichtet – und das obwohl das Spiel noch nicht mal offiziell veröffentlicht wurde.

Was für Cheats sind im Einsatz? Ersten Videos aus der Vanguard-Beta zufolge sind bereits einige Spieler mit Aimbots und Wallhacks unterwegs, die Feinde mit roten Umrandungen markieren - auch außerhalb der Sichtlinie und inklusive Name, Gesundheit und Entfernung. Silent Aim soll Berichten zufolge ebenfalls schon von manchen Spielern verwendet werden. Dieses Beispiel zeigt einen Aimbot im Einsatz:

Warum gibt es jetzt schon Cheats? Das ist die Frage, die sich viele wütende CoD-Fans gerade stellen. Schließlich ist Vanguard ja noch in der Beta, der Full Release erfolgt erst am 5. November. Offizielle Aussagen seitens der Entwickler von Sledgehammer Games oder des Publishers Activision gibt es dazu aktuell keine. Doch die Community hat bereits eigene Theorien.

Die gängigste davon: Zum einen ist das neue Anti-Cheat-System von Vanguard wohl noch nicht aktiv, das nach Release auch bei Warzone greifen soll. Vanguard bietet also vermutlich noch nicht den Schutz, den es nach Release bieten soll. Zum anderen basiert Vanguard auf einer modifizierten Engine von CoD Modern Warfare aus dem Jahr 2019 – und genau darin sieht so mancher auch die Erklärung. Deshalb dürfte es relativ leicht und auch kurzfristig möglich sein, entsprechende Cheats und Hacks von früher an den neuen CoD-Titel anzupassen.

Vanguard-Multiplayer: Hoffentlich wird das neue Anti-Cheat zum Release helfen

Was sagen die Spieler? Verständlicherweise ist niemand glücklich über diesen Umstand. Die Kommentare in entsprechenden Threads auf Reddit oder in den sozialen Medien sind voll von Fans, die ihrem Ärger über dieses Problem Luft machen oder sarkastische Sprüche in Richtung Anti-Cheat und Entwickler reißen. Es gibt aber auch Spieler, die betonen: (das neue) Anti-Cheat ist noch nicht aktiv und kommt erst zum Release. Das sollte man nicht außer Acht lassen.

Der Tenor ist aber: Bereits in Warzone und Black Ops ist das in den Augen vieler eines der wenn nicht das größte Problem. Man hatte die Hoffnung, dass es mit Vanguard endlich (spürbar) besser wird. Nun wurden diese Erwartungen und Hoffnungen bei so manch einem wieder gedämpft.

Rubriklistenbild: © Activision (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare