Influencerin ohne Scham

Coronavirus: Ekelhafte Challenges auf TikTok bringen Tausende in Gefahr

Das Coronavirus zieht fragwürdige Challenges nach sich. Auf TikTok lecken Influencer Flugzeugtoiletten, Rolltreppen und mehr – und bringen damit Tausende in Gefahr.

  • Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben ein
  • TikTok-Star Ava Louise nutzt die Angst vor der Covid -19-Krankheit
  • Jetzt die Influencerin mit ihrer Coronavirus-Challenge Nachahmer auf den Plan.
  • YouTuber aus New York bringt nun Tausende mit unbedachter Aktion in Gefahr.

Miami/München/New York - Das traut sich wohl nur TikTok-Promi Ava Louise: Die 22-Jährige aus Miami versteht die Angst vor dem neuartigen Coronavirus nicht und postete ein ekelhaftes Video, das so manchen Zuschauer sein Frühstück wieder hochkommen ließ. Die freizügige Influencer-Blondine hält nämlich nicht viel vom Coronavirus und schockiert deswegen mit einer widerlichen Klo-Challenge die Welt.

Update 27.03.2020: Coronavirus-Challenge – YouTuber leckt Haltestange in U-Bahn ab und riskiert sein Leben

Leider haben nach wie vor nicht alle verstanden, in welch prekärer Situation die Gesellschaft sich momentan befindet. So kommt es, dass die Coronavirus-Challenge weitere Nachahmer findet. Der amerikanische YouTuber "Princezee" hat es nun auf die Spitze getrieben und für ein Video nicht nur sein Leben aufs Spiel gesetzt.

Im kurzen Videoclip sieht man den YouTuber wie er eine Haltestange in einer New Yorker U-Bahn ableckt. Durch dieses Verhalten riskiert er nicht nur seine eigene Gesundheit, sondern auch die aller anderen Fahrgäste. New York ist das Epizentrum der Corona-Krise in den USA. Mit über 25.000 Erkrankten macht New York mehr als die Hälfte aller infizierten Fälle in den gesamten Vereinigen Staaten aus.

Die Reaktion der Social Media Nutzer spricht eine deutliche Sprache. Die Mehrheit der Kommentierenden fordert nun eine Haftstrafe für den YouTuber. Einige gehen sogar soweit, dass sie ihn wegen fahrlässiger Tötung anzeigen wollen.

Update 26.03.2020: Einem weiteren TikTok-Influencer bringt die #Coronachallenge nun ein positives Ergebnis

Der Trend hat durch die Verhaftung des Münchener Rappers leider noch nicht sein Ende gefunden. 

In Amerika hat TikTok-Influencer "Larz", auch genannt GayShawnMendes ebenfalls die Challenge bestritten. In seinem Video leckt der 21-Jährige an einer öffentlichen Toilette. Nun hat der miese Scherz allerdings ein Nachspiel. Laut der „Daily Mail“, eine britische Boulevardzeitung wurde GayShawnMendes nun in einem Krankenhaus positiv auf das Coronavirus getestet. 

Wie es dem TikTok-Influencer geht, ist derweilen unbekannt. Seinen Twitter Account habe er bereits gelöscht, jedoch veröffentlichte er ein kurzes Instagram Video aus einem Krankenhausbett. In der Beschreibung berichtet er, er wäre mit „Coronavirus diagnostiziert“ worden. Es ist zu hoffen, dass dies ein endgültiges Ende für die Challenge ist und sich andere nicht von diesem Trend anstecken lassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I got diagnosed with Coronavirus

Ein Beitrag geteilt von LARZ (@larz) am

Update 24.03.2020: Coronavirus – Ekelhafte Challenge ruft Rapper aus München zum Nachahmen auf

Nun hat die Coronavirus-Challenge auch Deutschland erreicht. In München hat sich der 28-jährige Rapper Felix Krull nach Angaben der Polizei dabei gefilmt, wie er einen Münchener Fahrkartenautomat, eine Stange in der U-Bahn, die eigentlich zum Festhalten gedacht ist und eine Rolltreppe abgeleckt hat. 

Krull soll im Anschluss an seine Ekel-Aktion das Video unter dem Hashtag #Coronachallenge ins Internet gestellt haben. Die Polizei konnte den Rapper allerdings festnehmen und es wird nun gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. 

Am 24.03.2020 durfte Krull die vorzeitige Haft verlassen. Er selbst plane laut Instagram eine "Pressekonferenz" zu seiner Situatio. Diese soll am 25. März 2020 stattfinden, voraussichtlich auf seinen zahlreichen Social Media-Kanälen. Sein Test auf das Coronavirus, der nach der Aktion beim Rapper gemacht worden ist, ist negativ ausgefallen. 

Umso besser macht es ein 17-Jähriger aus den USA, dieser baut eine eigene Website zu Informationen rund um das Coronavirus*. Mittlerweile hat die Seite mehr als 20 Millionen Besucher pro Tag. 

Coronavirus-Challenge: TikTok-Influencerin Ava Louise ekelt auf Klo im Flugzeug

Während die ganze Welt in heller Aufruhr ist aufgrund des Coronavirus, hat die bekannte TikTok-Influencerin Ava Louise nichts Besseres zu tun, als aus der Covid-19-Krankheit Profit zu schlagen. Rasend schnell breitet sich die neuartige Lungenkrankheit aus: Nicht nur Deutschland hat mit den Auswirkungen zu kämpfen,  auch in den USA werden wegen des Coronavirus strenge Hygiene-Maßnahmen durchgesetzt. Eindeutig zu viel für die skandalöse TikTok-Influencerin aus Miami, diese wollte nämlich ein Zeichen gegen die Panik setzen.

Mit der Coronavirus-Challenge schockiert TikTok-Influencerin Ava Louise hunderttausende User.

Denn nicht nur gibt es eine regelrechte Hysterie um Klopapier, sondern auch eine Ausgangssperre in manchen Ländern wie in Italien, Frankreich und Österreich. Zur Sicherheit solle man ungefähr zwei Meter Abstand zu anderen Menschen halten, überwiegend zu Hause bleiben und sich regelmäßig die Hände waschen, lautet der am häufigsten verbreitete Ratschlag. 

Coronavirus-Challenge: Nach Ekel-Aktion erntet TikTok-Influencerin Ava Louise Twitter-Shitstorm

Doch da hatte die ignorante Influencerin Ava Lousie eine andere Idee: Mit einer widerlichen Coronavirus-Challenge erregte die US-Amerikanerin viel Aufmerksamkeit - aber vor allem erntete sie damit einen richtigen Shitstorm. Die 22-jährige Blondine postete ein TikTok-Video in einer Flugzeugtoilette, dort hockte sie sich vor einen Toilettensitz und schaute herausfordernd in die Kamera. Während die Hintergrundmusik trällerte: "Es ist Corona-Zeit", beugte sich der TikTok-Star nach vorne und leckte mit ihrer Zunge kräftig am Toilettensitz.

Das Video erschütterte hunderttausende User, dass sogar die Video-Seite TikTok den widerlichen Clip löschte. Auf der Social Media-Plattform Twitter ist das geschmacklose Toiletten-Video immer noch zu sehen. Kostete die Covid-19-Krankheit schon vielen Menschen das Leben, scheint das dem TikTok-Star total egal zu sein: Sie rief nämlich mit dem Ablecken eines Toilettensitzes die Coronavirus-Challenge ins Leben und forderte ihre Twitter-Gemeinde auf, das Toiletten-Video zu reposten. "Damit die Menschen sehen können, wie man sich in einem Flugzeug richtig hygienisch verhalten soll", schrieb die Ava Louise zu ihrem geschmacklosen Post.

Wütende Reaktionen auf diese ekelhafte Coronavirus-Aktion nahmen scheinbar kein Ende, denn ein Hass-Kommentar nach dem anderen prasselte auf die kurvige US-Amerikanerin ein. Ein User wünschte ihr: "Ich hoffe, du kriegst es. Ich hoffe es wirklich sehr", während ein anderer Zuschauer sich ärgerte: "Das ist einfach ekelhaft, sogar ohne die aktuelle Hysterie." Einsicht bei Ava Louise? Fehlanzeige. 

Coronavirus-Challenge: TikTok-Star Ava Louise schockt nach Ekel-Aktion mit Aussage

Denn die TikTok-Blondine twitterte fröhlich weiter, dass sie nicht das Coronavirus bekommen könnte, weil "reiche Blondinen" dagegen immun seien. Der freizügigen Skandal-Nudel ist offenbar nichts zu schade, um Aufmerksamkeit zu bekommen, wenn sie sogar aus einer ernst zu nehmenden Krankheit auf respektlose Art Profit schlägt. Richtig abgesahnt hat auch ein Streamer* durch die Atemwegskrankheit: MontanaBlack erreichte wegen des Coronavirus Twitch-Rekordzahlen, wie ingame.de* berichtet. Auf Twitter gerät Montanablack aufgrund des Virus so richtig in Rage*. 

In ihrer Instagram-Story betonte die TikTok-Influencerin sogar stolz, dass sie bereits 4.000 US-Dollar für diese Coronavirus-Challenge erhalten habe. Die neuartige Erkrankung zeigte auch deutlich ihre Auswirkungen in der Gaming-Szene: So gab jetzt die Koelnmesse ein Statement zur Verschiebung der Gamescon 2020 aufgrund des Coronavirus*. Auch ein Aussteller, der dort normalerweise Stammgast ist, reagierte auf das Coronavirus. Hardware-Gigant Razer erweiterte die Produktion nun um Atemschutzmasken*.

Quelle: ingame.de

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Carmen Jaspersen/Screenshot Twitter/Montage

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare