Aus mit dem Seuchenerfolg

Coronavirus: China bannt Seuchenspiel und macht es zum Hit

  • vonLisa D.
    schließen

Ein Seuchenpsiel in Zeiten des Coronavirus wirkt ein bisschen wie ein schlechter Scherz. Doch dank eines Bann in China wird diese Spiel zum Hit.

  • Seuchenspiel wird in China verboten.
  • Plague Inc. als führendes Handyspiel vom Markt verschwunden.
  • Coronavirus erhöhte die Spieleranzahl gewaltig.

Peking – Mit dem Strategiespiel "Plague Inc." lassen sich eigene Viren erstellen und auf der ganzen Welt verbreiten. Durch das Coronavirus und die drohende Gefahr einer Pandemie erlebt das Spiel einen erneuten Spitzenrekord an Spielern. In China wird das Spiel nun vom Markt genommen. Entwickler zeigt sich fassungslos.

Coronavirus nachspielen: Mit dem Strategiespiel Plague Inc. ist das möglich

Das Spiel Plague Inc. sorgt momentan für eine Wandlung an der Spitze der Smartphone Apps.

Plague Inc. ist ein Simulationsspiel, bei dem der Spieler einen eigenen Krankheitserreger erstellen kann. Dabei kann er beispielsweise ein Virus, ein Bakterium oder Prion erstellen. Die Krankheit wird verbreitet, indem der Spieler einen ersten Infizierten auf der Welt festlegt. Mit der Zeit verbreitet sich der Erreger und der Spieler kann verschiedene Punkte sammeln, um die Krankheit weiterzuverbreiten. So kann er beispielsweise die Ansteckungsrate oder die Schwere der Krankheit erhöhen. Durch Hinzufügen von zusätzlichen Symptomen kann es auch zu Todesfällen kommen. Dabei spielt der Spieler mit dem Ziel, die Menschheit gänzlich zu vernichten. Sein Gegner ist die Zeit, die es braucht, bis ein Heilmittel gefunden wird. Ist ein Heilmittel vor Vollstreckung der Menschheit verfügbar, siegen die Menschen. Sind alle Menschen vor Entwicklung des Impfstoffs gestorben, gewinnt die Seuche und damit auch der Spieler. 

Mit Plague Inc. ließen sich Erreger auf der ganzen Welt verbreiten

Seit 2012 lässt sich das Pandemie-Strategiespiel von Ndemic Creations auf allen gängigen Smartphones spielen. Mittlerweile ist das Spiel auch für PC, PS4, Xbox One und die Nintendo Switch erhältlich.
Mit dem Ausbruch des Coronavirus stieg auch die Spieleranzahl in den vergangenen Monaten drastisch an. So ist Plague Inc. das meistverkauften Spiel im App Store während des Ausbruchs von SARS-CoV-2 in China. Dies sorgt jetzt jedoch für Aufsehen im Reich der Mitte und das Seuchenspiel wurde kurzerhand von der Regierung verboten.

Coronavirus: Chinesische Regierung verbietet Seuchenspiel Plague Inc.

In China wurde das beliebte Spiel Plague Inc. nun aus den gängigen App Stores gebannt. Aufgrund von "illegalen Inhalten" lässt sich das Spiel dort nun nicht mehr downloaden und wurde verboten. Mehr Informationen, welche illegalen Inhalte gemeint sind oder warum das Spiel nicht mehr verfügbar ist, gab die Cyberspace Administration mit Sitz in Peking nicht. Die Entwickler von Plague Inc.haben auf Steam hat nun einen Kommentar veröffentlicht, in welchem es heißt: 

"Wir haben einige sehr traurige Neuigkeiten mit unseren in China ansässigen Spielern zu teilen. Gestern Abend wurde uns mitgeteilt, dass Plague Inc. „Inhalte enthält, die in China illegal sind, wie von der Cyberspace Administration of China festgelegt“ und aus dem Steam (sowie dem China App Store) entfernt wurde. Diese Situation liegt völlig außerhalb unserer Kontrolle."

Plague Inc. soll laut chinesischer Regierung illegale Inhalte enthalten

Plague Inc. schreibt weiterhin, dass sie es sehr bedauern, dass Spieler nun nicht mehr auf das Spiel zurückgreifen können. Insbesondere sei es Ziel des Spieles gewesen, auf Folgen von globalen Krisen und inkonsequente Maßnahmen der hygienischen Aufforderungen aufmerksam zu machen. Das tut aktuell auch der weltweit bekannte Hardware-Hersteller Razer. Das Unternehmen stellte aufgrund des Coronavirus kurzerhand die Produktion um und zog wenige Wochen später eine Reaktion von YouTuber Fynn Kliemann nach sich, der ab sofort ebenfalls Mundschutze produzieren will.

"Plague Inc. ist in China ein großer kritischer und kommerzieller Erfolg. Mit acht Jahren und über 130 Millionen Spielern ist es das weltweit führende Strategie- / Simulationsspiel (mobil) und seit vielen Jahren das beliebteste (mobil) bezahlte Spiel in China. Plague Inc. zeichnet sich durch eine intelligente und ausgefeilte Simulation aus, die die Spieler dazu anregt, über ernsthafte Probleme der öffentlichen Gesundheit nachzudenken und mehr darüber zu erfahren. Wir haben großen Respekt vor unseren chinesischen Spielern und sind am Boden zerstört, dass sie nicht mehr auf Plague Inc. zugreifen und das Spiel spielen können."

Coronavirus: Plague Inc. Entwickler meldet sich zum Verbot

Auch auf der offiziellen Webseite zum Spiel meldete sich das britische Entwicklerstudio NDemoc Creations zur Coronavirus-Situation: "Der Coronavirus-Ausbruch in China ist zutiefst besorgniserregend und wir haben viele Fragen von Spielern und Medien erhalten. Plague Inc. ist seit acht Jahren auf dem Markt und wenn es zu einem Krankheitsausbruch kommt, nehmen die Spieler zu, da die Menschen mehr über die Ausbreitung von Krankheiten erfahren und die Komplexität von Virusausbrüchen verstehen wollen."

Zuvor hatte NDemic Creations auf ihren Social Media Kanälen immer wieder über neue Heilmittel oder Impfungen anderer Krankheiten in der Realität berichtet. 

"Illegaler Inhalt" soll laut Aussagen der Firma in dem Spiel nicht enthalten sein. Es ist möglich, dass das Spiel nicht dazu beitragen soll, weiterhin Panik in dem ohnehin schon stark infizierten Land zu verbreiten. Derweil sind 80.411 Menschen im Reich der Mitte am Coronavirus erkrankt, bereits 2.902 Menschen in China sind an dem Virus gestorben. Die WHO (World Health Organization) stuft das Coronavirus weiterhin als Pandemie ein.

Durch die verschiedenen Schwierigkeitsmöglichkeiten bei Plague Inc. ist es sehr leicht, dass Spiel zu gewinnen. Es ist gut möglich, dass dadurch Panik entstehen könnte, die China mit einem Verbot unterbinden möchte. Insbesondere dadurch, dass man dem Virus am Anfang einen individuellen Namen verpassen kann, könnten Spieler dazu animiert werden, den Verlauf des Virus im Spiel mit dem tatsächlichen Verlauf im echten Leben gleichzusetzen. 

Auf ein offizielles Statement der Regierung ist jedoch noch zu warten. Dies ist nicht das erste Mal, dass ein Spiel vom Markt verschwindet. Vor geraumer Zeit entfernte Epic Games bereits ein anderes bekanntes Seuchenspiel. Auch ein YouTuber verscherzte es sich schon mit einem üblen Coronaprank. Eine TikTokerin zieht diesem Prank hinterher und ekelt Fans mit einer Coronachallenge an. 

Nun könnte auch die in Köln ansässige Gamescom vom Coronavirus betroffen sein, Fans fürchten das Schlimmste. Auch andere Messen sind von dem Virus bereits betroffen. Jetzt können Gamer jedoch ihr Können unter Beweis stellen und zusammen mit Forschern auf der ganzen Welt ein Heilmittel für das Coronavirus erforschen. Plague Inc. kann in Deutschland allerdings weiterhin problemlos gespielt werden, genauso wie 9 andere Spiele, die in der Quarantänezeit die Langeweile besiegen können

Rubriklistenbild: © Ndemic Creations

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare