Größter Streamer Deutschlands stinksauer

Coronavirus-Video lässt MontanaBlack ausrasten - Beef mit Simtex bricht aus

  • vonLisa D.
    schließen

Für den Streamer MontanaBlack ist das Coronavirus kein Witz und das hat jetzt Youtuber Simtex zu spüren bekommen. Der mit seinem Coronavirus-Video zu weit geht. 

  • YouTuber Simex veröffentlicht Coronavirus-Video.
  • MontanaBlack stinksauer – meldet sich mit harten Worten bei Twitter.
  • Beef zwischen MontanaBlack und Simex eskaliert.

Buxtehude – "Er hat nur noch paar Tage oder wenn es hart auf hart kommt nur noch paar Stunden." Mit diesen Worten leitet der YouTuber Simex sein neues Video ein. Dort spielt er mit einem Fan zusammen, der am Coronavirus erkrankt ist. Laut eigenen Aussagen des Fans hat er nicht mehr lange zu leben und sein letzter Wunsch wäre ein gemeinsames Fortnite Spiel mit Simex. Das Video erreicht große Aufmerksamkeit, zuletzt auch bei Deutschlands größtem Streamer Montanablack. Doch der ist alles andere als begeistert von dem Video und setzt auf Twitter zum Beef gegen den YouTube-Kollegen an.

Update vom 23. März 2020: Simex meldet sich mit Statement-Video zu Wort

Mittlerweile hat sich nicht nur Montanablack gegen den YouTuber Simex gewendet, sondern auch andere YouTuber haben auf das Coronavirus Video reagiert, darunter beispielsweise auch Unge und Standart Skill. Sie alle fordern, dass Simex das Video von seinem Kanal löscht. 

In einem neuen Statement-Video beteuert Simex, dass er mit seinem Video niemanden verletzten wollte und dass die Veröffentlichung sein größter Fehler im Leben war. Nach der Veröffentlichung des Statement-Videos löschte er das ursprüngliche Coronavideo. Mittlerweile hat sein Statement Video über 400.000 Clicks.

Montanablack hat bereits auf das Video reagiert und zieht über den YouTuber her. Das Video dauert ganze 25 Minuten und bietet Monte die Zeit, nicht nur auf das ursprüngliche Video einzugehen, sondern auch auf das neue Statement-Video. Insbesondere die Tatsache, dass Simex mit dem Video Geld verdient, stört den Streamer aus Buxtehude enorm. 

Auch andere YouTuber sind auf den Trend, mit einem kranken Fan zu spielen, aufgesprungen. So beschwert sich Monte ebenfalls über den YouTuber EZZKN, der ein Video mit dem Titel "Kleiner Junge hat C0R0NA Virus und weint ich helfe ihm in Fortnite und das passierte.." hochgeladen hatte. Das Video ist mittlerweile auch gelöscht worden.

Das Coronavirus im Titel zu benutzen, um mehr Klicks zu generieren, könnte sich vermutlich in nächster Zeit zum Trend entwickeln. Da ist es umso wichtiger, dass große Kanäle wie MontanaBlack oder Unge mit gutem Beispiel vorangehen und andere zur Löschung auffordern. Dass die Wortwahl dabei ein wenig härter ausfallen kann, ist bei Montanablack keine Neuheit. Erst kürzliche machte er sich beispielsweise auf Twitter Luft, als Satiriker und Entertainer Jan Böhmermann der MontanaBlack-Community Nähe zur Neonazi-Szene unterstellte.

MontanaBlack: YouTuber erregt mit Coronavirus-Video seine Aufmerksamkeit

Am 19. März 2020 veröffentlicht Simex, ein bekannter YouTuber aus Deutschland, ein rund 13-minütiges Video, in welchem er mit einem Fan eine Runde Fortnite spielt. Simex ist vor allem bekannt für seine Fortnite-Videos auf Deutsch. Auch Videos mit Fans sind bei Simex keine Seltenheit, er spielt regelmäßig auf Anfragen mit seinen Followern zusammen und erfüllt so seiner Community verschiedene Wünsche. In seinem aktuellen Video erzählt Simex, dass ihn die Nachricht eines Fans erreicht hat, welcher an Covid-19 erkrankt ist. Laut eigener Aussage des Fans hätte dieser nicht mehr lange zu leben und würde sich vor seinem Tod gern noch den Wunsch erfüllen, eine Runde Fortnite mit Simex zu spielen. 

Der 16-jährige Fan hatte sich im Italienurlaub angesteckt und sei nun in Quarantäne zu Hause. In dem Video hört man den Fan regelmäßig Husten und er erzählt von seiner Leidensgeschichte mit dem Virus Sars-CoV-2. Auch, dass die Zeit mit seiner Familie dem Erkrankten mehr bedeute als alles andere, ließ er im Video von Simex verlautbaren. 

Am Ende des Videos erfolgt jedoch die erschreckende Auflösung. Der "Fan" sei gar nicht krank und hätte Simex laut eigener Aussage nur "verarscht". Das einzige Corona, was er zu Hause habe, sei ein kaltes Corona-Bier im Kühlschrank. Nach der überraschenden Wendung behauptet Simex, dass er alles, was er im Video gesagt hat, trotz der Lüge, ernst gemeint habe und man mehr Zeit mit seiner Familie verbringen sollte. Man wisse ja nie, wann es für einen endet. Für Fans des YouTubers geht dieser Streich jedoch eine Nummer zu weit und es wird sich über das Video beschwert. So landet es auch vor der Nase des größten Twitch Streamers in Deutschland und führt zum Beef.

MontanaBlack stinksauer: Streamer meldet sich zu Coronvirus-Video auf Twitter

Der reaktionsfreudige Streamer MontanaBlack bekommt auch dieses Video vors Gesicht und meldet sich mit empörten Nachrichten direkt über Twitter beim YouTuber Simex. Völlig entrüstet schreibt er dort Dinge wie "Wie kann man so ein Hurensohn sein!!" Auch auf Instagram veröffentlicht der 2,3 Millionen Follower schwere Monte eine Story, in der er den YouTuber Simex verlinkt. Darin beschreibt MontanaBlack, dass der vermeintliche Chat mit dem erkrankten Fan eine Fälschung sein soll. Nicht die erste kuriose Aktion rund um das Coronavirus. Erst kürzlich sorgte ein TikTok-Star mit einer Challenge für Schlagzeilen.

MontanaBlack meldet sich fuchsteufelswild auf Twitter.

Außerdem soll Simex im Titel des Videos absichtlich den Buchstaben "O" durch die Zahl Null ausgetauscht haben, damit er in seinem 13 Minuten langen Video mehrfach Werbung schalten darf. Zu Informationszwecken hat YouTube es verboten, Werbung auf einem Video mit Coronavirus im Titel, zu schalten. In einem YouTube Blog werden die neuen Regeln rund um den Umgang mit dem Coronavirus bei der Plattform beschrieben. 

"Angesichts der aktuellen Berichterstattung wird jedoch deutlich, dass das Coronavirus aus der Kommunikation heute nicht wegzudenken ist – und wir wollen sicherstellen, dass Nachrichtenagenturen und Creator weiterhin auf nachhaltige Weise hochwertige Videos produzieren können. In den nächsten Tagen werden wir daher auf einer begrenzten Anzahl von Kanälen das Schalten von Anzeigen bei Content mit Bezug zum Coronavirus erlauben, unter anderem für Creator, die eine korrekte Selbstzertifizierung vorlegen, sowie für verschiedene Nachrichtenpartner." 

So ist es nur YouTubern mit einer speziellen Erlaubnis gestattet, Werbung in ihren Videos zu schalten. Der YouTuber Simex hat trotz seiner 500.000 Abonnenten keine solche Erlaubnis. Um die Regelung zu umgehen, benutzt Simex eine Null anstatt des "O" in Coronavirus. So kann der YouTube Algorithmus das vollständige Wort nicht lesen. Da das Video mittlerweile über 250.000 Aufrufe hat und 13 mal im Video Werbung geschaltet wird, dürfte Simex den ein oder anderen Euro am Video verdient haben. 

Genau das macht MontanaBlack auch so sauer. Während andere Menschen auf der gesamten Welt mit den Folgen des Virus zu kämpfen haben, nutze Simex die Situation aus und verdiene sein Geld mit der Not anderer, heißt es im entsprechenden Twitter-Beitrag des Streamers. Die Aussage, dass Simex "eine Schande für das Internet" sei, teilen viele Fans mit dem in Buxtehude beheimateten Marcel Eris und fordern die sofortige Löschung des Videos. 

MontanaBlack selbst stellte erst kürzlich aufgrund des Coronavirus einen neuen Rekord bei Twitch auf. Der Streamer brachte die Zahlen nicht mit dem Coronavirus zusammen und bedankte sich letztendlich nur bei seinen Fans für die Zuschauerzahlen. Doch der Streamer ist nicht der einzige mit einer erfolgsversprechenden Strategie. Auch Razer reagiert auf das Coronavirus und stellt kurzerhand die Produktion um. Atemschutzmasken statt Controller lautet nun das Motto. Ein 17-Jähriger baut hingegen eine Website mit Information über das Coronavirus mit mehr als 20 Millionen Besuchern pro Tag. Diesen Moment wird der WoW-Streamer "WaRRioir_F13" wohl nicht so schnell vergessen.

Sein Sohn verschüttete sein Bier vor laufender Kamera.

Montanablack wartet nach Coronavirus-Video auf Rechtfertigung von Simex

Bisher hat sich Simex noch nicht zur wütenden Reaktion von MontanaBlack geäußert. Auf Instagram hat der YouTuber lediglich eine Umfrage gestartet, ob er ein Statement zu dem Video verfassen soll oder nicht. Von einer Löschung des Videos sieht Simex bisher noch ab. Das liegt wahrscheinlich auch an der medialen Aufmerksamkeit, die er durch das Video bekommen hat. In der Regel schaffen es die Videos von Simex auf Klickzahlen zwischen 200.000 und 700.000 Aufrufen. Das Coronavirus-Video hat bereits nach einem Tag mehr als 250.000 Aufrufe erreicht. Über das Liebesleben von Pokimane kursieren wilde Gerücht. Zu seinen Großeltern pflegt Nun schritt die Streamerin persönlich ein. Zu seinen Großeltern pflegt MontanaBlack ein ganz besonderes Verhältnis. Für ihn ist daher eine Zukunft im Altersheim ausgeschlossen. Kürzlich gab der Streamer außerdem ein kleines Vermögen für ein einziges Videospiel aus.

Rubriklistenbild: © dpa / Philipp Schulze / Instagram: Simexyt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer schießt Ekel-Fotos im Urlaub – Fans toben
MontanaBlack: Twitch-Streamer schießt Ekel-Fotos im Urlaub – Fans toben
MontanaBlack: Twitch-Streamer schießt Ekel-Fotos im Urlaub – Fans toben
unge: Streamer zeigt seine YouTube-Einnahmen – Fans sind geschockt
unge: Streamer zeigt seine YouTube-Einnahmen – Fans sind geschockt
unge: Streamer zeigt seine YouTube-Einnahmen – Fans sind geschockt
GTA 6: Video zeigt Ankündigung auf PS5 Event – Fans drehen komplett durch
GTA 6: Video zeigt Ankündigung auf PS5 Event – Fans drehen komplett durch
GTA 6: Video zeigt Ankündigung auf PS5 Event – Fans drehen komplett durch
PS5 Vorbestellen: Keine Konsole bekommen? – Hier  könnte man noch Glück haben
PS5 Vorbestellen: Keine Konsole bekommen? – Hier könnte man noch Glück haben
PS5 Vorbestellen: Keine Konsole bekommen? – Hier könnte man noch Glück haben

Kommentare