Der Countdown läuft: Das Galaxy S5 ab 11. April im Handel

  • Marco Kruse
    VonMarco Kruse
    schließen

Es ist ein Wettrüsten der Giganten: Kaum zufällig im Abstand von wenigen Wochen bringen die Branchenriesen im Smartphone-Sektor Apple und Samsung ihre neuesten Flagschiffe auf den Markt: Das iPhone 6 und das Galaxy S5 stehen bereits in den Startlöchern. Den Anfang wird das Galaxy S5 machen, das im Februar dieses Jahres offiziell vorgestellt wurde und ab dem 11. April erhältlich ist. Aber hält das S5 wirklich, was es verspricht? Wir haben ein paar der bisherigen Informationen zum neuesten Modell aus dem Hause Samsung einmal kurz zusammengefasst.

Die Eckdaten

Zu Beginn gleich einmal ein paar Daten und Fakten: Das Galaxy kann ein 5,1-Zoll-Display vorweisen, also geringfügig größer als das des Vorgängermodells Galaxy S4 mit 5,0 Zoll. Sonst ist das S5 optisch dem S4 auf den ersten Blick sehr ähnlich. Die Unterschiede finden sich dann im Detail – und in den Funktionen. Das Betriebssystem ist Android 4.4.2 und die Maße liegen bei 14,2 x 7,25 x 0,81 Zentimetern, das ganze bei einem Gewicht von 145 Gramm. Zum Vergleich: Das S4 war etwas, aber nicht nennenswert, kleiner und leichter unterwegs.

Konsequente Weiterentwicklungen

Wo das S4 schon punkten konnte, ist das S5 jetzt noch einmal perfektioniert worden. Das betrifft einerseits den Bildschirm, dessen Auflösung erneut verbessert wurde und jetzt bei einer Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln liegt. Auch bei bisher ungünstigen Lichtbedingungen soll das Display jetzt problemlos ablesbar sein. Auch die Qualität der Bilder hat zugelegt: Mit 16 Megapixeln setzt das Galaxy S5 ganz klar neue Maßstäbe im Bereich der Smartphone-Kameras. Weiter entwickelt wurde außerdem die samsung-eigene Fitness-App S-Health, die beim S4 als Schrittzähler eingeführt wurde und nun beim S5 um die Funktion des Pulsmessens erweitert wurde. Auch die Akkulaufzeit wurde verbessert.

Die Highlights

Jetzt wird es richtig spannend, denn natürlich ist das S5 zwar auch, aber nicht nur, eine Weiterentwicklung des Vorgängers, sondern verfügt auch über ganz eigene und einzigartige Features, von denen sich die Nutzer ab dem 11. April selbst überzeugen können und die wir euch hier aber natürlich auch nicht vorenthalten möchten.

Fingerabdruck-Scanner: Das Konzept ist vom iPhone bekannt, aber in der Galaxy-Reihe ist das S5 der Pionier unter den Geräten mit Fingerabdruck-Scanner. Einmal aktiviert, können verschiedene Funktionen nur noch nach Verifizierung durch den eigenen Fingerabdruck genutzt werden.

Wetterfestigkeit: Das S5 verfügt über ein spezielles Gehäuse, das sich vor allem an der Rückseite vom S4 stark unterscheidet und durch Material und Strukturierung besser in der Hand liegt. Außerdem ist das S5 wasserdicht und entsprechend zertifiziert – eine echte Innovation, zumindest was Geräte des südkoreanischen Herstellers Samsung betrifft

Preis

Für alle, die nun interessiert sind, ist auch der Preis ein wichtiges Kriterium bei der Frage „kaufen – ja oder nein?“. Gemessen an den zahlreichen Verbesserungen und Zusatzfunktionen und an der Tatsache, dass das S5 in jeder Hinsicht auf dem neusten Stand der Technik ist, ist der Preis von 699 Euro im Bereich des Erwarteten. Günstiger gibt es das neue S5 wie immer mit Vertrag. Bei Preis24.de kann das S5 zu ganz verschiedenen Vertragsbedingungen vorbestellt werden – vermutlich der günstigste Weg, an ein neues Galaxy S5 zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare