Crytek: Lizenz-Deal rettet das Entwicklerstudio

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Letztes Jahr schien Crytek noch kurz vor dem Aus zu stehen. Nun scheint ein Lizenz-Deal aber das Geldproblem des Studios gelöst zu haben.

Mit Crysis zum Erfolg

Crytek sind vor allem für die Spielereihe Crysis bekannt. Obwohl die Spiele relativ großen Erfolg hatten, schien das Entwicklerstudio noch vor knapp einem Jahr vor dem finanziellen Aus zu stehen. Eigentlich sollten Free to Play - Spiele, wie Warface dem Unternehmen einen großen Umsatz bescheren, der blieb aber leider aus.

Das ging natürlich nicht spurlos an Crytek vorbei und so sah sich das Studio gezwungen Einsparungen durch einen rapiden Stellenabbau vorzunehmen und ihre Rechte an der Marke "Homefeont" zu verkaufen. Auch Crytek UK wurde neben den Markenrechten für Homefront an Koch Media abgegeben und das Studio stand somit vor dem Nichts.

Lizenz-Deal sichert Fortbestehen

Anscheinend sind die finanziellen Schwierigkeiten nun aber überwunden. Faruk Yerli, Mitgründer von Crytek, gab in einem Interview an, dass ein ziemlich großer Lizenz-Deal dem Unternehmen die Haut gerettet zu haben scheint: "Es war ein wirklich großer, womöglich sogar der größte [Deal]. Ich kann derzeit keine weiteren Details nennen, aber hoffentlich werden wir bald in der Lage sein, ihn zusammen mit dem Partner anzukündigen." Auch PR-Oberhaupt Jens Schaefer meldet sich zu dem Thema noch einmal zu Wort: "Viele Leute hatten damals den Eindruck, dass wir einen neuen Investor oder etwas in der Art finden müssten, aber das war nicht der Fall. Wir schlossen einen Lizenzierungs-Deal ab."

Partner bislang unbekannt

Vor allem im grafischer Hinsicht konnten die Titel von Crytek stets punkten. Ursprünglich sollte Crysis ja auch nur eine Art Tech-Demo werden, mit dem das Unternehmen die Cry-Engine bewerben wollte.

Hoffentlich kann Crytek an seine letzten Erfolge wieder anknüpfen - trotz des Lizenz-Deals. Der Partner der Vereinbarung wurde bis jetzt übrigens noch nicht bekanntgegeben. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Was sagt ihr dazu, dass Crytek anscheinend wieder zurück ist? Hattet ihr Spaß an den Spielen der Spieleschmiede? Oder waren die Titel nichts weiter als schönes Eye-Candy ohne vernünftigen Inhalt? Schreibt eure Meinung einfach in die Kommentare!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare