Vertrauensverlust statt Geldregen

Cyberpunk 2077: Milliarden-Verlust für CD Projekt RED — Aktie im Keller

  • vonLars Bendixen
    schließen

Cyberpunk 2077 hatte mit Release-Verschiebungen, Start-Problemen und nun auch Spieler-Schwund zu kämpfen. Die Börse reagiert und die Aktie rutscht in den Keller.

  • Momentan zerreißen sich Fans über Cyberpunk 2077 das Maul. (Alle Cyberpunk 2077 News).
  • Analyst Tomasz Rodak berechnete für CD Projekt RED durch Cyberpunk 2077 einen Milliardenverlust.
  • Schuld daran soll der fehlgeschlagene Release, sowie ein Vertrauensverlust bei den Fans sein.

Update vom 08. Januar 2021: Nachdem die Aktie von CD Projekt RED Ende des letzten Jahres stark verloren hat, kommt nun die nächste Hiobs-Botschaft für das Unternehmen. Die Spielerzahlen von Cyberpunk 2077 gehen rasant zurück. Diese Informationen sorgen bei den Anlegern natürlich nicht für viel Vertrauen und so verliert die Aktie weitere Prozente. Für das Unternehmen bedeuten diese Zahlen einen Milliardenverlust.

Update vom 28.12.2020: Auch nach den Feiertagen kann sich die CD Projekt RED Aktie nicht erholen und befindet sich weiterhin auf einem Wert von unter 60 Euro. Dabei hat der Entwickler und Publisher aus Warschau mit Cyberpunk 2077 Rekorde eingefahren. Das Open-World Spiel wurde in den ersten zwei Wochen 13 Millionen mal verkauft. In diesen Verkaufszahlen sind die Rückerstattungen schon enthalten.

Update vom 21.12.2020: Durch das Release-Drama und die Rückerstattungen an die PS4- und Xbox One Spieler verliert die CD Projekt RED Aktie immer weiter. In den letzten 10 Tagen ist der Wert um über 40 % eingebrochen. Wird sich der Kurs bald wieder erholen?

Warschau, Polen – Es dürfte kein Geheimnis mehr sein: Der Release von Cyberpunk 2077, besonders auf den Last-Gen-Konsolen ist nicht problemlos abgelaufen, sondern im Gegenteil – Das Spiel war von Performance-Problemen, sowie Bugs übersät. Dies hat natürlich auch direkte Auswirkungen darauf, ob sich Fans, die zum Launch noch unentschieden waren, Cyberpunk 2077 zulegen wollen. Seit dem Release von Cyberpunk 2077 sind die Zahlen bei CD Projekt RED jedenfalls im freien Fall. Wie planen die Entwickler die Kurve zu bekommen?

Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. Dezember 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), Warner Bros. (USA), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, Microsoft Windows, Google Stadia, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Cyberpunk 2077: Release fehlgeschlagen? Milliardenverlust für CD Projekt RED

Analysten haben Cyberpunk 2077 genauer unter die Lupe genommen und kommen zu einem erstaunlichen Ergebnis. Durch den Launch von Cyberpunk 2077 hat CD Projekt RED eine ganz schöne Abreibung bekommen und wurde für die Bugs und die Performance gnadenlos abgestraft. Die Aktie von CD Projekt RED vermeldet seit dem Cyberpunk 2077 Launch einen Abstieg von knapp über 29 %. Laut Analysten von Bloomberg haben die Gründer von CD Projekt RED über eine Milliarde US-Dollar verloren. Ihr gemeinsamer Anteil beläuft sich zurzeit auf 34 % und wird auf circa 3 Milliarden US-Dollar geschätzt, wobei die Aktie momentan weiter fällt.

Der aktuelle Aktienkurs von CD Projekt RED

Hatte die Aktie von CD Projekt RED am 27. August 2020 ihren Höchstwert von etwas über 100 Euro erreicht, ist sie nun nach dem Release auf etwas über 60 Euro abgesackt.

Verschiedene Analysen, durchgeführt von Bloomberg, haben ergeben, dass die Prognose an Cyberpunk 2077-Verkäufen innerhalb des ersten Jahrs von geschätzten 30 Millionen auf ungefähr 25,6 Millionen zurückgegangen ist. Für den weiteren Verlauf wird entscheidend sein, wie Cyberpunk 2077 zukünftig auf den Last-Gen-Konsolen performen wird. Auf dem PC hatte das Spiel wesentlich besser abgeschnitten. Das kommende Update, welches spezifisch auf die Konsolenversion zugeschnitten ist, soll den Release von Cyberpunk 2077 mit enormen Fehlern und Problemen vergessen machen. Doch CD Projekt RED ist sich bewusst, dass Cyberpunk 2077 zu patchen das kleinste Problem ist. Die Entwickler fürchten vielmehr den dadurch entstandenen Imageschaden.

Cyberpunk 2077: Milliardenverlust und schwerer Imageschaden für CD Projekt RED

Innerhalb weniger Tage machte CD Projekt RED den Abstieg vom meist bewunderten Entwickler-Studio zu einem der meist gehassten. Vertrauen wiederzugewinnen ist nicht unmöglich, braucht aber seine Zeit und Mühen.“ Mit diesen Worten beschrieb der Analyst Tomasz Rodak von BOS Bank SA den Imageschaden, welchen sich CD Projekt RED durch den Launch von Cyberpunk 2077 eingebrockt hat. Damit trifft er es eigentlich ganz gut auf den Punkt. Cyberpunk 2077 hat sicher ein unglaubliches Potenzial, welches sich auch in der PC-Version des Spiels abgezeichnet hat, CDPR muss aber schleunigst versuchen, Bugs und Performance-Probleme auszumerzen, um das ihren Fans gegenüber gegebene Versprechen einzuhalten.

Cyberpunk 2077: Launch fehlgeschlagen? Milliardenverlust für CD Projekt RED

Ein großer Kritikpunkt der Fans war es unter anderem, dass CD Projekt RED die Konsolenversion von Cyberpunk 2077 vor ihnen „versteckt hat“. Durch das fast ausschließliche Zeigen von Gameplay auf dem PC, wurde bei den Fans der Eindruck geweckt, dass die Konsolenversion wohl auch in Ordnung sei. Dabei war CD Projekt RED nach eigener Aussage darum bemüht, bis zum letzten Tag die Bugs auf den Last-Gen-Konsolen zu beheben und zog sogar eine weitere Verschiebung für die Konsolenversion von Cyberpunk 2077 in Betracht.

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Chancen über Trick steigern
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Chancen über Trick steigern
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Chancen über Trick steigern
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen

Kommentare