Passt auf euch auf

Cyberpunk 2077: Epileptischer-Anfall beim Spielen — CD Projekt RED hat gewarnt

  • Adrienne Murawski
    vonAdrienne Murawski
    schließen

Beim Spielen von Cyberpunk 2077 bekam eine Journalistin einen epileptischen Anfall. CD Projekt RED hatte jedoch im Vorfeld davor gewarnt.

  • Cyberpunk 2077 wird bereits vor Release ausgiebig von Streamern, Journalisten & Co. getestet.
  • Bei einem Test erlitt eine Journalistin mehrere epileptische Anfälle.
  • Nun warnt sie, wie sich andere davor schützen können und auch CD Projekt RED meldet sich zu Wort.

Minneapolis, Minnesota Cyberpunk 2077 erscheint in Kürze am 10. Dezember 2020 und wird natürlich bereits vor Release ausführlich von ausgewählten Journalistinnen und Journalisten, Streamern und anderen Personen getestet. Da das Game in der Zukunft in einer Metropole voll mit blinkenden Lichtern spielt, stellt Cyberpunk 2077 eine Gefahr für manche Menschen dar. Dies musste nun auch eine Journalistin des Magazins GameInformer feststellen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. Dezember 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), Warner Bros (USA), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, Microsoft Windows, Google Stadia, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Cyberpunk 2077: Journalistin erleidet epileptische Anfälle während Test

Es ist bekannt, dass bestimmte Lichtsequenzen in Videos, Spielen oder auch Filmen und Serien epileptische Anfälle auslösen können und sicher hat jeder schon einmal den Warnhinweis zu Epilepsie auf der PlayStation oder Xbox gesehen. Auch in den meisten Games werden Warnhinweise zu Epilepsie inkludiert, damit die Entwickler abgesichert sind und natürlich auch um betroffene Menschen zu warnen. So auch bei Cyberpunk 2077 geschehen, denn CD Projekt RED warnt in der EULA (End User License Agreement) davor, dass das Game epileptische Anfälle auslösen kann.

Eben das ist einer Journalistin beim Testen von Cyberpunk 2077 passiert. Während einiger Sequenzen wurde sie von den prominenten Lichtsequenzen in Night City getriggert und bekam epileptische Anfälle. Das hat sie jedoch nicht davon gehindert, das Game zu Ende zu spielen und komplett zu testen. Auch wertet sie Cyberpunk 2077 aufgrund der Anfälle in keinster Weise ab, sondern hat stattdessen einen informativen Artikel für andere Epileptiker geschrieben, damit diese sich besser auf die problematischen Abschnitte vorbereiten können.

Cyberpunk 2077: So vermeidet ihr epileptische Anfälle während des Spielens

Für Menschen mit Epilepsie sind insbesondere schnell flackernde Lichter in roter und weißer Farbe problematisch, sowie für einige Fälle von Epilepsie auch blasse blaue Animationen. Die Rot-Weiß-Kombination kann wohl teilweise mit Eye Saving Modes am Monitor bzw. Fernseher umgangen werden, auch Einstellungen für Farbenblindheit können Epileptikern helfen, Cyberpunk 2077 trotzdem zu spielen. Johnny Silverhand, welcher von Keanu Reeves in Cyberpunk 2077 verkörpert wird, wird mit einer blauen Glitch-Animation unterlegt, die ebenfalls ein Trigger für Betroffene sein kann. Ganz besonders problematisch (für Epileptiker) sind die Braindance Abschnitte. Dabei setzt V ein Headset auf, dass auch in der Realität genutzt wird, um medizinisch notwendige Anfälle bei Betroffenen zu triggern.

Cyberpunk 2077: Gefahr für die Gesundheit? Journalistin erleidet Anfall beim Test

Sobald V das Headset aufsetzt, sollten Epileptiker also am besten die Augen schließen oder komplett wegsehen. Solltet ihr unter Epilepsie leiden, konsultiert vor dem Spielen von Cyberpunk 2077 auf jeden Fall euren Arzt und habt im Zweifelsfall einen Gaming-Buddy am Start, der euch im Falle eines Anfalles helfen kann. CD Projekt RED hat sich ebenfalls bereits zur Problematik geäußert und bekannt gegeben, dass an In-Game-Warnhinweisen gearbeitet wird, damit Betroffene direkt vor schwierigen Passagen gewarnt werden. Damit hilft das Feedback Gaming für alle sicherer und zugänglicher zu gestalten. So steht euch auch nichts im Weg, die riesige Map von Cyberpunk 2077 ausführlich zu erkunden.

Cyberpunk 2077: Journalistin erhält nach Artikel Hate von manchen Cyberpunk 2077 Fans

Wie bereits erwähnt, hat die Journalistin Lianna Ruppert nichts Negatives über Cyberpunk 2077 geschrieben, sondern hat lediglich andere Epileptiker vor Parts im Game gewarnt, die gefährliche Anfälle auslösen können. So können die betroffenen Personen das Spiel trotzdem genießen und besser einschätzen, wann sie entweder einen Gaming-Buddy benötigen, wegschauen sollten oder das Game vielleicht lieber beenden. Umso unverständlicher ist es daher, dass einige Cyberpunk 2077 Fans ihren Artikel völlig missverstehen (wollen?) und ihr nun absichtlich Nachrichten mit Videos schicken, die Anfälle auslösen können.

Im Thread auf Twitter schreibt Ruppert, dass sie hunderte Videos erhalten hat, die sich als Support tarnen, in Wahrheit jedoch absichtlich blinkende Lichter erhalten, um fotosensitive Trigger und somit ggf. Anfälle auszulösen. Nicht nur uncool, sondern auch sehr gefährlich, da epileptische Anfälle schließlich auch zum Tod führen können. Solltet ihr Rupperts Artikel mit der Aussage geteilt haben, dass ihr ebenfalls unter Epilepsie leidet, öffnet keine Videos von Unbekannten.

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED/pixabay (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft

Kommentare