Oh jemine!

Cyberpunk 2077: Mega-Patch von CD Projekt RED – macht er alles noch schlimmer?

  • vonLars Bendixen
    schließen

Erst kürzlich wurde Mega-Patch 1.1 für Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Er sollte die technischen Fehler und Probleme angehen. Sorgt er jedoch fürs Gegenteil?

  • Erst neulich veröffentlichte CD Projekt RED Patch 1.1 (Alle Cyberpunk 2077 News).
  • Der Mega-Patch sollte die bestehenden Probleme von Cyberpunk 2077 beseitigen.
  • Nun scheint er jedoch zu noch mehr Problemen und einem Game-Breaking Bug geführt haben.

Warschau, Polen – Die vielzähligen Probleme von Cyberpunk 2077 sollten mittlerweile jedem Fan, aber auch Nicht-Fan bekannt sein. Performance-Probleme und unzählige Bugs machten den Release von Cyberpunk 2077 – besonders auf den Last-Gen-Konsolen – zu einem Reinfall. CD Projekt RED zeigt sich jedoch bemüht die Probleme in den Griff zu bekommen und den Glauben an sich bei den Fans wiederherzustellen. Der erst kürzlich veröffentlichte Mega-Patch, sollte dabei einen ersten großen Schritt in die richtige Richtung sein. Doch es lief scheinbar anders als geplant: Tatsächlich beschweren sich Fans über weitere, schwerwiegende Probleme, hervorgerufen durch das neueste Update.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. Dezember 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), Warner Bros. (USA), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, Microsoft Windows, Google Stadia, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Cyberpunk 2077: Mega-Patch von CD Projekt RED – macht er alles nur noch schlimmer?

Es scheint der Wurm bei CD Projekt RED und Cyberpunk 2077 drin zu sein. Das Update mit der Version 1.1 ist erst vor Kurzem erschienen und bereits jetzt zeigen sich die ersten Probleme an der Oberfläche. Allerdings muss man CDPR zugutehalten, dass die Grafik auf den Konsolen eine leichte Verbesserung dank des Mega-Patch erhalten hat. Das war es leider auch schon an Verbesserungen. Ansonsten hat der Patch eher für das Gegenteil gesorgt und weitere Probleme verursacht.

Das Update kann nämlich, zahlreichen Fans zufolge, zu regelmäßigen Abstürzen von Cyberpunk 2077 auf der Xbox One und PS4 führen. Dies macht Cyberpunk 2077 zurzeit für viele unspielbar. Zudem gesellt sich ein weiterer Game-Breaking Bug mit auf die Liste der Probleme. So sollte der Patch den Fehler beheben, dass Takemura in der Mission „Down on the Street“ V anruft, was er vorher nicht tat. Nun ruft er zwar an, jedoch scheint Takemura angefressen und verliert kein Wort mehr. Durch den fehlenden Dialog können Fans die Quest nicht abschließen und Cyberpunk 2077 somit nur erschwert weiter spielen. Auch andere Charaktere bekamen nach dem Patch kein Wort mehr raus. Somit hat der Patch 1.1 eher weitere Fehler erzeugt, anstatt bestehende zu fixen. Wann die neuen und alten Fehler behoben werden, gab CD Projekt RED noch nicht bekannt.

Cyberpunk 2077: Mega-Patch mit neuem Game-Breaking Bug – Diese Workarounds gibt es

Auf Reddit sind schon erste Lösungsansätze zum Bug mit Takemura erschienen. So rät ein Reddit-User dazu, zuerst eine andere Person anzurufen, bevor Takemura durchklingelt und mit dieser so lange am Telefon zu bleiben, bis Takemura versucht euch zu erreichen. Nachdem ihr dann auflegt, erhaltet ihr zwar keine Benachrichtigung, könnt aber eine weitere Nebenmission spielen und dann nochmal 24 In-Game-Stunden warten bis er sich nochmal meldet. Sollte dieser Trick für euch nicht funktionieren, gibt es noch die Möglichkeit zu einem alten Spielstand von Cyberpunk 2077 zurückzukehren und das ganze Prozedere zu wiederholen.

Cyberpunk 2077: Mega-Patch von CD Projekt RED – macht er alles noch schlimmer?

Auch CD Projekt RED gab mittlerweile eine Anleitung für einen Workaround des Bugs. Dafür müsst ihr zuerst einen Spielstand laden, welcher vor dem Zeitpunkt des Verlassens vom Büro mit Takemura spielt. Habt ihr diesen gefunden, beendet umgehend das Gespräch mit Takemura außerhalb des Büros. Danach müsst ihr ebenfalls 23 In-Game-Stunden warten und anschließend hoffen, dass Takemura euch dieses Mal freundlich am Telefon begrüßt.

CD Projekt RED befindet sich also auch nach dem neuen Patch noch ein wenig in der Krise und sorgt eher dafür, dass die PS4-Version von Cyberpunk 2077 weiterhin verschwunden bleibt als ihr einen geregelten Verkauf zu ermöglichen. Zudem hat sich bei den Rückerstattungen des Problem-Spiels ein weiterer Fehler eingeschlichen, sodass Fans Geld zurückbekamen und Cyberpunk 2077 gleichzeitig behalten durften. Die Spiele-Welt muss also weiter fragen: Wann beginnt endlich der Redemption-Arc von Cyberpunk 2077?

Rubriklistenbild: © CD Project RED

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich
PS5 kaufen: Konsole jetzt sofort bestellen – Online-Marktplatz machts möglich

Kommentare