Angst vor Festplatten-Fiasko?

Cyberpunk 2077: Release-Start und Preload enthüllt – Konsolenspieler im Vorteil?

  • vonLars Bendixen
    schließen

Kurz vor dem Release von Cyberpunk 2077 wurde von CD Projekt RED der Preload und der Veröffentlichungs-Zeitpunkt bekannt gegeben.

  • Der Release von Cyberpunk 2077 steht in den Startlöchern (Alle Cyberpunk 2077 News).
  • Ein Leak offenbart nun die Downloadgröße und den Preload für die PS4.
  • Müssen PC-Spieler nun mit argen Folgen bezüglich der Downloadgröße von Cyberpunk 2077 rechnen?

Update vom 04. Dezember: Nun ist der Preload, sowie der Release-Zeitpunkt von Cyberpunk 2077 auch offiziell verkündet worden. CD Projekt RED hat dazu eine Weltkarte auf Twitter veröffentlicht, in der die verschiedenen Startzeiten samt unterschiedlichen Cyberpunk 2077-Versionen eingezeichnet sind. In der Nacht vom 9. auf den 10. Dezember wird der Xbox One und PS4 Eintritt in Cyberpunk 2077 verschafft. Für die PS5 und Xbox Series X gilt das Gleiche, wenn Fans das Spiel über die Abwärtskompatibilität spielen wollen. CD Projekt RED plant die Next Gen-Versionen erst irgendwann nächstes Jahr zu releasen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)19. November 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), Warner Bros. (Nordamerika), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, PC, Google Stadia, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Auf der Karte kann man ebenfalls einsehen, wann Fans mit dem Preload beginnen können. Konsolen-Spieler sind hierbei klar im Vorteil. Zudem ist die Xbox der PlayStation nochmal ein wenig voraus. Dennoch sollte die Zeit für jeden reichen, um pünktlich zum Release Cyberpunk 2077 spielen zu können.

  • Xbox One und Xbox Series X Preload: Donnerstag, 3. Dezember – 17:00 Uhr deutsche Zeit
  • PS4 und PS5 Preload: Dienstag, 8. Dezember – Uhrzeit unbekannt (17 Uhr wäre ebenfalls möglich)
  • PC Preload: Montag, 7. Dezember – Uhrzeit variiert (12 Uhr GOG, Steam und Epic Store 17 Uhr)

Erstmeldung vom 27. November: Warschau, Polen – Es ist nicht mehr lange bis zum Release von Cyberpunk 2077. Nachdem CD Projekt RED mutmaßlich seit über acht Jahren an ihrem Großprojekt arbeitete, wird sich am 10. Dezember für Fans zeigen, ob sich die Mühe gelohnt hat. Zuletzt zeigte CD Projekt RED Gameplay zur PS4-Version von Cyberpunk 2077. Über die grafische Qualität des Spiels auf der PS4 waren Fans geteilter Meinung. Dieses Mal zeigt ein Leak die Downloadgröße und einen Termin für den Preload von Cyberpunk 2077 auf. Einige Fans machen sich aufgrund dieser Offenbarung Sorgen um ihren Festplattenspeicher auf dem PC.

Cyberpunk 2077: Leak zeigt Downloadgröße und Preload für PS4 – PC-Spieler bangen um Festplatte

Die Vorfreude auf Cyberpunk 2077 ist riesengroß und lange müssen die Fans sich auch nicht mehr gedulden. Denn CD Projekt RED zeigte zuletzt einen offiziellen Gameplay-Trailer für PS4 und PS5 zu Cyberpunk 2077 und machte die Fans damit ordentlich heiß auf den Release. Doch nicht alle Fans waren völlig überzeugt von dem gezeigten PS4-Gameplay und wollen nun warten, bis sie das Spiel auf der PS5 spielen können. Leider wird es das Next-Gen Upgrade zu Cyberpunk 2077 erst nächstes Jahr geben.

Unserer Umfrage zufolge hat der größte Teil der Fans vor, Cyberpunk 2077 auf dem PC zu spielen. Dicht darauf gefolgt von PS4 und der Xbox Series X. Zur PS4-Version hat der Twitter-Account PlayStation Game Size einen Leak auf eben jener Plattform gepostet. Dieser enthält die womögliche Downloadgröße, sowie eine Datum für den Preload zu Cyberpunk 2077. Gute Nachrichten für Konsoleros, doch Spieler auf dem PC fürchten nun das Schlimmste für ihre Festplatte.

  • Cyberpunk 2077 (PS4)
  • Größe vom Basisspiel: 71.730 GB
  • Version: 1.01 – noch nicht erschienen
  • Downloadgröße: 72 GB
  • Preloadtermin: 08. Dezember
  • Release: 10. Dezember

Cyberpunk 2077: Preload und Größe – Darum bangen nun PC-Spieler aufgrund des Leaks

Mit 72 GB ist Cyberpunk 2077 gewiss kein kleines Spiel. Das war bei dem riesigen Open-World Erlebnis, welches CD Projekt RED bietet, allerdings auch nicht anders zu erwarten. Mehr Sorgen machen sich nun PC-Spieler, da sich die Frage stellt: Wenn Cyberpunk 2077 schon 72 GB auf der PS4 einnimmt, wie viel Festplattenspeicher muss ich dann auf dem PC opfern? Wahrscheinlich gar nicht so viel mehr. Denn es wird erwartet, dass die PC-Version von Cyberpunk 2077, trotz höherer grafischen Texturen nicht viel größer ist. So werden die gleichen Texturen bei der PS4 vermutlich einfach runter gerendert.

Cyberpunk 2077: Leak zeigt Downloadgröße und Preload für PS4 – PC-Spieler bangen um Festplatte

Fans können dennoch erwarten, dass die Größe von Cyberpunk 2077 noch ordentlich anschwillt. Die regelmäßigen Updates und auch schon der Day 1 Patch könnten das CD Projekt RED-Spiel erheblich größer machen. Zudem können Xbox und PC-Spieler mit einem ähnlichen Preload-Termin, wie auf der PS4 rechnen. Üblich ist es sogar, dass PC und Xbox-Spieler früher mit dem Download beginnen können als Fans auf der Sony-Konsole. Trotzdem muss sich erstmal zeigen, ob der Leak sich bewahrheitet. Auch die Archievements von Cyberpunk 2077 wurden kürzlich geleakt.

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Twitch-Streamer Reckful tot: Brief enthüllt schreckliches Geheimnis
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Vertrauensbruch von Freundin im Twitch-Live-Stream
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Vertrauensbruch von Freundin im Twitch-Live-Stream
Knossi: Liebes-Aus mit Lia? Vertrauensbruch von Freundin im Twitch-Live-Stream
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage
PS5 kaufen: Neue Konsolen und der Nachschub – Sony-Statement zur aktuellen Lage

Kommentare