Es wird ernst!

Cyberpunk 2077: Crunchtime-Versprechen gebrochen – was bedeutet das für den Release?

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

Der Release von Cyberpunk 2077 von CD Projekt RED steht kurz bevor. Fans hatten Sorge, dass sich der Termin nochmals verzögert. Nun bricht der Entwickler ein Versprechen.

  • Das Rollenspiel Cyberpunk 2077 von CD Projekt RED soll bereits am 19. November 2020 erscheinen.
  • Der Entwickler möchte den Release nicht verschieben.
  • Nun müssen sich die Entwickler beeilen – deshalb wird nun zur Crunchtime aufgerufen und ein Versprechen gebrochen.

Warschau, Polen – Bereits im März 2012 gab der Entwickler CD Projekt RED bekannt, an einem neuen Rollenspiel zu arbeiten. Dieser trägt den Titel Cyberpunk 2077 und soll nun am 19. November 2020 erscheinen. Doch trotz der 8-jährigen Entwicklungsphase könnte der Release im November schwierig werden – das Entwicklerstudio bittet seine Mitarbeiter nun zur Crunchtime und bricht damit ein Versprechen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)19. November 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), Warner Bros. (Nordamerika), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, PC, Google Stadia, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Cyberpunk 2077: Trotz Crunch-Aufruf – Release laut CD Projekt RED nicht in Gefahr

Über Twitter schrieb der Entwickler CD Projekt RED erst am 04. September, dass Cyberpunk 2077 definitiv am 19. November 2020 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen wird. Somit sollten Fans vorerst ruhig gestellt und ihre Bedenken aus dem Leben geschaffen werden. Dennoch bleibt auch abzuwarten, ob sich die Versionen der PS5- und Xbox Series X noch ein wenig Zeit lassen, denn zu den Next-Gen-Fassungen wurde keine Stellung bezogen. Dabei soll Cyberpunk 2077 der Next-Gen-Brecher werden.

Interessant zu wissen ist jedoch, dass Cyberpunk 2077 wohl eines der teuersten Videospiele aller Zeiten wird. Denn die Entwicklungskosten des Rollenspiels von CD Projekt RED sollen sich auf stolze 121 Millionen Dollar belaufen. Diese Meldung dürfte viele Fans also noch genauer auf das neue Spiel blicken lassen. CEO Adam Kicinski gab anschließend in einem Interview bekannt, dass CD Projekt RED bereits die Arbeiten an einem anderen Single Player-Spiel begonnen habe.

Cyberpunk 2077: Release-Verzögerung? CD Projekt RED bricht ein Versprechen

Cyberpunk 2077: Entwickler CD Projekt RED ruft zur Crunchtime auf

Cyberpunk 2077 befindet sich derzeit auf der Zielgerade in der Entwicklung von CD Projekt RED. Doch nun übt der Arbeitgeber enormen Druck auf seine Mitarbeiter aus– diese müssen nun sechs Tage in der Woche, also unter Crunch-Bedingungen arbeiten. Das berichtet der CEO des Studios Adam Badowski, der weiterhin alles versucht, damit Cyberpunk pünktlich am 19. November erscheint. Es Cyberpunk 2077 also auf die letzte Sekunde verschoben wird, werden Fans wohl abwarten müssen.

In dem offiziellen Schreiben des CEOs von CD Projekt RED heißt es: „Ab heute ist das ganze Studio im Overdrive-Modus“. Das bedeutet, dass die Mitarbeiter nun neben ihren gewöhnlichen Arbeitszeiten auch einen Tag am Wochenende arbeiten müssen. Doch in der Vergangenheit betonte Badowski mehrfach, dass er das Studio von Cyberpunk 2077 zu einem „angenehmen Arbeitsplatz“ machen möchte. Denn bereits zu der Entwicklung von „The Wichter 3“ mussten die Mitarbeiter Überstunden ableisten.

Noch im vergangenen Jahr betonte der CEO von CD Projekt RED im Interview mit Videospiel-Reporter Jason Schreier, dass bei der Entwicklung zu Cyberpunk 2077 niemand zu Überstunden gezwungen werde. Doch dieses Versprechen schien nicht lange zu halten und so machte der CD Projekt RED-Chef Marcin Iwiński klar: „Komplett lasse sich der Crunch nicht vermeiden.“ Viele Fans zeigen sich nun besorgt und zweifeln den aktuellen Releasetermin im November an. Schließlich sei eine Crunch-Time überflüssig, wenn bei der Entwicklung des Spiels alles glatt läuft.

Dennoch hält Adam Badowski am 19. November fest. Denn obwohl bereits seit über einem Jahr auch nachts am neuen Cyberpunk 2077 gearbeitet werden soll, schreibt Badowski nun: „Ich weiß, dass das dem widerspricht, was wir in der Vergangenheit gesagt haben, dass Crunch nie die Antwort sein sollte“. Jedoch gäbe es laut dem CEO von CD Projekt RED keine andere Option für das Entwicklerstudio aus Warschau: „Wir haben aber alle anderen Mittel ausgeschöpft, um mit der Situation umzugehen.“

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED

Meistgelesen

PS5 kaufen: Neue Konsolen am Wochenende – Chancen auf Nachschub heute und morgen?
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Wochenende – Chancen auf Nachschub heute und morgen?
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Wochenende – Chancen auf Nachschub heute und morgen?
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Müller – Online-Shop überrascht Fans
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Müller – Online-Shop überrascht Fans
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Müller – Online-Shop überrascht Fans
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Euronics – Mai-Nachschub angekündigt
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Euronics – Mai-Nachschub angekündigt
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Euronics – Mai-Nachschub angekündigt
PS5 kaufen: Neue Konsolen auf Amazon – Kunden verärgert über Preis bei Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen auf Amazon – Kunden verärgert über Preis bei Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen auf Amazon – Kunden verärgert über Preis bei Nachschub

Kommentare