Keine Angst, es bleibt bei 2020... hoffentlich

Cyberpunk 2077: Vertrauen verloren? Fans toben nach verschobenem Release

  • Joost Rademacher
    vonJoost Rademacher
    schließen

Fans hatten gehofft, Cyberpunk 2077 zum Release von PS5 und Xbox Series X spielen zu können. Nach der erneuten Verschiebung schlägt die Vorfreude nun in Wut um.

  • Cyberpunk 2077 sollte ursprünglich am 19. November 2020 erscheinen (Alle Cyberpunk 2077 News).
  • CD Projekt RED hat sein neues Rollenspiel nun aber noch einmal um 21 Tage verschoben um sicherzugehen, dass es auf allen Plattformen läuft
  • Die Fans sind über die Entscheidung des Entwicklers aber gespalten und scheinen langsam das Vertrauen zu verlieren.

Warschau, Polen – Und dabei waren wir doch schon so nah dran. Cyberpunk 2077 hätte zeitgleich mit den neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X am 19. November 2020 erscheinen sollen. Dieses Releasedatum würde sich nicht noch einmal verändern, hatte CD Projekt RED wiederholt versichert. Auch Werbematerialien und sogar ein Bus in London wurden mit dem Release im November versehen. Am 27. Oktober kam abends aber die Hiobsbotschaft. Cyberpunk 2077 wird spontan doch noch einmal um 21 Tage auf den 10. Dezember verschoben.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. Dezember 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), WB Games (USA), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, Windows, Google Stadia, PS5, Xbox Series X/S
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Cyberpunk 2077: Zusätzliche Verschiebung trotz Gold-Status

Die Meldung kommt nun besonders überraschend. Nicht nur weil CD Projekt RED zu jeder Möglichkeit mit dem 19. November als Release geworben hat. Vor allem hat das Studio aus Warschau vor wenigen Wochen erst bestätigt, dass Cyberpunk 2077 den Gold-Status erreicht hätte, also dass die Entwicklung abgeschlossen und das Spiel bereit zum Verkauf sei. Auf Twitter hat CD Projekt RED aber ein Statement gepostet, mit dem die Verschiebung bestätigt wurde. Darin hieß es, dass die Arbeit an Cyberpunk 2077 auch nach Erreichen des Gold-Status noch weiterlaufen würde.

So heißt es auch, dass Cyberpunk 2077 während seiner Entwicklung ein Stück weit ein Next-Gen-Titel geworden sei und dass es zusätzliche Arbeit brauche, damit jede Version glatt läuft. Am ehesten können wir also davon ausgehen, dass noch Probleme mit den Versionen des Spiels für PS5 und Xbox Series X bestehen. Außerdem gibt CD Projekt RED an, dass noch viele Verbesserungen vorgenommen werden, die mit einem Day 0-Patch kommen würden und dass die Arbeit daran mehr Zeit in Anspruch nehme als berechnet.

Cyberpunk 2077: Fans sind frustriert über erneute Verschiebung

Für viele Fans, die sehnsüchtig auf Cyberpunk 2077 warten, kommt die Verschiebung wie ein Schlag in die Magengrube. Gerade so nah am eigentlichen Release haben viele sich bereits von der Arbeit frei genommen, um das Spiel entsprechend genießen zu können. Ein besonders armer Twitter-Nutzer hat noch am Tag einen Tweet an den offiziellen Cyberpunk 2077-Account geschrieben, ob das Spiel definitiv am 19. November rauskomme, damit er sich den Tag freinehmen könnte. Die Antwort darauf von CDPR: „Volle Bestätigung!“ Der Tweet ist in einem Tag so gut gealtert wie Milch.

Cyberpunk 2077: Release erneut verschoben – doch reicht das?

Nach den wiederholten Vorwürfen gegen CD Projekt RED wegen Crunchtime sorgt die Verschiebung von Cyberpunk 2077 nun für schwindendes Vertrauen in das Studio aus Warschau in Polen. Einige besonders angefressene Leute berichten schon, sie hätten ihre Vorbestellung storniert, weil sie nicht darauf vertrauen würden, dass auch das neue Datum für den Release eingehalten werden könnte. Zumindest hat ein Leveldesigner zu Gameplay-Features in Cyberpunk 2077 gesagt, das Spiel sei trotz kürzerer Story als The Witcher 3 weiterhin ein massives, umfangreiches Spiel und die Fans müssten sich keine Sorgen wegen des Inhalts machen.

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED / Bandai Namco (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

PS5: Absurde Geld-Beträge – so viel zahlt Sony, damit ihr die Konsolen kauft
PS5: Absurde Geld-Beträge – so viel zahlt Sony, damit ihr die Konsolen kauft
PS5: Absurde Geld-Beträge – so viel zahlt Sony, damit ihr die Konsolen kauft
FIFA 21 Drama: Klage-Welle gegen EA? Oliver Kahn hat´s schon vorgemacht
FIFA 21 Drama: Klage-Welle gegen EA? Oliver Kahn hat´s schon vorgemacht
FIFA 21 Drama: Klage-Welle gegen EA? Oliver Kahn hat´s schon vorgemacht
FIFA 21: Diego Maradona tot – EA reagiert mit einer emotionalen Geste
FIFA 21: Diego Maradona tot – EA reagiert mit einer emotionalen Geste
FIFA 21: Diego Maradona tot – EA reagiert mit einer emotionalen Geste
JP Performance: PS-Profi will Gran Turismo-Käfer bauen — Sony eilt zur Rettung
JP Performance: PS-Profi will Gran Turismo-Käfer bauen — Sony eilt zur Rettung
JP Performance: PS-Profi will Gran Turismo-Käfer bauen — Sony eilt zur Rettung

Kommentare