DLCn‘t

Cyberpunk 2077: Entwickler bringt endlich Updates – DLCs werden aber verschoben

  • Joost Rademacher
    vonJoost Rademacher
    schließen

Entwickler CD Projekt RED hat bei Cyberpunk 2077 im Moment größere Baustellen als DLC. Diese werden jetzt verschoben, um die nötigen Updates zu veröffentlichen.

  • Marcin Iwiński, einer der Mitgründer von CD Projekt RED, hat sich in einem Video öffentlich für den schlechten Zustand von Cyberpunk 2077 entschuldigt (Alle Cyberpunk 2077 News).
  • Das Team wolle sich in den kommenden zwei Monaten praktisch ausschließlich darauf konzentrieren, das Action-Rollenspiel mit Updates besser spielbar zu machen.
  • Die als DLC versprochenen Zusatzinhalte werden daher nicht mehr Anfang des Jahres kommen und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Warschau, Polen – Die Mitarbeiter von CD Projekt RED dürften in in der Zeit zwischen den Jahren wahrscheinlich kaum eine Minute ruhigen Schlaf bekommen haben. Seit dem Release von Cyberpunk 2077 haben enttäuschte und verärgerte Fans dem Entwicklerstudio keine Ruhe gelassen, im Dauerlauf neue Fehler und Bugs zu finden. In einem Versuch der Schadensbegrenzung hat Marcin Iwiński sich in einem Video öffentlich für das schlechte Management entschuldigt. Auch erklärt der Mitgründer des Studios, dass Updates mit Verbesserungen auf dem Weg sind. Das geht aber auf Kosten von angekündigten DLC, die jetzt verschoben werden.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)10. Dezember 2020
Publisher (Herausgeber)Bandai Namco (Europa), Warner Bros. (USA), Spike Chunsoft (Japan)
Serie-
PlattformPS4, Xbox One, Microsoft Windows, Google Stadia, PS5, Xbox Series X
EntwicklerCD Projekt RED
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Cyberpunk 2077: DLC auf unbestimmte Zeit verschoben, kommen noch 2021

In dem fünfminütigen Video erklärt Marcin Iwiński im Detail, wie es zum desaströsen Zustand kam, in dem Cyberpunk 2077 sich zum Release auf PS4 und Xbox One befand. So nimmt er explizit die Schuld für die Situation auf sich und das Management von CD Projekt RED und erklärt: „Der Vorstand und ich machen die finalen Entscheidungen und es war unsere Entscheidung, das Spiel rauszubringen.“ Die oberste Priorität für das Entwicklerstudio sei nun, das Spiel auf allen Plattformen angemessen spielbar zu machen, wozu bereits drei Hotfixes veröffentlicht wurden und nun weitere Patches kommen.

Wie CD Projekt RED bereits angekündigt hatte, sollen noch im Januar und Februar weitere größere Updates kommen, um Cyberpunk 2077 besonders auf den Konsolen besser spielbar zu machen. In einem Blogpost von CD Projekt RED wird dazu eine Roadmap gezeigt, in der auch von kostenlosen DLC und dem Next-Gen-Upgrade die Rede ist. Ursprünglich sollten die DLC schon Anfang des Jahres erscheinen, werden jetzt aber offenbar zugunsten der Patches verschoben. Die Roadmap verspricht weiterhin den Release der Zusatzinhalte im Jahr 2021, im ersten Quartal wird dieser aber mit Sicherheit nicht mehr stattfinden.

Der Release für die neuen Patches und DLC von Cyberpunk 2077 werden etwas weiter über den Rest des Jahres gestreckt. Auch das Next-Gen-Upgrade soll noch in diesem Jahr erscheinen, dafür ist aber erst die zweite Hälfte von 2021 angesetzt. Die etwas weiter getreckten Meilensteine sollen auch Teil von einem neuen Versprechen von CD Projekt RED gegen Crunch sein, nachdem im letzten Jahr wieder Vorwürfe von Crunchtime gegen den Entwickler aufgekommen waren. Unsere Partnerseite myCyberpunk.de hat ebenfalls das offizielle FAQ von CD Projekt RED zusammengefasst.

Cyberpunk 2077: Kostenlose DLC bringen neue Inhalte – keine Erweiterungen

Bei den versprochenen DLC handelt es sich um kleine zusätzliche Inhalte für Cyberpunk 2077. Diese umfassen zum Beispiel auch kosmetische Items und Waffen, neue Quests und weitere kleine Extras. Diese bringt CD Projekt RED traditionell kostenlos raus, wie auch schon bei The Witcher 3. Erwartet aber keine riesige Nebenstory, die kostenlos dazu kommt. Etwaige DLC mit großen Storyerweiterungen stehen noch nicht fest, werden aber wahrscheinlich kostenpflichtig sein, so wie auch Hearts of Stone und Blood and Wine bei The Witcher 3.

Cyberpunk 2077: DLC verschoben – CD Projekt RED ordnet Prioritäten neu

Zum versprochenen Multiplayer-Modus äußert Marcin Iwiński sich in seinem Statement nicht. Cyberpunk 2077 soll aber einen umfangreichen Multiplayer erhalten, der ähnlich wie GTA Online separat vom Einzelspieler, aber trotzdem in der Open World stattfindet. Erst kürzlich gab es einen Leak zum Multiplayer-Modus von Cyberpunk 2077, in dem einige Absätze aus dem Code veröffentlicht wurden.

Rubriklistenbild: © CD Projekt RED (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Knossi: Aus mit der Liebe? Vertrauensbruch von Freundin Lia im Live-Stream
Knossi: Aus mit der Liebe? Vertrauensbruch von Freundin Lia im Live-Stream
Knossi: Aus mit der Liebe? Vertrauensbruch von Freundin Lia im Live-Stream
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
Knossi und Stefan Raab gefeuert — RTL-Late-Night-Show eingestampft
PS5 kaufen: Euronics bestätigt baldigen Nachschub – Fan-Freude über neue Konsolen
PS5 kaufen: Euronics bestätigt baldigen Nachschub – Fan-Freude über neue Konsolen
PS5 kaufen: Euronics bestätigt baldigen Nachschub – Fan-Freude über neue Konsolen
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei OTTO – Fans hoffen auf Nachschub bei Tochterfirma
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei OTTO – Fans hoffen auf Nachschub bei Tochterfirma
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei OTTO – Fans hoffen auf Nachschub bei Tochterfirma

Kommentare