Dark Souls 2 – Crown of the Sunken King: Hilfe, Tipps & Tricks

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Wichtige Informationen vor dem Spielstart

Den DLC von Dark Souls 2 zu betreten ist deutlich einfacher, als noch im Vorgänger. Sobald ihr den Zusatzinhalt heruntergeladen habt, findet sich ein Item namens Drachenklaue in eurem Inventar, mit dessen Hilfe ihr euren Fuß in die neuen Areale setzen könnt.

In der Hauptstory von Dark Souls 2 müsst ihr mindestens so weit sein, dass ihr den Verkommenen in der Schwarzen Schlucht besiegt haben, denn hinter diesem Bossgegner, im Raum mit dem Ur-Leuchtfeuer befindet sich der Eingang in den DLC. Wie ihr ja schon in unserem Test gelesen habt, ist die Gefahr vergiftet zu werden im DLC sehr hoch. Daher solltet ihr auf jeden Fall darauf vorbereitet sein. Wir empfehlen an dieser Stelle entweder eine große Menge giftiges Moos dabei zu haben oder das Wunder „Schmeichelndes Gebet“, welches ihr bei Licia aus Lindelt für 2000 Seelen kaufen könnt. Nun steht eurem Abenteuer nichts mehr im Weg und ihr könnt euch am Schrein in der Schwarzen Schlucht in den DLC teleportieren lassen.

[Vorbereitung] [Beispielbuilds der Redaktion] [Die Welt] [Neue Items] [Neue Waffen] [Neue Schilde] [Neue Ausrüstung] [Neue Sprüche] [Neue Ringe] [Neue Gegner] [Boss Guides]

Beispiel Build der Redaktion

Natürlich unterscheidet sich die Spielweise von Dark Souls 2 stark, je nachdem in welche Richtung man aufgelevelt hat. Deswegen an dieser Stelle ein kurzer Hinweis: Die Tipps sind natürlich nicht komplett Charakter-gebunden, aber manche Strategien, könnten sich bei gewissen Spielertypen als ineffizient erweisen. So wird beispielsweise ein Stärke-Charakter mit schweren Rüstungen und Waffen, der sich eher langsam fortbewegt, nicht sonderlich viel damit anfangen können, wenn wir hier zu häufigem Rollen und Ausweichen raten.

An solchen Stellen, werden wir natürlich auf alternative Ansätze bei anderen Builds verweisen, primär beziehen sich unsere Tipps und Tricks aber auf Abenteurer mit ähnlicher Spielweise wie unser Redaktions-Charakter, der wie folgt ausgestattet ist:

Dex-Build: Der Dex-Build (Dex = Dexterity = Geschicklichkeit) ist flink unterwegs und trägt leichte Rüstungen und Waffen. Wie der Name schon sagt, ist hier die Geschicklichkeit der wichtigste Wert, der so weit wie möglich hochgelevelt sein sollte. Auch in Stärke sollten einige Seelen investiert werden, da auch die meisten schnellen Waffen einen Stärke-Wert voraussetzen, der über dem normalen Startwert liegt. Das in Dark Souls 2 erstmals eingeführte Attribut Anpassung kann einige Vorteile haben, da ihr dadurch mehr so genannten Invincibility-Frames bekommt, das heißt beim Wegrollen ist es wahrscheinlicher nicht vom Gegner erwischt zu werden.

Unser Charakter hatte außerdem noch sehr viele Punkte bei Wille und konnte damit Blitze schleudern. Seit dem neusten Patch hat man aber statt 11 nur noch drei Blitze zur Verfügung, Wille ist daher also kein Muss. Für das oben genannte Wunder „Schmeichelndes Gebet“ benötigt ihr lediglich einen Wert von 15. Unser Redaktions-Build war ohne Schild und mit zwei Schwarzstahl-Katanas unterwegs. Für den Fernkampf hatte er einen Bogen mit giftigen Pfeilen im Gepäck.

Die Spielweise: Als Geschicklichkeits-Charakter nähert ihr euch dem Gegner und wartet auf einen Angriff. Sobald dieser erfolgt, ist das Timing entscheidend, mit dem ihr durch eine Rolle ausweicht und wenn möglich versucht, einen Stich in den Rücken auszuführen oder ein paar schnelle Treffer zu landen. Mit leichten schnellen Waffen teilt ihr zwar nicht so viel Schaden aus, könnt aber öfter zuschlagen.

Werdet ihr doch mal getroffen, bloß nicht die Nerven verlieren und versuchen wegzurennen, da die Reichweite der Gegner oft höher ist, als man denkt. Einfach wie zuvor dem nächsten Angriff ausweichen und im gewonnenen Zeitfenster heilen statt schlagen.

[Zum Seitenanfang]

Die Welt

Crown of the Sunken King besteht aus vier neuen Arealen mit sieben Leuchtfeuern:

Shulva, Stadt des Heiligtums:

Höhle der Toten:

Heiligtum des Drachen:

Drachenrast:

[Zum Seitenanfang] Das gesamte DLC-Gebiet ist sehr verschachtelt und komplex mit freischaltbaren Wegen und geheimen Türen. Grundsätzlich könnt ihr von Anfang an ruhig jede Abzweigung nehmen, da diese euch meist zu nützlichen Abkürzungen oder neuen Items führen. Vorsicht ist hier das oberste Gebot. Die Gegner halten ordentlich was aus und können schon mit einem Treffer große Stück aus eurer Lebensleiste reißen und euch dazu noch vergiften. Und sie lauern euch oft auf. Wenn ihr also in einen scheinbar leeren Raum kommt, in dem ein Item liegt, erwartet immer, dass plötzlich von oben oder außen ein Gegner reinkommt, um euch den Gar auszumachen.

Eine Neuerung im DLC ist, dass ihr die Levelarchitektur ändern könnt. Schon zu Anfang werden euch die mit Runen beschrifteten leuchtenden Säulen auffallen, die überall  in Shulva, Stadt des Heiligtums verteilt sind. Mit einem Schlag auf diese Säulen sorgt ihr dafür, dass sich Plattformen heben oder verschieben, was euch oft komplett neue Wege öffnet. Am Anfang solltet ihr unbedingt die Augen nach diesen Säulen aufhalten, da ihr das zweite Leuchtfeuer des Gebietes, Gebetsturm, nur auf diesem Wege erreichen könnt.

[Zum Seitenanfang] Im Heiligtum des Drachen gibt es zwar keine leuchtenden Säulen mehr zum draufkloppen, aber dafür diverse Schalter und Druckplatten, die ihr finden müsst. Vor letzterem solltet ihr euch aber auf jeden Fall in Acht nehmen, denn meist lösen sie gefährliche Fallen aus, die das Ende eurer Reise bedeuten können, wenn ihr nicht genug Lebensenergie habt. Die Schalter hingegen, die ihr ebenfalls durch einen Schlag oder Pfeil auslöst, öffnen euch versteckte Türen. Auch hier heißt es wachsam sein, denn die Schalter sind zwar nie sonderlich gut versteckt, liegen aber oft an der Decke oder in dunklen Ecken, wo man sie gerne mal übersieht. Insbesondere am Anfang vom Heiligtum des Drachens ist das Finden aller Schalter überlebenswichtig, da das erste Leuchtfeuer, geheime Heiligtumskammer, nur durch eine geheime Tür zu erreichen ist.

[Zum Seitenanfang]

Neue Items

Drachenklaue:

Goldfruchtbalsam:

Alter Pflanzenbalsam:

Schwarzkrautbalsam:

Rebenbalsam:

Getrocknete Wurzel:

Leuchtkäfer:

Schlüssel des ewigen Heiligtums:

Drachenstein:

Seele von Untergangskönigin Elana:

Seele von Sinh, der ruhende Drache:

[Zum Seitenanfang]

Neue Waffen

[Zum Seitenanfang]

Neue Schilde

Heiligtum-Schild:

[Zum Seitenanfang]

Neue Ausrüstung

[Zum Seitenanfang]

Neue Sprüche

Seelenfokus:

Verleugnung:

Gang des Friedens:

Dunkles Großschwert:

[Zum Seitenanfang]

Neue Ringe

Giftbissring +1

Finsterquarzring +3

Blutbissring +1

Donnerquarzring +3

Flynn’s Ring

Yorgh’s Ring

Blitzklauenring

[Zum Seitenanfang]

Neue Gegner

Heiligtum Soldaten

Ätzende Krabbler

Kriechende Gift Statuen

Heiligtum Ritter

Finstergeist von Hofnarr Thomas

Finstergeist von Felsschild Baldyr

Heiligtum-Priesterinnen

Die Unvollkommenen

Drakenblut-Ritter

[Zum Seitenanfang]

 Bosse

Untergangskönigin Elana

Betrübte Grabräuberin, Alter Soldat Varg, Alter Erkunder Cerah

Sinh, der ruhende Drache

[Zum Seitenanfang]

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare