1. ingame
  2. Gaming News

Dark Souls 3: Waffenguide für Einsteiger

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Koch

Kommentare

null

Um in der Welt von Dark Souls 3 zu überleben, braucht ihr mächtige Waffen. Doch wenn ihr das erste Mal einen Souls-Titel anrührt, dann kann euch das Waffenmenü mit den ganzen Werten schnell mal überfordern. Deshalb haben wir euch einen kleinen Waffenguide für Einsteiger zusammengestellt, der die wesentlichen Aspekte des Waffensystems erklärt.

Auf die folgenden Aspekte bei den Waffen kommt es an:

1. Statuswerte

Das sind die Grundeigenschaften der jeweiligen Waffe:

2. Angriffskraft und Elementarschaden

Diese Werte geben euch Auskunft, wie viel Schaden ihr mit eurer Waffe macht:

3. Abwehrminderung

Falls ihr anstelle eines Schilds eure Waffe zu blocken benutzt, dann spielen diese Werte eine Rolle für euch:

4. Effekte von Waffen

Zusätzlich verfügen manche Waffen über einen der drei folgenden Effekte:

5. Skalierung von Waffen

Das Scaling von Waffen ist ein besonders wichtiger Aspekt. Habt ihr etwa eine Waffe die mit Stärke skaliert, so solltet ihr möglichst viele Punkte in das Attribut Stärke investieren. Denn je höher euer Stärke-Attribut, desto höher ist der Schaden, den ihr mit der Waffe austeilt. Dabei wird die Skalierung einer Waffe mit den Buchstaben D, C, B, A und S dargestellt, wobei D nur einen geringfügigen Schadensbonus liefert und S den größtmöglichen. Wenn ihr also eine Waffe findet, die besonders gut mit einem oder sogar mehreren Werten skaliert, dann steck eure Seelen in die jeweiligen Attribute, um euren ausgehenden Schaden zu maximieren.

In der Spielwelt von Dark Souls 3 sind zahlreiche Waffen versteckt. Sucht also gründlich die Gegend ab und probiert jede Waffenart einmal aus, damit ihr euer optimales Angriffseisen findet. Natürlich könnt ihr diese dann auch upgraden, doch inhaltlich ist dies Thema reif für einen eigenen Guide.

Auch interessant

Kommentare