Gelb – Quietschig – Videospielproduzent

Demon‘s Souls: Gummiente als Endboss? Genialer Insider-Gag der Entwickler-Crew

  • Joost Rademacher
    vonJoost Rademacher
    schließen

Demon‘s Souls ist eigentlich ein düsteres Spiel. Doch die Entwickler-Crew von Bluepoint Games zeigt den Fans jetzt ihren Gummienten-Insider via Twitter.

  • Das Remake von Demon‘s Souls ist als einer der Launchtitel für die PS5 erschienen (Alle Demon‘s Souls News).
  • Entwickler Bluepoint Games hat sich ein paar wenige Freiheiten bei der Neuauflage des Klassikers von From Software erlaubt.
  • Einer der Entwickler hat nun enthüllt, dass ausgerechnet Gummienten eine nicht unwichtige Rolle in der Entwicklung des Action-Rollenspiels gespielt haben.

Austin, Texas – Videospiel-Entwickler sind ein besondere Gruppe von Menschen. Über Jahre hinweg arbeiten sie in riesigen Teams unermüdlich an neuen Spielen, die immer wieder Grenzen des bisher Möglichen überschreiten. Gleichzeitig sind sie ein unberechenbarer Haufen aus einzigartigen Persönlichkeiten, die selbst manchmal die größten Trolle ihrer eigenen Spiele sind. Dieser Kelch geht auch nicht an Bluepoint Games vorbei. Das Entwicklerstudio aus Austin, das in diesem Jahr das Remake von Demon‘s Souls für die PS5 herausgebracht hat, hat während der Entwicklung für das Action-Rollenspiel eine ungesunde Obsession mit Gummienten entwickelt.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)12. November 2020
Publisher (Herausgeber)Sony Interactive Entertainment (SIE)
SerieSouls-Reihe
PlattformPlayStation 5 (PS5)
EntwicklerBluepoint Games / SIE Japan Studio
GenreAction-Rollenspiel

Demon‘s Souls: Gummienten beginnen als Platzhalter, enden als Overlord

Die Geschichte der Gummienten in Demon‘s Souls begann ganz harmlos, wie Bluepoints Technical Artist Collin Harris gegenüber Gamesradar erklärt. Ursprünglich wurden die kleinen Plastikenten als Platzhalter für spätere Objekte in der Entwicklung der Zerstörungsphysik und der Effekte genutzt. Wie Harris erzählt, hat einer seiner Freunde, der in der Zeit Praktikant bei Bluepoint Games war, während ein wenig Freizeit eine gelbe Gummiente entworfen und in die Asset-Sammlung des Studios eingefügt. Von da aus entwickelten die Enten gewissermaßen ein Eigenleben.

Tatsächlich eigneten die Gummienten sich laut Collin Harris wegen ihrer Form und Größe hervorragend für Tests mit der Engine von Demon‘s Souls. Zusammen mit dem witzigen Gegensatz einer gelben Gummiente in einem so düsteren Spiel entwickelte das Studio schnell eine gewisse Vorliebe für das Badespielzeug. Offenbar nahm der Insidergag aber nach und nach immer absurdere Züge an, sodass sich die Gummienten irgendwann unkontrolliert vermehrten und irgendwann zu riesigen Menschenfressern mit scharfen Zähnen wurden. Also musste Bluepoint Games laut Gamesradar die Reißleine ziehen und alle Enten aus dem Spiel löschen.

Demon‘s Souls: Keine Gummienten im finalen Spiel, dafür andere Easter Eggs

Colin Harris erklärt weiter, dass sämtliche Gummienten schließlich aus Demon‘s Souls gelöscht wurden. Vor allem hatte das Entwicklerstudio Angst, dass die Beziehung zu Sony darunter leiden könnte wenn irgendwelche Enten es ins finale Spiel geschafft hätten. Daher wollten die Entwickler auch nicht riskieren, irgendwelche Enten versehentlich übrig zu lassen, die später von besonders aufmerksamen Spielern gefunden werden könnten.

Demon‘s Souls: Entwickler gesteht – Gummienten in Entwicklung involviert

Das muss aber nicht heißen, dass Bluepoint Games sich keine Freiheiten mit Demon‘s Souls auf der PS5 erlaubt hat. Der Entwickler hat zum Beispiel ein umfangreiches Rätsel um eine geheime Tür eingebaut, das erst kürzlich von einem Speedrunner gelöst wurde. Ein ähnliches Rätsel hatte Bluepoint auch im Remake von Shadow of the Colossus eingebaut, das 2018 veröffentlicht wurde.

Bluepoint Games könnte unter Umständen schon an einem neuen Remake arbeiten. Erste Gerüchte und ungewöhnliche Easter Eggs in Demon‘s Souls deuten darauf hin, dass sich ein Remake von Metal Gear Solid in Arbeit befinden könnte.

Rubriklistenbild: © Bluepoint Games (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Vatertag? – Die Chancen auf Nachschub heute
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen

Kommentare