Schade drum

Demon‘s Souls: PS5 am Limit? – Ein Next-Gen Feature fehlt zum Release

  • vonLars Bendixen
    schließen

Der Release von der PS5 und daher auch Demon‘s Souls steht uns kurz bevor. Scheinbar fehlt jedoch ein Next-Gen Feature trotz der grafischen Feinheit des Spiels.

  • Bluepoint Games steht kurz vom Release von Demon‘s Souls (Alles zu Demon‘s Souls).
  • Fehlt dem PS5-Remake von Demon‘s Souls ein Next Gen Feature?
  • Creative Director Gavin Moore äußerte sich und nennt Gründe.

Austin, Texas – Erstmals durften wir den grafischen Leckerbissen Demon‘s Souls auf dem PS5-Event von Sony begrüßen. Seit jeher werden die Tage bis zum Release gezählt. Und mit dem Release am 19. November haben die Fans sich nur noch wenige Tage zu gedulden. Doch der wohl heißeste erwartete Launch-Titel Demon‘s Souls scheint auch seine kleinen Schwächen zu haben. Denn nun wurde offenbart, dass es ein Next-Gen Feature nicht ins Action-Rollenspiel auf der PS5 schaffte.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)19. November
Publisher (Herausgeber)Sony Interactive Entertainment
SerieSouls-Serie
EntwicklerBluepoint Games
PlattformPlaystation 5
GenreAction-Rollenspiel

Demon‘s Souls: PS5 am Limit? – Ein Next-Gen Feature fehlt zum Release

Sah man in Vergangenheit oder auch im neuesten Trailer zu Demon‘s Souls den grafischen Detailreichtum scheint es kaum vorstellbar, dass ein Next-Gen Feature nicht mit ins Spiel eingebaut worden ist. Die Rede ist vom berüchtigten Raytracing. Viele Fans stellten sich die Frage, wie Raytracing dem Next-Gen Remake noch mehr Glanz verleiten könnte. Scheinbar gar nicht. Denn auch Creative Director Gavin Moore bestätigte die Annahme.

So äußerte sich Gavin Moore im Gespräch mit Level Up genauer zum Thema Raytracing. Dort sagte er klipp und klar, dass Demon‘s Souls kein Raytracing unterstützt. Daher werden wir im ersten Teil von Demon‘s Souls keine großartigen Reflexionen oder Lichteinfälle sehen. Das Spiel wird jedoch auch ohne Raytracing zurechtkommen und grafische Highlights bieten soviel ist sicher. Und auch, wenn dieses Feature nicht eingebaut worden ist, gibt es noch eine Menge andere neue Features im PS5-Remake von Demon‘s Souls zu bestaunen.

Demon‘s Souls: PS5 am Limit? – Ray Tracing fehlt – Gavin Moore nennt Grund

Für das Fehlen von Raytracing gibt es laut Gavin Moore einen bestimmten Grund: „Wenn wir Raytracing eingebaut hätten, hätten wir etwas anderes weglassen müssen. In der Spieleentwicklung ist die Zeit limitiert.“ So soll Zeitmangel statt technischen Ungereimtheiten zu dieser Entscheidung geführt. Explizit sagt Moore daher folgendes: „Es ist nicht so passiert, weil wir es nicht schaffen konnten oder die PS5 nicht, diese ist vollständig in der Lage dazu.“

Wie Raytracing schlussendlich die Welt von Demon‘s Souls beeinflusst hätte bleibt unklar. Fans sollten sich trotzdem vor Augen halten, wie extrem gut das Spiel, trotz des Nicht-Einbauens von Raytracing ist. So kann das Spiel sowohl in 4K Auflösung mit 30 FPS laufen, sowie auch mit dynamischen 4K und 60 FPS. Neben den grafischen Feinheiten ist Demon‘s Souls besonders auch für seinen hohen Schwierigkeitsgrad bekannt. Wir haben daher erforscht wie schwer das PS5-Remake von Demon‘s Souls wirklich ist.

Demon‘s Souls: PS5 am Limit – Ein Next-Gen Feature fehlt zum Release

Besser ist es also Demon‘s Souls pünktlich zu auf den Markt zu bringen anstatt krampfhaft am Raytracing zu arbeiten. Es gibt ohnehin nicht viele Spiele die Raytracing auf der neuesten Konsolengeneration unterstützen. Einer der wenigen Ausnahmen dabei bildet beispielsweise Watch Dogs: Legion oder Dirt 5. Daher sollte sich eure Trauer in Grenzen halten. In wenigen Tagen steht dem Launch-Titels der PS5 hoffentlich ein reibungsloser Release bevor.

Rubriklistenbild: © BluePoint Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen

Kommentare