Mit Witch Queen in die Content Vault?

Destiny 2: Bungie packt aus – So lange bleibt der „30 Jahre Bungie“-Content im Spiel

  • VonSven Galitzki
    schließen

Bei Destiny 2 kommen die Inhalte des „30 Jahre Bungie“-Jubiläums-Events bei vielen gut an. Doch wie lange bleibt dieser Content verfügbar? Bungie klärt nun auf.

Seattle, Washington – Am 7. Dezember 2021 ist bei Destiny 2 das Geburtstagsevent zu Ehren von 30 Jahren Bungie gestartet. Seitdem erfreuen sich zahlreiche Spieler an den dazugehörigen Inhalten. Während einige dieser Inhalte nur im Zuge des kostenpflichtigen „30 Jahre Bungie“-Pakets erhältlich sind, gibts vieles komplett kostenlos für alle Spieler. Fans sind sich dabei sicher, dass die kostenpflichtigen Inhalte bis auf Weiteres im Spiel bleiben werden. Doch was passiert mit dem freien Content? Schließlich hat das Ganze ja Event-Charakter und zum Start von Witch Queen sollen zahlreiche Inhalte demnächst in der Content Vault verschwinden, um Platz für die neue große Erweiterung zu schaffen. Rotieren die Geburtstags-Inhalte bald auch aus dem Spiel? Bungie klärte nun auf.

Name des SpielsDestiny 2
Release6. September 2017
PublisherBungie
SerieDestiny
EntwicklerBungie
PlattformPC, Google Stadia, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X / S
GenreFirst-Person-Shooter / Action-MMO

Destiny 2: So steht es um die Verfügbarkeit der „30 Jahre Bungie“-Inhalte

Woher kommt die Info? Die Frage, wie lange die „30 Jahre Bungie“-Inhalte verfügbar bleiben, beschäftigt aktuell so manch einen Hüter – schließlich kommt dieser Content richtig gut bei der Community an. Das fragte sich auch der User PTibz auf Twitter und wollte wissen: „Bleibt der 30.-Geburtstag-Content nur bis Witch Queen oder bleibt er bis zum nächsten Dezember m Spiel?“

Darauf bekam er sogar eine offizielle Antwort von Bungie. Joe Blackburn, der Game Director von Destiny 2 höchstpersönlich, meldete sich zu Wort und brachte etwas Licht ins Dunkel.

Das sagt Bungie: Blackburn hielt sich zwar relativ kurz, aber deutlich – sehr zur Freude so manch eines Fans. So erklärte der Game Director: „Das wird so schnell nirgendwo hingehen“. Fans können also aufatmen. Die Inhalte dürften noch eine ganze Weile erhalten bleiben – auch über den Start der Witch-Queen-Erweiterung hinaus – und werden nicht so schnell in der Destiny Content Vault verschwinden.

Was hat es mit dem Geburtstagsevent überhaupt auf sich? Mit diesem Event blickt Bungie Hand in Hand mit Fans auf drei Jahrzehnte durch Bungie geprägtes Gaming zurück und feiert dabei mit besonderen Inhalten die erlebten und kommenden Abenteuer gemeinsam mit den Spielern. Denn das US-amerikanische Entwicklerstudio ist nicht nur für die beliebte Destiny-Reihe verantwortlich, sondern hat beispielsweise mit der ikonischen Halo-Reihe das Genre der SciFi- und Multiplayer-Shooter massiv beeinflusst und bei einem breiten Publikum populär gemacht.

Was das Event im Detail bietet, erfahrt ihr hier: Destiny 2 feiert gerade großes Jubiläumsevent – Macht mit bei „30 Jahre Bungie“

Destiny 2: Das „30 Jahre Bungie“ bringt die Gjallarhorn zurück

Destiny 2: Schnappt euch jetzt die 2 Event-Exotics

Mit der Kult-Waffe Gjallarhorn sowie der an Halo angelehnten Pistole Wegbereiter kamen zwei spannende neue Waffen-Exotics ins Spiel. Beide gehören für so manch einen Spieler zu den größten Highlights des „30 Jahre Bungie“-Events. Falls euch eines davon oder beide noch fehlen sollten, erfahrt ihr hier, wie ihr sie bekommt.

So bekommt ihr die Gjallarhorn samt Katalysator: Wollt ihr euch den sagenumwobenen Raketenwerfer holen, dann erfahrt ihr hier, was ihr für dies Kult-Exo und den dazugehörigen Meisterwerkkatalysator tun müsst und was die starke Waffe im Detail kann: Destiny 2: Gjallarhorn & Katalysator bekommen – „Alle Wölfe fliegen hoch“-Guide

So gibt es den Wegbereiter und seinen Kat: Die neue Pistole ist ebenfalls richtig stark und hier erfahrt ihr, wie ihr dieses neue Waffen-Exotic und ihren Katalysator erspielen könnt: Destiny 2: Magnum Opus Quest-Guide – So gibt es das Waffen-Exotic Wegbereiter

Rubriklistenbild: © Bungie (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare