Das dürfte nicht lange so bleiben

Destiny 2: Kaputtes Exotic wird zur echten Massenvernichtungswaffe

  • VonSven Galitzki
    schließen

Bei Destiny 2 haben Spieler herausgefunden, dass ein altes Rüstungs-Exotic gerade offenbar kaputt ist und im PvE so richtig abgeht. Probiert es unbedingt aus, bevor Bungie es patched.

Seattle, Washington – Bugs sind in Destiny 2 keine Seltenheit. Oft sind sie richtig nervig und führen zu Frust, manchmal können sie aber auch durchaus für Spaß sorgen. So aktuell auch im Falle eines älteren Rüstungs-Exotics, das mit der Erweiterung Jenseits des Lichts in Spiel kam. Dies ist gerade (wohl durch einen Fehler) so richtig overpowered und zerlegt im PvE ganze Gegnerhorden in Sekundenbruchteilen. Doch das dürfte nicht lange so bleiben. Probiert als also unbedingt schnell aus, solange es noch geht.

Name des SpielsDestiny 2
Release6. September 2017
PublisherBungie
SerieDestiny
EntwicklerBungie
PlattformPC, Google Stadia, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X / S
GenreFirst-Person-Shooter / Action-MMO

Destiny 2: Was hat es mit dem kaputtem Exotic auf sich?

Um dieses Rüstungs-Exotic geht es: Aktuell stehen die exotischen Warlock-Handschuhe „Nekrotischer Griff“ (Necrotic Grip) im Fokus zahlreicher Spieler. Dieses Rüstungsteil kam mit der Beyond-Light-Erweiterung im November 2020 ins Spiel und machte bisher vor allem durch die mächtige Synergie mit der exotischen Handfeuerwaffe Dorn von sich reden.

Vor der laufenden Season 15 bewirkten die Handschuhe folgendes: Kämpfern mit Nahkampf-Angriffen Schaden zuzufügen, korrumpiert sie, und dieser Schaden wächst mit der Zeit. Wird ein korrumpierter Kämpfer besiegt, breitet sich der schädigende Effekt auf Ziele in der Nähe aus und stellt Nahkampf-Energie wieder her.

Das ist in Season 15 anders: Was Spieler nun bemerkten: Offenbar hat sich nun in der Saison der Verlorenen die Beschreibung des exotischen Perks geändert. Anstelle der oben genannten Eigenschaften heißt es nun: Kämpfern Schaden zuzufügen, vergiftet sie, und dieser Schaden wächst mit der Zeit. Wird ein vergifteter Kämpfer besiegt, breitet sich der Zustand auf Ziele in der Nähe aus. Doch so wie es aussieht hat sich bei dem Rüstungs-Exotic noch mehr geädert, als nur der Beschreibungs-Text.

Was ist am Nekrotischen Griff nun kaputt? Was diese Handschuhe aktuell bewirken, lässt das Zusammenspiel mit der Dorn fast schon lächerlich erscheinen.

Destiny 2: Ein Dämmerklinge-Warlock mit aktiver Super

In Kombination mit dem unteren Skill-Tree der Dämmerklinge mutiert das Exo zu einer wahren Massenvernichtungswaffe, die Gegner in Horden einäschert und in Sekunden ganze Räume komplett von Adds clearen kann. So überträgt sich nun nicht nur der Gift-Effekt auf weitere Gegner – jetzt wandern auch der Bandschaden sowie die Ketten-Explosionen aus dem unteren Skill-Baum (Feuerzange) von Gegner zu Gegner und fressen sich durch ganze Gruppen – auch bei der Super! Mit entsprechenden Rüstungs-Mods lässt sich das Ganze zudem noch verstärken.

Destiny 2: Warlocks, probiert jetzt unbedingt den Nekrotischen Griff aus

Wie wirkt sich das in der Praxis aus? Kurzum: Es hagelt überall Feuer und Explosionen, Adds und selbst mächtigere Feinde sterben am Fließband. Es mutet fast so an, als wären dort mindestens 3 Warlocks inklusive Kriegsgeistzellen am Werk und nicht einer. Doch schaut euch das daraus resultierende Gemetzel am besten selbst im Video des bekannten Destiny-Experten und YouTubers Ehroar an.

Bleibt das so? Im Moment ist es nicht klar, ob es sich einfach um einen Bug handelt oder ob Bungie möglicherweise dem Exotic tatsächlich gezielt neue Möglichkeiten spendiert hat. Von den Entwicklern selbst gibt es derzeit noch kein Statement. Allerdings geht die gefühlte Mehrheit aktuell von einem Bug aus. Worin sich aber viele Hüter einig sind: Selbst wenn es eine gewollte Änderung war, ist es viel zu mächtig geworden und dürfte nicht mehr lange so bleiben. Hier dürfte Bungie mit großer Wahrscheinlichkeit demnächst nachjustieren.

Probiert dieses Exotic jetzt also unbedingt mit dem unteren Dawnblade-Baum aus. Im PvE spielt sich das aktuell sehr effektiv und extrem spaßig. Und wer weiß, wie lange das noch so bleibt.

Übrigens, was jetzt allerdings definitiv gewollt ist: Die bis vorkurzem noch enttäuschende Ritualwaffe der Season 15 von Destiny 2 ist nun bärenstark.

Rubriklistenbild: © Bungie (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare