1. ingame
  2. Gaming News

Destiny 2: Magnum Opus Quest-Guide – So gibt es das Waffen-Exotic Wegbereiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Galitzki

Mit dem „30 Jahre Bungie“-Geburtstagsevent kamen neue exotische Waffen zu Destiny 2. Eine davon ist die Pistole Wegbereiter. Erfahrt hier, wie ihr sie bekommt.

Seattle, Washington – Bei Destiny 2 ist jetzt das Geburtstagsevent zu Ehren von 30 Jahren Bungie gestartet und damit sind allerlei neue Waffen ins Spiel gekommen – auch Exotics. Dazu gehört unter anderem auch die exotische Pistole Wegbereiter, auf Englisch Forerunner. Diese Knarre ist an eine eigene Quest gebunden, dabei aber im Gegensatz zur zurückgekehrten Gjallarhorn frei für alle Spieler erhältlich – unabhängig davon, ob ihr das „30 Jahre Bungie“-Paket kauft oder nicht. Wir erklären euch hier, wie ihr die exotische Quest Magnum Opus meistert und so das neue Waffen-Exotic Wegbereitet bekommt.

Name des SpielsDestiny 2
Release6. September 2017
PublisherBungie
SerieDestiny
EntwicklerBungie
PlattformPC, Google Stadia, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X / S
GenreFirst-Person-Shooter / Action-MMO

Destiny 2: Magnum Opus – So löst ihr die exotische Quest für Wegbereiter

So startet ihr die Quest: Um die Quest zu starten, müsst ihr euch zunächst nach „Ewigkeit“ begeben – eine neue Location im Navigator-Menü (Planeten-Ansicht), die mit dem großen Jubiläums-Event von Bungie und dem Update 3.4.0 für Destiny 2 ins Spiel gekommen ist.

Dort müsst ihr in die Schatzkammer von Xur reisen, die ihr als eine von 3 Destinationen aussuchen könnt, wenn ihr „Ewigkeit“ auswählt. Sprecht dort mit Xur. Dann müsst ihr die Truhe neben ihm öffnen und nochmals zu ihm zurückkehren. Nach einigen Geschenken erhaltet hier am Ende auch die Quest „Magnum Opus“.

Destiny 2: Magnum Opus – Die Quest-Schritte im Detail

Schritt 1 – Seltsame Münzen sammeln: Im ersten Quest-Schritt geht es darum, seltsame Münzen zu sammeln. Diese erhaltet ihr aus folgenden Quellen:

ABER – ein wichtiger Tipp: Wollt ihr die Quest schnellstmöglich hinter euch bringen, dann spielt dafür in diesem Schritt nur „Mutproben der Ewigkeit“ und ignoriert alle anderen Quellen. Denn in einem späteren Quest-Schritt müsst ihr einen bestimmt Ruf-Rang bei Xur erreichen und die dafür benötigten „Seltsamer Gefallen“-Rangpunkte gibt es nur dort. So könnt ihr den Rang schneller erreichen.

Habt ihr zudem das „30 Jahre Bungie“-Paket gekauft, dann bekommt ihr von Xur bei eurem ersten Gespräch ein Prächtiges Prämienpaket, das bereits 3 seltsame Münzen enthalten kann. Vergesst also nicht, es in eurem Inventar zu öffnen. Was ihr zudem noch tun könnt, bevor ihr euch in „Mutproben der Ewigkeit“ stürzt: Holt euch von Waffenmeister Banshee-44 im Turm der Letzten Stadt unbedingt Beutezüge. Denn auch die können offenbar seltsame Münzen beim Einlösen droppen.

Habt ihr 7 Münzen gesammelt, müsst ihr das Sternenpferd von Xur aufsuchen. Das Pferd steht unterhalb von Xur mitten in der Schatzkammer.

Hüter in Xurs Schatzkammer mit dem Sternenpferd
Destiny 2: Xurs Schatzkammer mit dem Sternenpferd © Bungie

Schritt 2 – Beutezüge vom Pferd: Von Xurs Sternenpferd erhaltet ihr nun auch den nächsten Quest-Schritt. Hier müsst ihr 3 Sternenpferd-Beutezüge annehmen und diese abschließen. Diese bekommt ihr im Tausch für seltsame Münzen.

Schwierigere Sternenpferd-Beutezüge gewähren dabei Bonus-Fortschritt. Ihr braucht 3 Paraversale Brocken, um diesen Schritt abzuschließen. Einige Bounties gewähren einen, einige 2 und die schwerste 3 dieser Brocken. Wählt ihr also die schwerste (und gleichzeitig die teuerste), dann könnt ihr beim Einreichen bereits den kompletten Quest-Schritt über diesen einen Beutezug abschließen. Alternativ könnt ihr dafür aber auch 3 einfache oder eine einfache und eine mittelschwere Bounty erledigen.

Beachtet dabei: Ihr könnt nur einen dieser Beutezüge auf einmal im Inventar haben, sie müssen in EINER einzigen Runde von „Mutproben der Ewigkeit“ komplett abgeschlossen werden und sie laufen nicht ab.

Schritt 3 – Seltsamer Schlüssel von Xur: Habt ihr das geschafft, müsst ihr zurück zu Xur und von ihm den seltsamen Schlüssel erhalten. Diesen Schlüssel bekommt ihr über Rufaufstiege bei Xur und müsst dafür den „Seltsamer Gefallen“-Rang „Mutig“ (Rang 4) erreichen. Dafür müsst ihr einfach „Mutproben der Ewigkeit“ grinden, falls ihr noch nicht auf diesem Rang angekommen seid.

Schritt 4 – Seltsamen Schlüssel von Xur benutzen: Habt ihr den Schlüssel erhalten, dreht euch um und lauft dorthin zurück, wo ihr eigentlich beim Eintreffen in der Schatzkammer spawnt. Lauft dann weiter in den nächsten Raum, wo ihr das lilafarbene Schimmern seht. Geht in dieses Schimmern hinein.

Das wird euch nun in das Gebiet teleportieren, wo normalerweise „Mutproben der Ewigkeit“ stattfindet – diesmal aber ohne Feinde. Dort müsst ihr an einer bestimmten Stelle mit einem Stein interagieren, um dort den Schlüssel einzusetzen. Die Positionierung ist wichtig, da der Stein mit den restlichen Bauten zusammen das Bungie-Zahnrad ergeben muss – zumindest aus dieser Perspektive. Den genauen Ort und die richtige Position findet ihr hier:

Anschließend geht es in eine Höhle, wo ihr einige Sprungeinlagen meistern müsst (ebenfalls in Video oben zu sehen), bis ihr schlussendlich bei einem Cryo-Pod angekommen seid. Mit diesem müsst ihr interagieren und erhaltet dann ein „Anomales Objekt“.

Schritt 5 – Banshee-44 im Turm aufsuchen: Begebt euch nun mit dem Anomalen Objekt zu Banshee in den Turm der Letzten Stadt. Interagiert mit dem Waffenmeister und ihr erhaltet nun endlich die Belohnung für eure Mühen.

Der Quest-Guide im Video: Falls ihr einen guten, ausführlichen Video-Guide zu Magnum Opus sucht, dann schaut euch dieses YouTube-Video von Rick Kackis an:

Destiny 2: Wegbereiter – das neue Waffen-Exotic im Detail

Das ist die Belohnung für die Quest: Als Belohnung aus der Quest Magnum Opus erhaltet ihr im Zuge der laufenden Season 15 von Destiny 2 tatsächlich noch eine neue exotische Waffe – die Pistole Wegbereiter. Hier ein Blick auf ihre Stats:

Die Stats der exotischen Pistole Wegbereiter in der Übersicht
Destiny 2: Die Stats der exotischen Pistole Wegbereiter in der Übersicht © Bungie / light.gg

Das kann der Wegbereiter: Dabei handelt es sich um eine übergroße, kinetische Pistole mit Schwerkaliber-Langstreckengeschossen für den Primär-Slot. Die Waffe nutzt dabei Spezialmunition. Der exotische Perk nennt sich „Vollbremsung“ und bewirkt, dass die Pistole vollautomatisch mit erhöhter Feuerrate schießt. Dabei fügt sie Zielen ohne Schild erhöhten Präzisionsschaden zu.

Der zweite exklusive Perk heißt „halt dich zurück“ und bewirkt folgendes: Wenn man den Abzug nur antippt, wird der Rückstoß der Waffe vermindert und die Präzision erhöht.

So bekommt man den Katalysator: Ja, auch der Wegbereiter hat einen exotischen Meisterwerkkatalysator, der die Waffe nochmal mächtiger macht. Um den zu bekommen, muss man einen harten Grind auf sich nehmen. Es gilt nämlich, Rang 16 bei Xur zu erreichen und die Anomale Zugangskarte als Belohnung zu kassieren. Dann muss man noch eine Runde in der neuen 6-Spieler-Aktivität „Mutproben der Ewigkeit“ mit einer Punktzahl von mindestens 225.000 abschließen. Sobald man das geschafft hat, erhält man den Katalysator des neuen Waffen-Exotics Wegbereiter.

Das kann Wegbereiter als Meisterwerk: Dadurch bekommt die Waffe den zusätzlichen Perk „The Rock“. Damit können Spieler im Tausch gegen Teile ihrer Reservemunition ihre nächste geworfene Granate in eine Splittergranate verwandeln. Dieser Effekt kann jedoch nur für kurze Zeit nach einem Todesstoß aktiviert werden.

Apropos neue Waffen-Exotics: falls ihr euch für das zweite neue Waffen-Exotic aus dem Event interessiert: Destiny 2: Gjallarhorn & Katalysator bekommen – „Alle Wölfe fliegen hoch“-Guide

Auch interessant