Für eine einst mächtige Sniper...

Destiny 2: Whisper-Buff – exotische Waffe könnte demnächst stärker werden

  • VonSven Galitzki
    schließen

Bungie macht nun so manch einem Destiny 2-Fan Hoffnung, dass eine einst mächtige, exotische Sniper bald wieder relevant wird. Bekommt Wispern des Wurms bald einen Buff?

Seattle, Washington – Im Dezember feiert Bungie, das Entwickler-Studio hinter Destiny 2, seinen 30. Geburtstag. Dazu wird es im Spiel eine Jubiläumsfeier geben, an der aktuell fleißig gewerkelt wird. Hand in Hand mit dieser Feier soll aber auch ein umfangreicheres Update kommen, das sich unter anderem zahlreiche Exotics zwecks Tuninig vorknöpft. Und eine einst mächtige Sniper könnte davon profitieren.

Name des SpielsDestiny 2
Release6. September 2017
PublisherBungie
SerieDestiny
EntwicklerBungie
PlattformPC, Google Stadia, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X / S
GenreFirst-Person-Shooter / Action-MMO

Destiny 2: Eins mächtiges Waffen-Exotic könnte bald wieder relevant werden

Was hat es mit dem Teaser auf sich? Im aktuellen „This Week at Bungie“-Blog (kurz TWaB) sprachen die Entwickler unter anderem darüber, was die Spieler in unmittelbarer Zukunft, also noch in Season 15 von Destiny 2, erwartet. Dabei kam man auf die anstehende Jubiläumsfeier von Bungie sowie auf einige Änderungen, die im dazugehörigen Update ins Spiel kommen sollen, zu sprechen.

In diesem Zuge ging es auch um Tuning von Waffen-Exotics, beispielsweise soll dann die aktuell wohl mächtigste exotische Waffe von Destiny 2 abgeschwächt werden – die Vex-Mythoclast. Dabei soll es aber auch Buffs geben. Und genau hier wird es spannend.

In der entsprechenden Passage des „TWaB“ ist in der deutschen Version das Wort „Gerüchte“ kursiv geschrieben und somit deutlich hervorgehoben. Während es auf Deutsch nicht wirklich vielsagend ist, sieht es im Englischen schon etwas anders aus. Denn dort ist es das Wort „whispers“, also eigentlich „flüstern“ oder „wispern“. Und das halten zahlreiche Fans und Spieler für einen sehr deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl und sind gespannt, ob und was sich da am Ende tut.

Um diese Waffe geht‘s: Viele sind nun überzeugt: dabei handelt es sich um einen Hinweis auf die exotische Waffe „Wispern des Wurms“ – von Spielern gerne auch kurz „Whisper“ oder „Wispern“ genannt. Da „Whispers“ im gleichen Zuge mit Buffs durch die kursive Schreibweise betont wurde, hält man es durchaus für möglich und sogar für wahrscheinlich, dass die Whisper im Dezember-Patch ebenfalls angepasst wird und einen Buff spendiert bekommt. Denn Bungie ist dafür bekannt, solche Dinge gerne auf diese Art und Weise anzuteasern. Damit könnte der einstige Bosskiller endlich wieder relevant werden.

Destiny 2: Das exotische Scharfschützengewehr Wispern des Wurms

Destiny 2: Das ist die exotische Sniper Wispern des Wurms

Das kann die Waffe: Die Whisper ist ein exotisches Scharfschützengewehr für den Heavy Slot. Mit ihrem exotischen Perk Weißer Nagel besitzt sie einen höheren Basispräzisionsschaden. Zudem füllen 3 schnelle Präzisionstreffer das Magazin auf. Durch ihren 2. Perk Mulligan haben Fehlschüsse eine Chance, Munition direkt zurück ins Magazin zu führen.

Als Meisterwerk bekommt die Waffe dann zusätzlich den Perk Atemkontrolle. Wenn man mit der Wispern für kurze Zeit durchgehend zielt, ohne zu feuern, gewährt das für einen Moment Bonusreichweite sowie Präzisionsschaden, wenn man mit der Waffe im Zoom bleibt.

Beachtet jedoch: weder die Waffe selbst, noch ihr exotischer Meisterwerk-Katalysator können aktuell erspielt werden.

So steht‘s aktuell um die Waffe: Kurzum: In Jahr 1 von Destiny 2 war die Whisper der absolute Schreck aller Endgegner und zählte zu den besten und beliebtesten Waffen-Exotics des Spiels – ein echter Bosskiller, gerade in Endgame-Aktivitäten. Durch einige Änderungen verschwand sie dann aber zunehmend in der Versenkung, bis sie im Prinzip im Vergleich zu anderen Alternativen im Heavy Slot fast nutzlos wurde. Aktuell spielt sie im Prinzip keine Rolle im Hinblick auf‘s Endgame. So manch einer hofft durch Bungies Teaser aber nun, dass sich das schon bald ändern könnte.

Übrigens: im Dezember-Patch will Bungie auch die Meta von Destiny 2 ändern – mit mehr Fokus auf Gunplay und weniger auf Spezialfähigkeiten.

Rubriklistenbild: © Bungie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare