Einige der neuen Mods sind extrem stark

Destiny 2: Beste Artefakt-Mods für Witch Queen & Season 16 – Unbedingt nutzen

  • VonSven Galitzki
    schließen

Mit Witch Queen und Season 16 kamen neue saisonale Artefakt-Mods zu Destiny 2. Erfahrt hier, welche davon ihr unbedingt freischalten und nutzen solltet.

Seattle, Washington – Destiny 2 Witch Queen und die neue Season 16 sind jetzt da und haben zahlreiche neue Inhalte im Gepäck. Um eure Hüter möglichst effektiv für diese Inhalte aufzustellen, haben Spieler über das neue saisonale Artefakt aus der Saison der Auferstandenen traditionell Zugriff auf allerlei Mods. Damit lassen sich bei Destiny 2 bestimmte Spielstile fördern, ihr könnt mehr aus einigen Waffen oder Fähigkeiten herausholen oder euren Charakter für bestimmte Endgame-Aktivitäten oder gegen spezielle Gegner bereitmachen. Wir eigen euch hier die besten Artefakt-Mods für Witch Queen und die neue Season 16 von Destiny 2.

Name des SpielsDestiny 2
Release6. September 2017
PublisherBungie
ReiheDestiny
EntwicklerBungie
PlattformPC, Google Stadia, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X / S
GenreFirst-Person-Shooter / Action-MMO

Destiny 2: Witch Queen und Season 16 – Das Wichtigste zu Artefakt-Mods aus „Synaptischer Speer“

Was hat es mit den Artefakt-Mods auf sich? Artefakt-Mods sind spezielle Modifikationen, die ihr im Laufe einer Saison freischalten und in eure Rüstungsteile einsetzen könnt. Sie stammen aus dem saisonalen Artefakt, das zu Beginn einer neuen Saison wechselt und so Season für Season eine neue Palette an Mods mit sich bringt – mit einem frischen Fokus auf bestimmte Gameplay-Elemente, die dann von den jeweiligen Mods gestärkt oder gefördert werden.

So werden dann beispielsweise einige Waffen-Typen effektiv gegen Champions, einige Hüter-Fähigkeiten besonders stark oder einfach Pflicht für das Endgame. Und kurzum: ihr werdet im Endgame von Destiny 2 kein Land sehen, wenn euer Build nicht durch bestimmte Artefakt-Mods gestärkt wird.

Wie schaltet man das Artefakt und die Artefakt-Mods frei? Im Prinzip durch Spielen und das Sammeln von XP, sobald ihr das neue saisonale Artefakt erhalten habt – ihr levelt das Artefakt also auf. Das aktuelle Artefakt „Synaptischer Speer“ bekommt ihr, nachdem ihr die erste Mission von Witch Queen gemeistert habt (steht allen Spielern frei zur Verfügung).

Es ist jetzt ab Season 16 übrigens möglich, alle 25 Artefakt-Mods in Zuge einer laufenden Saison freizuschalten und so bisher unmögliche Kombinationen oder generell mehr dieser Mods miteinander zu verwenden (vorher waren nur 12 möglich). Dabei kann man die ersten 12 Mods noch relativ zügig freischalten, für alle nachfolgenden Mods dauert es dann schon um einiges länger. Nur die fleißigsten Spieler dürften alle 25 Artefakt-Mods im Zuge einer Season freischalten können, denn dafür muss man richtig viel spielen.

Destiny 2: Season 16 brachte einige starke Artefakt-Mods mit sich – wie Unterdrückende Glefe oder Unterdrückende Leere

Destiny 2: Witch Queen und Season 16 – Nutzt unbedingt diese Artefakt-Mods

Mittlerweile sind ein paar Tage nach dem Start der neuen Inhalte bei Destiny 2 vergangen und es haben sich bereits einige Artefakt-Mods herauskristallisiert, die sich als besonders mächtig und effektiv in Witch Queen und der Season 16 erweisen. Wir zeigen euch, welche neuen saisonalen Artefakt-Mods ihr jetzt unbedingt freischalten und nutzen solltet.

Das sind die besten Artefakt-Mods für Witch Queen und Season 16: Bedenkt dabei – nicht alle dieser Mods können gleichzeitig oder in Kombination miteinander verwendet werden. Welche davon ihr nutzen solltet, hängt von eurem Build und den jeweiligen Inhalten ab, die ihr gerade spielt.

  • Anti-Champion-Mods: In der ersten Mod-Spalte findet ihr die Anti-Champion-Mods, mit denen ihr die 3 verschiedenen Arten von Champions (Barriere, Überladung, Unaufhaltsam) knacken könnt. Diese Mods sind gerade im Endgame extrem wichtig, ihr werdet ohne sie dort nicht auskommen. Stellt hier einfach sicher, dass ihr alle 3 Champion-Arten bei eurer Wahl abdeckt und wählt hier die Waffengattungen, die euch am besten liegen oder die gerade als besonders effektiv gelten. Bögen, SMGs und Automatikgewehre sowie Impulsgewehre dürften gerade eine gute Wahl sein.
  • Raketenwerfer-Plünderer: Raketenwerfer wie das exotische Gjallarhorn sind bei Destiny 2 gerade stark angesagt. Wenn auch ihr gerne Raketenwerfer spiet, holt euch unbedingt diese Mod. Damit werden die Munitionsreserven vergrößert und durch das Artefakt benötigt die Mod nur 1 Energie, damit ihr sie nutzen könnt. Regulär sind es bei dieser Mod 5 Energie.
  • Thermoschock-Panzerung: Diese Mod reduziert eingehenden Solar- und Arkus-Schaden und dürfte euch gerade im Endgame das ein oder andere Mal sicherlich den Hintern retten. Der Brustschutz (in den die Mod eingesetzt wird) braucht übrigens keine bestimmte Element-Resistenz, damit ihr die Mod einsetzen könnt.
  • Strahlender Finisher: Mit dieser Mod erzeugt man schwere Munition, wenn man Lichtträger oder Champions der Strahlenden Schar mit einem Finisher besiegt. Und von schwerer Munition kann man im Prinzip nie genug haben – vor allem im Endgame. Hier bekommt man in einigen Situationen aber schwere Munition auf Knopfdruck.
  • Unterdrückende Glefe: Die Glefe ist gerade stark angesagt und wird selbst im Endgame verwendet. Mit dieser Mod unterdrückt ihr von der Glefe getroffenen Feinde und sie können dann kurzzeitig keine Fähigkeiten mehr einsetzen. Gerade im Kampf gegen die aktuell stärksten Feinde, die nun ebenfalls Licht und entsprechende Fähigkeiten nutzen, ist diese Mod sehr effektiv und wirklich Gold wert. Ein absolutes MUSS für alle Glefe-Spieler.
  • Überladungsgranaten: Das Leere-Element ist in seiner neuen Pracht (Leere 3.0) nach der massiven Überarbeitung gerade richtig mächtig und wird deshalb gerade verstärkt gespielt. Mit dieser Mod könnt ihr eure Leere-Granaten noch weiter stärken und sie helfen dann sogar gegen Überladungs-Champions. Absolut Top und braucht nur 1 Energie.
  • Unterdrückende Leere: DIE beste Mod aus dem saisonalen Artefakt und an sich absolut Pflicht fürs Endgame. Was etwas schade ist: Sie kann aufgrund der Energiekosten leider nicht gleichzeitig mit unterdrückende Leere verwendet werden. Doch mit Leere 3.0 kann nun jede Hüter-Klasse unterdrücken (jeder kann jetzt Unterdrückungsgranaten ausrüsten). Und wann immer ihr Kämpfer unterdrückt, schwächt ihr sie durch die Mod auch, sodass sie für kurze Zeit mehr Schaden erleiden.
  • Meisterhafte Unterdrückung: Eine sehr gute Mod, mit der man perfekt die beiden mächtigen Mods Unterdrückende Leere und Unterdrückende Glefe ergänzen kann. Denn von euch erzeugt Unterdrückungseffekte halten damit länger an.
Destiny 2: Die neue Season 16 heißt offiziell Season of the Risen

Destiny 2: Mehr Wissenswertes zu Witch Queen und Season 16

Das könnte euch auch interessieren: Falls ihr wissen möchtet, was unmittelbar nach dem Launch von Witch Queen und der Season 16 von Destiny 2 noch alles interessant ist, dann empfehlen wir euch folgende Themen:

Destiny 2: Wissenswertes zum Start von Witch Queen & Season 16

Destiny 2 Witch Queen: Osteo Striga – So bekommt ihr das neue Waffen-Exotic

Destiny 2: Waffen-Exotic Parasit bekommen – So geht die neue exotische Quest

Destiny 2: Toter Bote bekommen – So gibts das neue Waffen-Exotic aus Season 16

Destiny 2: So bekommt ihr garantiert neue Witch Queen Exotics – Waffen & Rüstung

Destiny 2: Diese Rüstungs-Exotics werden in Witch Queen und Season 16 zur Meta

Destiny 2: Diese exotischen Primär-Waffen werden im Witch-Queen-PvE dominieren

Außerdem hat Bungie zum Start der neuen Inhalte noch auf einige potenzielle Probleme aufmerksam gemacht. Denn offenbar funktioniert noch nicht alles so, wie eigentlich angedacht. Mehr dazu lest ihr hier: Destiny 2 Witch Queen: Aufpassen – Bungie warnt vor diesen Problemen zum Start

Rubriklistenbild: © Bungie (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare