Destiny: Marketing und Entwicklung 500 Mio. Dollar schwer?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Am 09. September dieses Jahres soll Destiny, der neue First-Person-Shooter von Bungie, erscheinen. Bisher machten die Publisher deutlich, dass nichts bei der Entwicklung des Spiels dem Zufall überlassen werden soll. Aus diesem Grund gab nun Bobby Kotick, der CEO von Activision, ein offizielles Statement ab, dass das Projekt Destiny rund 500 Millionen Dollar verschlingen soll.

Neben der umfangreichen Spielentwicklung fließen Marketinggelder, Vertriebs- und Lizenzgebühren in die Summe mit hinein. Einige Analysten bezeichnen das Vorhaben der Entwickler jedoch als äußerst kritisch. Der Sterne Agee-Analyst Arvind Bhatia bezeichnet das Projekt als "unterschätztes Risiko". “Destiny müsste ungefähr acht Millionen Mal an den Mann gebracht werden, um den sogenannten Break-Even-Point zu erreichen." so Bhatia. Andere Seiten sehen diese Summe als noch weit untertrieben an. Hier pendelt sich die Summe der verkauften Spiele bei 15 bis 16 Millionen Exemplaren ein. Eine beachtliche Anzahl, bedenkt man die Vielzahl von Konkurrenztiteln auf dem Spielemarkt.

Kotick bestätigte ebenfalls, dass die Rechte an der Marke bei Bungie verbliebe, während Activision die Vermarktungsrechte inne hat. Destiny erscheint im September 2014 für die PlayStation 3, die Xbox 360 sowie die beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One.

offizielle Website: Destiny

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare