Deutscher Computerspielpreis: Die Gewinner von 2017

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Am Mittwoch, 26. April, wurde der Deutsche Computerspielpreis 2017 in Berlin verliehen. In 13 Kategorien entschied eine Fachjury über die Gewinner der Auszeichnungen und der Preisgelder (insgesamt über 550.000€). Zusätzlich wurde noch ein Publikumspreis, ermittelt durch ein öffentliches Voting, vergeben.

Größter Gewinner ist natürlich das Beste Deutsche Spiel Portal Knights, das noch 110.000 Euro Preisgeld dadurch gewann. Die Begründung der Jury liegt darin, dass das Action-Rollenspiel Portal Knights durch eine kunterbunte und clevere Mischung aus bekannten Spieleelementen besticht und so sowohl große als auch kleine Spieler überzeugt. Zum Besten Internationalem Spiel wurde The Legend of Zelda: Breath of the Wild gekürt, während der Publikumspreis an The Witcher 3: Blood and Wine ging.

Alle Auszeichnungen im Überblick

Bestes Deutsches Spiel (110.000€)

Bestes Nachwuchskonzept (insg, 90.000€, 1. Platz 45.000€, 2. Platz 30.000€, 3. Platz 15.000€)

Bestes Kinderspiel (75.000€)

Bestes Jugendspiel (75.000€)

Beste Innovation (40.000€)

Beste Inszenierung (40.000€)

Bestes Serious Game (40.000€, je 20.000€)

Bestes Mobiles Spiel (40.000€)

Bestes Gamedesign (40.000€)

Bestes Internationales Spiel (ohne Preisgeld)

Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (ohne Preisgeld)

Beste Internationale neue Spielwelt (ohne Preisgeld)

Publikumspreis

Sonderpreis der Jury

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare