Dishonored: Remaster für PS4 und Xbox im Anmarsch?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Es scheint das Jahr der Remakes zu sein und auch Bethesda möchte sich diese Gelegenheit scheinbar nicht entgehen lassen. Zumindest dann, wenn man den Gerüchten Glauben schenkt und ohnehin auf dieses Werk gewartet hat. Während die einen bei dieser Nachricht den Kopf schütteln und sich immer noch über den Erfolg von Remakes wundern, machen die anderen wohl eher Luftsprünge. Angeblich befindet sich nämlich eine aufpolierte Version von Dishonored auf dem Weg.

Futter für die Next-Gen-Konsolen

Seien wir ehrlich, teilweise gehen uns die unzähligen Remakes einfach derbe auf den Geist. Wenn sie gerade einmal 3 Jahre alt sind, ein bisschen aufgehübscht wurden und trotzdem für 60 Euro über den Ladentisch fliegen sollen, bleibt uns schon manchmal die Spucke weg. Und trotzdem gibt es immer wieder Spiele, die wir lieben und daher auch zu so einem unanständigen Preis gerne nochmal kaufen – so dämlich das auch klingt. So hat eben jeder von uns seine Achillesferse, auf die wir bei all den Remakes ziemlich gut aufpassen müssen. Nach der Definitive Edition von Tomb Raider, Devil May Cry oder auch Sleeping Dogs wird nun darüber gemunkelt, ob sich Dishonored bald dazugesellen darf.

Auf dem brasilianischen Advisory Rating Board (hierzulande die USK) erschien kürzlich ein Eintrag über eine sogenannte „Dishonored Definitive Edition“, die im Jahr 2015 veröffentlicht werden soll. Viel mehr geht bisher aus der Website nicht hervor, doch es reicht, um das Blut von Fans in Wallung geraten zu lassen. Bisher hat sich Publisher Bethesda leider noch nicht zu diesen Annahmen geäußert, sodass noch ein bisschen Geduld gefragt ist. Eine Antwort wird dann wohl aber spätestens auf der E3 oder am 15. Juni, dem Tag der Bethesda-Pressekonferenz, geben.

Ob dieses Gerücht tragbar ist oder nicht, lässt sich zurzeit schwer einschätzen. Dishonored: Die Maske des Zorns wurde erst im Jahr 2012 für die Playstation 3, Xbox 360 und den PC veröffentlicht – ein Jahr später folgte dann die Game of the Year-Edition, die zusätzlich noch sämtliche DLCs umfasste. Stellt sich die Frage, ob Bethesda sich wirklich „traut“, ein drittes Mal für Dishonored Geld zu verlangen, das in diesem Fall wohl für die PS4 und die Xbox One erhältlich sein dürfte. Und wenn ja, wie viel?

Trifft Dishonored euren Geschmnack oder hättet ihr lieber ein anderes Spiel als Remake im Regal stehen?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare