3, 2, 1, deins

Drachenlord: Steine vom Abbruch-Haus in Altschauerberg landen auf eBay

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Das Haus vom YouTuber Drachenlord ist abgerissen. Nun tauchen Stücke vom Bauschutt des ehemaligen Grundstücks von Rainer Winkler auf eBay auf.

Altschauerberg – Seit Wochen spitzt sich der Konflikt zwischen dem YouTuber Drachenlord und seinen Hatern zu. Der polarisierende YouTuber musste sein Haus im bayrischen Ort Altschauerberg verlassen, da es mittlerweile zur Pilgerstätte seiner Hater geworden ist. Nun erfolgt der Abriss des Hauses, was mittlerweile nicht mehr bewohnbar ist. Die Hater bleiben aber bisher noch vor Ort und sammeln nun sogar den Bauschutt auf, der auf eBay angeboten wird. Die Preise für die einzelnen Steine sind total irre.

Vollständiger NameRainer Winkler
Bekannt alsDrachenlord
GeburtsortNeustadt an der Aisch
Geburtstag02. August 1989
Follower auf YouTube156.000
Follower auf TikTok109.700

Drachenlord: Einzelteile vom Haus auf eBay gelandet – Irre Preise werden gezahlt

Das passiert jetzt mit dem Bauschutt: Seit einigen Tagen wird das ehemalige Haus des Drachenlords, was von seinen Hatern als „Drachenschanze“ bezeichnet wird, abgerissen. Der YouTuber selbst ist nicht mehr vor Ort, sondern flüchtet vor den Zuschauern. Die Abriss-Arbeiten werden von zahlreichen Hatern auf Twitter genau verfolgt und dokumentiert.

Auf eBay sind nun einige Auktionen aufgetaucht. Dabei verkauft jemand angeblichen Bauschutt der „Drachenschanze“. Als Beweis für die Echtheit dient ein Bild des Steins vor dem Haus des Drachenlords (via Twitter).

Die Angebote erfreuen sich regem Interesse. Eine der Auktionen hatte bereits 36 Gebote und lag bei 56 Euro für einen Stein. Laut Auktionator würde der Gewinn an eine Organisation gespendet, die im aktuellen Ukraine-Krieg aktiv ist. Momentan kann man aber keine der Auktionen mehr auf eBay finden. Es scheint so, als hätte das Online-Auktionshaus die Angebote wieder gelöscht.

Was ist die aktuelle Lage beim Drachenlord? Die aktuelle Situation rund um den Drachenlord ist chaotisch. Der YouTuber musste sein Haus verlassen und bekam dafür eine Summe von 70.000 Euro gezahlt. Von diesem Geld kaufte sich der Drachenlord ein Auto und Technik. Seitdem befindet sich der Drachenlord auf der Flucht von seinen Hatern, die sein Auto überall in Deutschland aufspüren und über Telegram-Gruppen und Twitter seinen Standort preisgeben.

Drachenlord: Teile vom Haus auf eBay – wertloser Bauschutt mit irren Preisen

Drachenlord seit Jahren von Hatern verfolgt – Gefängnisstrafe droht

Was steckt hinter dem Hass zum Drachenlord? Der YouTuber ist bereits seit Jahren aktiv und polarisiert. Dadurch sammelte sich eine immer größer werdende Gruppe an Hatern rund um den Drachenlord. In einem Streit mit einem Hater verriet der YouTuber in einem Video seine genaue Adresse und forderte die Zuschauer auf, ihn zu besuchen, falls sie ein Problem mit ihm haben.

Diesem Aufruf folgen seit Jahren zahlreiche Zuschauer und sein Haus im beschaulichen Ort Altschauerbach wurde zur Pilgerstätte der Hater. Einige dieser Hater schlugen dabei auch über die Stränge und bewarfen das Haus mit Farbbomben und Eiern. Der Drachenlord suchte immer wieder die Konfrontation und lieferte sich Auseinandersetzungen mit den Hatern, wodurch er immer mehr Stress provozierte.

Ein trauriger Höhepunkt dieses Streits war die Anzeige eines Haters gegenüber dem Drachenlord. So attackierte der YouTuber den Zuschauer vor seinem Grundstück. Daraufhin wurde der YouTuber wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt und Drachenlord droht nun sogar eine Gefängnisstrafe. Die Berufungsverhandlung findet noch im März 2022 statt.

Rubriklistenbild: © Harry Koerber/IMAGO/Daniel Karmann/dpa (Montage)

Kommentare