DriveClub: Rennspiel erneut verschoben

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

DriveClub. Was soll ich da sagen? Eigentlich sollte DriveClub ein Launch-Titel für den Start der PlayStation 4 in den USA und auch für den Start in Europa sein. Doch kurz vor der Veröffentlichung gaben die Entwickler vom Evolution Studio und Publisher Sony bekannt, dass das Spiel es nicht schaffen wird. Gleiches ist nun auch in Japan passiert.

DriveClub ist so ein Spiel, bei dem ich mich frage, ob es die Mühe überhaupt wert ist. Ganz im Ernst. Eigentlich sollte es ja ein Lauch-Titel für die PlayStation 4 sein und für PlayStation Plus-Mitglieder kostenlos angeboten werden. Pustekuchen. Nachdem das Spiel bereits am 20. Februar 2013 vorgestellt wurde gab Sony am 18. Oktober, knapp einen Monat vor dem Start der PlayStation 4 in den USA bekannt, dass das Spiel erst irgendwann Anfang 2014 erscheinen wird. Nur 28 Tage bevor es eigentlich fertig sein sollte.

Bis zum Launch der PlayStation 4 in Japan sind es dagegen noch 37 Tage, also etwas mehr. DriveClub sollte zusammen mit der PlayStation 4 am 22. Februar veröffentlicht werden, während der Rest der Welt auf ein Release zum 28. Februar hoffen durfte. "Various circumstances", "verschiedene Umstände" sollen Schuld sein an der erneuten Verspätung, die Indie Games mit Berufung auf eine Pressemitteilung von Sony Japan vermeldete. Auch Japan kommt nun also in den Genuss, DriveClub erst "TBA" spielen zu können.

Aber es gibt auch noch eine gute Nachricht, denn hierzulande wird weiterhin von einem Release Anfang 2014 gesprochen. Die Verschiebung gilt erst einmal nur für Japan während der Westen bereits vorher in den Genuss des Rennspiels kommen kann. Nur habe ich auch eine schlechte Nachricht, denn ein Release am 28. Februar im Westen wurde von Sony nie offiziell bestätigt.

Wartet ihr noch immer auf DriveClub oder hat euch die Verschiebung die Lust darauf genommen? Schreibt uns eure Meinung!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare