Gerüchte endlich bestätigt!

eFootball: PES 2022 komplett Neu – Free to play und neue Features und Inhalte

  • Michael Warczynski
    VonMichael Warczynski
    schließen

Die Fußballsimulation PES wird von Konami komplett umgekrempelt. Nicht nur der Name ändert sich, das Spiel wird Free to play und erhält viele neue Features und Inhalte.

Tokio – In den letzten Wochen sind in den sozialen Medien, sowie in diversen Foren immer wieder spannende Gerüchte zum neuen PES-Teil aufgetaucht. Es wurde bereits im Vorfeld darüber gemunkelt, dass das neue Game komplett kostenlos auf den Markt kommen könnte. Das wird nun vom offiziellen Trailer von Konami bestätigt. Ab sofort wird die PES-Reihe jedoch nicht nur Free2Play sein, sondern auch einen neuen Namen erhalten. Außerdem ändert sich noch einiges im Spiel selbst – hier erfahrt ihr alle neuen und wichtigen Informationen zu eFootball – so wird das neue Spiel von Konami heißen.

NameeFootball
ReleaseHerbst 2021
EntwicklerKonami
SeriePro Evolution Soccer
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, IOS, Android
GenreFußballsimulation

eFootball: PES 2022 wird es nicht geben – Konami ändert Namen und komplettes Geschäftsmodell

Bereits vor dem offiziellen Trailer von Entwickler Konami (Sitz in Tokio) wurde viel darüber diskutiert, dass der neue PES-Teil eventuell kostenlos auf den Markt kommen könnte. Nun wurde erstmals vom Entwickler bestätigt, dass dies tatsächlich so sein wird und von nun an ein komplett neues Geschäftsmodell gefahren wird. Da eFootball kostenfrei sein wird, müssen Spieler:innen im Gegenteil zu FIFA 22 keinen einzigen Cent ausgeben. Dafür gibt es bei eFootball jedoch komplett neue Inhalte, wie zum Beispiel einen kostenpflichtigen Battle Pass. Welche Vorteile dieser genau bieten wird, lässt sich bislang nicht genau sagen.

Das Spiel eFootball soll außerdem nicht mehr jährlich neu veröffentlicht werden, sondern bei Transfers lediglich mit Updates versorgt werden. Aus diesem Grund wird es auch keine CD-Version des Spiels geben, es wird also nur im digitalen Download zu haben sein werden. Da sich bei Fußballsimulationen sowieso jährlich nur Kleinigkeiten ändern, ist das ein ziemlich kluger Schachzug, der früher oder später kommen musste. Da es jährlich also keine neue Vollversion geben wird, in der Spieler:innen immer wieder von vorne anfangen müssen, wird eFootball regelmäßig kostenlose Updates erhalten.

eFootball: PES 2022 komplett umgekrempelt – neuer Name und Free to Play

eFootball: Diese Inhalte verspricht das neue Konami-Game – kann es endlich gegen FIFA ankommen?

Zu den großen Änderungen in eFootball gehört zum einen die neue Engine. Diese kommt direkt von Konami aus Tokio und hört auf den Namen Unreal Engine 4. Mit dieser soll vor allem das Crossplay zwischen PlayStation, Xbox und PC möglich gemacht werden. Das Crossplay soll allem Anschein nach erst ab dem Winter auf allen Plattformen möglich sein. Auch im Gameplay wird sich vieles ändern, ähnlich wie bereits EA mit der neuen Bewegungstechnologie in FIFA 22, wird auch Konami nachrüsten. Hier soll Motion Matching viermal so viele Animationen möglich machen, wie es Game:innenr sonst gewohnt sind.

Im neuen eFootball können Spieler:innen am Anfang nur Freundschaftsspiele mit insgesamt neun Vereinen im Offline-Modus austragen. Erst wenige Wochen nach dem Release sollen dann weitere Spielmodi folgen. Diese werden auf die Namen Online-Leagues und „Team Building Mode“ hören. Dank dieser Inhalte versprechen sich Fans einiges von eFootball.

Konami scheint allem voran einen Großangriff gegen den großen Konkurrenten FIFA zu starten. Ob das gelingt, wird man in den nächsten Monaten sehen. Ein konkretes Datum für den Release von eFootball gibt es jedoch noch nicht. Es wird aber vermutet, dass eFootball Anfang Herbst für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und PC erscheint. Es werden auch noch Versionen für Android und iOS folgen, diese sind aber für einen späteren Zeitpunkt angesetzt.

Rubriklistenbild: © Konami

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare