1. ingame
  2. Gaming News

Elden Ring: Geisterasche wird tödlicher und riesiger – Eine Mod machts möglich

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Geisterasche teilt die Elden Ring Community schon seit Release. Mit einer neuen Mod hat ein Spieler sie aber endgültig auf die Spitze getrieben.

Tokio – Unter den vielen Optionen, sich das Leben in Elden Ring leichter zu machen, spaltet Geisterasche die Fans wohl am meisten. Die Beschwörungen seien zum einen oft schlichtweg zu stark und overpowered, würden neuen Spieler*innen zum anderen aber eine wichtige Hilfestellung geben, von den harten Kämpfen nicht überwältigt zu werden. Mit einer neuen Mod hat ein Spieler jetzt die Überwältigung über seine armen Gegner niedergehen lassen, in dem er die Geisterasche von Elden Ring noch größer und tödlicher gemacht hat.

Name des SpielsElden Ring
Release25. Februar 2022
PublisherBandai Namco Entertainment
EntwicklerFrom Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Elden Ring: Modder planiert das Zwischenland mit OP-Geisterasche

Was ist das für eine Mod? King Bore ist eigentlich ein relativ unbekannter Name in der Souls-Szene. Der Dataminer und Modder hat mit seinen interessanten Erkenntnissen aus den Dateien von Elden Ring in den letzten Wochen aber immer wieder auf sich aufmerksam gemacht. Besonders weit verbreitet sich derzeit eine Aufnahme von seiner neuen Mod im Netz. Diese erlaubt ihm, einige sehr spezielle Geister zu beschwören. Normalerweise sind diese Beschwörungen nur mit bereits gefundener Geisterasche möglich, aber King Bore beschwört ein paar besondere Monster, die kurzen Prozess mit seinen Gegnern machen.

Die wichtigsten Guides zu Elden Ring

Elden Ring: Alle Bosse finden – Interaktive Map

Elden Ring: Die besten Builds für jeden Charakter

Elden Ring: Schmiedesteine finden und farmen

Elden Ring: Die besten Andenken zum Start

Elden Ring: Große Runen

Elden Ring: Kriegsasche

Welche Monster kann er damit beschwören? Besonders ein Video von King Bore hat sich bei Twitter zuletzt blitzschnell verbreitet. Zunächst sieht es aus, als wolle er einfach eine Qualle beschwören, um Hilfe gegen eine Gegnergruppe in Limgrave zu bekommen. Was dabei aber herauskommt, ist alles andere als ein Weichtier mit Tentakeln. Prompt schießt eine der gefürchteten Kutschen von Elden Ring hervor und planiert ohne Rücksicht auf Verluste das gesamte Lager. King Bore kommentiert das nur mit „diese Geisterasche ist völlig kaputt, keine Ahnung was From Software sich dabei gedacht hat.

Damit aber noch nicht genug. Später fügte King Bore noch ein weiteres Video hinzu, in dem er von einer Schildkröten-Asche spricht, die er aufs Maximum gelevelt hätte. Die angebliche ‚Schildkröte‘, die der Modder dann im Video beschwört, erweist sich als eins der gigantischen wandelnden Mausoleen. Man kann sich nur ausdenken, was für ein Chaos sich mit so einer Geisterasche noch anrichten lassen könnte.

Elden Ring: Fans müssen auf Mod für Geisterasche vorerst verzichten

Kann man die Mod schon runterladen? Beim Ausdenken muss es für diese Mod von Elden Ring leider vorerst bleiben, denn King Bore hat noch keine Pläne mitgeteilt, sie öffentlich verfügbar zu machen. Mods sind generell ein problematisches Thema bei From Softwares neuem Titel. Zwar ist es möglich, das Spiel zu modden, aber dafür müssen Fans auf den Online-Multiplayer verzichten. Die Anti-Cheat-Software von Elden Ring erlaubt es nicht, Mods im Online-Modus aktiviert zu haben, andernfalls müsst ihr mit einem Bann rechnen.

Auch interessant