1. ingame
  2. Gaming News

Elden Ring: Die schwersten Dungeons im Ranking – Hier sterbt ihr tausend Tode

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Die großen Legacy Dungeons sind das Herzstück von Elden Ring. Von Schloss Sturmschleier bis Leyndell zeigen wir die schwersten Dungeons im Ranking.

Tokio – Ein zünftiges Rollenspiel ist nur so gut, wie die Dungeons, die man darin erforscht. Elden Ring stellt seinen Spieler*innen eine ganze Wundertüte voller kreativer, knallharter Gebiete zur Verfügung. Von der kleinsten Katakombe bis zu ganzen Städten ist hier alles dabei. Die größten Attraktionen von Elden Ring sind aber die sogenannten Legacy Dungeons, die sich mehr wie klassische Gebiete aus früheren Titeln von From Software spielen. Wir haben alle Legacy Dungeons aus Elden Ring im Ranking aufgestellt und zeigen euch, wo das Sterben am meisten Spaß macht.

Name des SpielsElden Ring
Release25. Februar 2022
PublisherBandai Namco Entertainment
EntwicklerFrom Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Wie unterscheiden sie sich von anderen Gebieten?

Natürlich hat Elden Ring Dungeons en masse über seine riesige Spielwelt verstreut. Die großen Legacy Dungeons unterscheiden sich aber in einigen Dingen von den vielen Katakomben, Verliesen und Ruinen, die ihr in der offenen Welt durchstreift. Der offensichtlichste Unterschied ist, dass sie um einiges größer sind als andere Orte in Elden Ring. Meistens haben sie mehr als nur einen einzigen Ort der Gnade und zusätzlich sind sie mehr oder weniger linear in ihrem Design. Wie bei Dark Souls und Co sind sie aber vollgestopft mit Abkürzungen und sich ineinander verschlingenden Wegen. Außerdem ist ein kleiner, aber feiner Unterschied, dass ihr in ihnen auf euer Reittier Sturmwind verzichten müsst.

Aktuelle Elden Ring News

Elden Ring: Neue DLC-Pläne nach Release

Elden Ring: Will Smith verteilt Ohrfeigen im Spiel

Elden Ring: AFK-Farmer zerstören PvP

Elden Ring: Bluthund ist stärker als jeder Boss

Elden Ring: Mod sorgt für gigantische Beschwörungen

Wichtig ist aber auch, dass jedes Legacy Dungeon mit mehr als nur einem Boss daherkommt. Häufig bekommt ihr es im Verlauf eines Gebietes mit einem oder mehreren Minibossen zu tun und am Ende wartet stets einer der großen Hauptbosse von Elden Ring. Mit all diesen Eigenschaften im Hinterkopf bleiben also sechs Legacy Dungeons übrig, die von uns in eine Rangliste verpackt werden wollen.

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Akademie Raya Lucaria auf Platz 6

Mitten im großen See von Liurnia ragt die Akademie Raya Lucaria aus dem Wasser. In der von Elden Ring vorgeschlagenen Route ist es für die meisten Spieler*innen das zweite große Legacy Dungeon, dass sie betreten – auch wenn viele sich inzwischen kreative alternative Routen einfallen lassen haben. Hier wartet auf die Fans eine sich in die Höhe windende Magieuniversität voller Fallen und fieser Zauber – und die Heimat von Renna, der Vollmondkönigin.

Elden Ring Charakter vor entfernter Akademie Raya Lucaria
Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Raya Lucaria ist praktisch überall in Liurnia zu sehen © From Software

Raya Lucaria fällt als Legacy Dungeon genau in einen kleinen Zeitraum, in dem Elden Ring die Daumenschrauben ein wenig lockert. Im Verlauf des Dungeons müsst ihr nur einen Miniboss, den Roten Wolf Radagon, besiegen und auch die herkömmlichen Gegner in der Akademie sind nicht unbedingt der Rede wert. Die größere Schwierigkeit liegt eher in den wenigen gefährlichen Fallen und der schieren Masse einiger Gegner, die euch gerne mal mit Zaubereien aus der Ferne beackern. Zusammen mit einem der eher einfacheren Hauptbosse sollte Raya Lucaria im Vergleich zu den meisten anderen Legacy Dungeons kein größeres Problem darstellen.

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Schloss Sturmschleier auf Platz 5

Schloss Sturmschleier dürfte sich schnell nach dem Release von Elden Ring als eines der ikonischsten Dungeons in From Softwares Geschichte etabliert haben. In den imposanten Steinmauern der riesigen Burg im Norden von Limgrave verbirgt sich die erste große Herausforderung für Neulinge in Elden Ring. Zu den gewohnten Fußsoldaten und Rittern, die viele schon vor Sturmschleier bekämpft haben, gesellen sich hier ein paar harte Brocken.

Düstere Atmosphäre
Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Schloss Sturmschleier auf Platz 5 © Bandai Namco

Die erste große Herausforderung an Schloss Sturmschleier ist schon, überhaupt in das Dungeon hereinzukommen. Vorher müssen Speler*innen erst einmal an Margit, dem grausamen Mal vorbei. Die Tortur wird dann gefolgt von einigen unheimlich nervigen Monstern, Hinterhalten mit brennenden Fässern und Ballisten und weiteren Minibossen, die es in sich haben. Zu allem Überfluss müsst ihr am Ende dann noch Godrick, den Verpflanzten, bekämpfen. Gleichzeitig bietet Sturmschleier aber unendliche Möglichkeiten zum Erforschen und winkt mit ein paar extrem starken Waffen und Zaubereien.

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Haus Vulkan auf Platz 4

Natürlich muss es in Elden Ring ein Dungeon mit Lava geben, so wie die Giftsümpfe gehört das praktisch schon zum guten Ton bei From Software. Statt euch tief unter die Erde zu schicken, wie Lost Izalith in Dark Souls, geht es in Elden Ring aber auf einen waschechten Vulkan. Hier hat Prätor Rykard sein Haus Vulkan gegründet, von wo aus er sich gegen den Erdenbaum auflehnt. Für euren befleckten Hauptcharakter ist das Grund genug, ihn zu besiegen und seine große Rune zu besorgen. In Haus Vulkan wird euch das aber nicht leicht gemacht.

Elden Ring Hauptbosse Rykard
Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Prätor Rykard ist das Oberhaupt von Haus Vulkan © From Software

Nach der eher zahmen Akademie Raya Lucaria zieht Elden Ring den Schwierigkeitsgrad in Haus Vulkan wieder ein ganzes Stück an. Die furchtbar ätzende Entführermaid, die in Raya Lucaria schon ein, zwei Mal aufgetaucht war, ist hier als regulärer Gegner vertreten und bekommt Unterstützung von giftigen Hunden, dehnbaren Echsen und einem knackigen Miniboss – dem Apostel der Götterskalpe. Das alles müsst ihr irgendwie überleben, während ihr ständig von Lava umgeben seid. Zumindest ist Rykard einer der einfacheren Hauptbosse von Elden Ring, was den Schmerz etwas lindert.

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Leyndell, Königliche Hauptstadt auf Platz 3

Leyndell ist für einen großen Teil eurer Reise durch Elden Ring das hauptsächliche Ziel, zu dem es euch früher oder später ziehen wird. Die goldene Stadt direkt unter dem gigantischen Erdenbaum könnte auch ein gutes Ferienziel abgeben, wenn sie nicht von Belagerung und Krieg zerrüttet wäre und nicht voller tödlicher Gegner stecken würde. Zugegeben, Leyndell ist nicht so dicht von fiesem Gekreuch bevölkert, wie andere Legacy Dungeons von Elden Ring. Dafür hat die königliche Hauptstadt ein paar Kontrahenten zu bieten, die richtig hart zuhauen können.

Elden Ring Charakter in Leyndell, Königliche Hauptstadt
Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – In Leyndell ists nicht so entspannt, wie es aussieht © From Software

Die königlichen Ritter von Leyndell nutzen Blitzschaden, neigen gerne mal dazu, euch in bloßen Zahlen zu überwältigen und können einiges an Schaden einstecken. Hier braucht es schon etwas mehr Vorsicht, um nicht unter mindestens drei Schwertklingen zu landen. Noch dazu ist die Stadt unheimlich weitläufig und verwinkelt, was die bloße Navigation beizeiten schon zu einer Herausforderung macht. Dazu kommen noch ein drakonischer Baumwächter, Gargoyles und Morgott, der König des Mals, quasi ein Margit auf Steroiden. Klingt nach einem ganzen Batzen Arbeit? Das ist es auch.

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Zerfallendes Farum Azula auf Platz 2

Zum Ende des Spiels dreht Elden Ring noch einmal mit seinem Schwierigkeitsgrad richtig auf. Schon der Berggipfel der Riesen stellt euch so einigen knallharten Gegnern gegenüber, aber so richtig rund geht es erst im zerfallenden Farum Azula. Diese Ruine einer Stadt ist abermals eine echte Augenweide. Die Tornados, die im Dauerlauf um sie herumwirbeln, lassen aber Übles erahnen. Farum Azula ist komplett zerstört und an jeder Ecke fehlt nur ein einziger Schritt für einen Sturz ins Bodenlose. Allein das Durchqueren dieses Areals ist also schon eine Gefahr für sich.

Elden Ring Charakter in Farum Azula
Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Farum Azula ist schon auf den ersten Blick ausladend © From Software

Noch dazu hat Farum Azula einige der härtesten Gegner zu bieten, die ihr in Elden Ring antreffen könnt. Ansammlungen von Skeletten, die euch im Nah- und Fernkampf bearbeiten, geben euch kaum Chancen, sie jemals endgültig zu zerstören. Riesige Drachen treiben euch auf viel zu kleinen Plattformen in die Enge. Ein besonders starker Baumwächter versperrt euch den Weg zum letzten Boss. Es gibt viele Momente in Farum Azula, die selbst Veteranen auf die Probe stellen können, ganz zu schweigen von Maliketh und dem Duo der Götterskalpe, die zu den schwersten Bossen in Elden Ring gehören.

Elden Ring: Legacy Dungeons im Ranking – Elphael, Stütze des Haligbaums auf Platz 1

Für das Lategame von Elden Ring hat From Software nochmal ein richtiges Ass im Ärmel gehabt. Wer aufmerksam die Quest rund um das Haligbaum-Medaillon verfolgt hat, bekommt die Möglichkeit, nach Elphael, Stütze des Haligbaums zu reisen. Dieses Dungeon ist technisch gesehen völlig optional, ist aber das so ziemlich härteste Gebiet, das Elden Ring zu bieten hat. Natürlich liegt das zum Teil daran, dass euch dort am Ende mit Malenia, Klinge von Miquella, der schwerste Boss im gesamten Spiel erwartet. Aber auch auf dem Weg dahin ist Elphael eine richtig harte Nuss.

Elden Ring Hauptbosse Malenia
Elden Ring: Alle Hauptbosse im Ranking – Malenia wartet am Ende von Elphael auf euch © From Software

Der gesamte Weg bis zum Boden des Haligbaums ist ein einziger Spießrutenlauf. Die schmalen Äste des Baumes lassen kaum Platz zum Ausweichen, während Fernkämpfer aus jeder erdenklichen Richtung angreifen und Miniboss Loretta sortiert all diejenigen aus, die noch nicht bereit für das sind, was danach kommt. In Elphael selbst machen euch schon herkömmliche Gegner das Leben immer schwerer und schlagen zu wie Presslufthammer. Nebenbei müsst ihr auch noch Haligbaumritter und Fäulnisritter überleben und Elden Ring wirft euch immer mehr Variationen von Gegnern in den Weg. Man sollte meinen, das alles sei Herausforderung genug, aber Malenia als Boss des Gebiets setzt dem ganzen noch die Krone auf.

Ihr seid dran: In welchem Dungeon hat Elden Ring euch das Leben am schwersten gemacht? Lasst uns dazu einen Kommentar da.

Auch interessant