Alles zur nötigen Hardware

Elden Ring: PC Systemanforderungen im Überblick – Das muss eure Hardware leisten

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Kurz vor Release von Elden Ring hat Entwickler From Software endlich die Systemanforderungen bestätigt. Das muss euer PC leisten können.

Update vom 15.02.2022 – 15:00 Uhr: From Software hat gesprochen. Auf dem offiziellen Twitter-Account von Elden Ring hat der Entwickler aus Kyoto nun die echten PC-Systemanforderungen geteilt. Damit sollte klar sein, ob ihr bis zum 25. Februar für den Open World-Streich aus der Feder der Dark Souls-Mache gewappnet seid. Hier sind die vollen Anforderungen.

Name des SpielsElden Ring
Release25. Februar 2022
PublisherBandai Namco Entertainment
EntwicklerFrom Software
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC
GenreAction-Rollenspiel, Open World

Das ist das Dark Souls der PC-Systemanforderungen“, schreibt ein Fan auf Reddit, der seinen Augen nicht trauen kann. From Software hatte zwar mit den hohen Systemanforderungen vergangener Woche einen Fehler gemacht, doch die Korrektur ist keinesfalls, was sich die Wartenden erhofft haben. Die neuen offiziellen Mindestanforderungen sind noch höher und verlangen von euch mindestens eine GTX 1060.

Elden Ring: PC-Systemanforderungen offiziell bestätigt – Das muss eure Hardware können

Elden Ring: Entwickler löscht Systemanforderungen – Fehlerhafte Daten?

Update vom 15.02.2022 – 10:30 Uhr: Die zuvor aufgetauchten PC-Systemanforderungen für Elden Ring sind wieder verschwunden. Dem Entwickler From Software wird wohl ein Fehler unterlaufen sein, dem die Community direkt sauer aufgestoßen ist. Die Mindestanforderungen für Elden Ring waren nämlich so hoch, dass es einige Wartende nicht fassen konnten und vermuteten, dass es sich dabei um die empfohlenen Anforderungen handeln muss.

Bisher hat sich der Entwickler aus Tokio noch kein offizielles Statement abgegeben. Da die Systemanforderungen sowohl von Steam, als auch der offiziellen Website des Networks Tests verschwunden sind, kann man davon ausgehen, dass es wohl wirklich ein Fehler war. Aber das zeigt auch, dass From Software eigentlich bereit ist, die Information mit den Fans zu teilen. Bis zum 25. Februar werden sicherlich die richtigen PC-Systemanforderungen für Elden Ring bekannt gegeben.

Elden Ring: Systemanforderungen auf PC – Hungrig nach Speicher

Erstmeldung vom 06.02.2022: Tokio – In wenigen Wochen schwingt Elden Ring sich auf sein Reittier und prescht voran, um Fans weltweit wieder das Sterben zu lehren. Das neue Rollenspiel von From Software wird für alte sowie neue Konsolen erscheinen und bei Release auch auf dem PC Einzug halten. Wie bei vielen aktuellen Spielen stellt sich da aber die Frage: packt der heimische Rechner das eigentlich? Wir zeigen euch hier, welche Systemanforderungen Elden Ring auf dem PC hat.

Das sind die Mindestanforderungen: Wer keine PlayStation oder Xbox in Form von PS5 oder Xbox Series X im Haus hat oder lieber an Maus und Tastatur spielt, wird sich freuen, dass Elden Ring schon zur Veröffentlichung auf den PC kommt. Besser noch ist, dass das Spiel verhältnismäßig genügsam ist. Damit ihr aber auf Nummer sicher gehen könnt, seht ihr hier die minimalen Systemanforderungen im Überblick.

  • Mindestanforderungen für Elden Ring auf PC
  • CPU: Intel Core i5-2500K (4x 3,3 GHz) oder AMD FX-6300 (6x 3,5 GHz)
  • GPU: Nvidia GeForce GTX 770 2 GB oder AMD Radeon R9 280
  • Dedizierter Videospeicher: 2 GB
  • Pixel Shader: 5.0
  • Vertex Shader: 5.0
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Speicherplatz: 150 GB
  • Betriebssystem: Windows 7 SP1

Ihr werdet zumindest nicht auf eine RTX 3090 geiern müssen, um Elden Ring zum Laufen zu bekommen. Stattdessen sind schon eine GTX 770 oder eine R9 280 völlig ausreichend. Auch der erforderliche Arbeitsspeicher hält sich mit 8 GB noch in Grenzen. Ihr müsst euch also nicht sorgen, euren Rechner für Elden Ring extra aufzurüsten – sofern ihr Abstriche in Sachen Grafik hinnehmen könnt.

Die wichtigsten Guides und News zu Elden Ring

Elden Ring im Test: Fast schon unverschämt

Elden Ring: Release auf PC, Xbox und PS5

Elden Ring vorbestellen für PS5, Xbox und PC

Elden Ring: Collector‘s Edition vorbestellen

Elden Ring: Crossplay auf PS5, Xbox Series X und PC

Elden Ring: Systemanforderungen auf PC

Elden Ring: Coop und PvP

Das sind die empfohlenen Anforderungen: Falls ihr etwas mehr Wert auf hübsche Optik und flüssige Framerates legt, solltet ihr euch die empfohlenen Systemanforderungen von Elden Ring noch einmal etwas genauer ansehen. Auch hier fällt erfreulich auf, dass das Spiel selbst auf mittelklassiger Hardware wohl problemlos laufen dürfte. Ein wenig mehr Arbeitsspeicher dürfte nötig sein, aber mit einer RX 480 in der 4 GB-Ausführung scheint für komfortables Spielen schon auszureichen. Hier einmal die kompletten empfohlenen Anforderungen für Elden Ring im Überblick.

  • Empfohlene Anforderungen für Elden Ring auf PC
  • CPU: Intel Core i7-4770K (4x 3,5 GHz) oder AMD Ryzen 5 1500X (4x 3,5 GHz)
  • GPU: Nvidia GeForce 1060 6 GB oder AMD Radeon RX 480 4 GB
  • Dedizierter Videospeicher: 3 GB
  • Pixel Shader: 5.1
  • Vertex Shader: 5.1
  • Arbeitsspeicher: 12 GB
  • Speicherplatz: 150 GB
  • Betriebssystem: Windows 10

Das gibt es zu beachten: Eine Sache in den Systemanforderungen von Elden Ring dürfte aber doch für Probleme sorgen. Das Spiel erfordert exorbitant viel Festplattenspeicher und verlangt, dass ihr mindestens 150 GB Platz freischaufelt. Dieser Festplattenhunger geht wahrscheinlich auf die riesige Map von Elden Ring zurück, von der das bekannte Areal aus dem Network Test nur 13 Prozent ausmacht. Wenn ihr außerdem keine SSD in eurem PC verbaut habt, solltet ihr bei diesen Datenmengen mit langen Ladezeiten rechnen.

Elden Ring: Systemanforderungen bekannt – Das muss euer Rechner leisten können

Elden Ring: Release auf PC – so steht es um Crossplay

Wird es Crossplay geben? Falls ihr euch Elden Ring für den PC zulegen möchtet, aber auch gerne mit euren Freund:innen auf Konsolen zocken wollt, können wir euch noch keine guten Nachrichten geben. Im Network Test von Elden Ring war es bisher nur möglich, zwischen zwei Konsolengenerationen (PS4 zu PS5, Xbox One zu Xbox Series X) gemeinsam zu spielen. Vollwertiges Crossplay hat From Software bisher weder bestätigt, noch verneint.

Rubriklistenbild: © From Software/Pixabay (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare