The Elder Scrolls: Game of Thrones im Skyrim-Look

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

The Elder Scrolls 5 - Skyrim und Game of Thrones gehören zu den ganz großen Phänomenen der letzten Jahre und lassen begeisterte Fans von Rollenspielen, Fantasy und Mittelalter gleichermaßen vor Freude und Begeisterung strahlen. Es war also nur eine Frage der Zeit bis diese beiden Universen zusammen kommen. Das dachte sich wohl auch ein fleißiger Fimemacher.

Es gibt drei Dinge die einen Menschen der gleichzeitig Fan von Rollenspielen, Mittelalter-Fantasy und Drachen ist glücklich machen. Neben Dark Souls sind das die HBO-Serie Game of Thrones und Bethesdas The Elder Scrolls 5 - Skyrim. Beides ist gleichzusetzen mit einem recht überraschenden Riesenerfolg und dem Hauptgesprächsthemen der letzten vier Jahre. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass einer der vielen Fans von The Elder Scrolls 5 - Skyrim und Game of Thrones eben diese beiden Medien zusammen gebracht und in einem Video verewigt hat.

Brady Wold heißt der Herr, der für das Crossover verantwortlich ist. Es handelt sich zwar "nur" um das Thema der Serie in Skyrim-Optik, macht aber schon etwas her und vor allem Lust auf mehr. Wer würde nicht gerne eine reale Kombination des Spiels mit der Serie sehen oder spielen? Angefangen hat Brady Wold dieses Projekt jedoch nur aus Langeweile bereits vor zwei Jahren, als The Elder Scrolls 5 - Skyrim noch aktuell war und Game of Thrones gerade seinen Siegeszug aufnahm. Nach tausenden von Stunden hatte er ein Werk erschaffen, welches das Thema des HBO-Krachers nutzt um in Bauklötzchen-Optik die Welt um Himmelsrand darzustellen.

Wold bezeichnet das Projekt namens "Thrones" übrigends als eine Bürde und seinen persönlichen weißen Wal, doch das Ergebnis des etwas anderen Kapitän Ahab kann sich sehen lassen. Ihr findet es genau unter diesen Zeilen aber nur, wenn ihr ganz genau hinschaut! Anschließend könntet ihr uns gerne eure Meinung in den Kommentarbereich schreiben, wir tun auch so als würden wir uns tierisch freuen. In diesem Sinne, viel Spaß mit dem Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare