Das größte E-Sporterlebnis in Europa

E-Sport in Hamburg: RCADIA kooperiert mit NestWerk – Reinhold Beckmann unterstützt

  • Marco Kruse
    VonMarco Kruse
    schließen

Mit der RCADIA entsteht in Hamburg aktuell das größte E-Sporterlebnis Paradies in ganz Europa. Nun unterstützt auch Reinhold Beckmann mit dem Verein NestWerk aktiv das Projekt.

Der Countdown läuft bis zum Grand Opening der RCADIA in Hamburg-Bergedorf. In der Silvester-Nacht 2022 soll das Haus seine 500-Tage lange Transformationen zum größten E-Sport Hotspot Europas abgeschlossen haben. Doch die Türen des 20.000 Quadratmeter großen digitalen Erlebnistempels stehen schon offen. Nun folgt der nächste große Schritt, um E-Sport in Hamburg einen ganz neuen Stellenwert zu geben.

Der Hamburger Verein NestWerk und die RCADIA verkünden nun ihre gemeinsame Kooperation. Mit verschiedenen E-Sport- und Gaming-Angeboten im Rahmen von Schul-AGs sollen Jugendliche angesprochen werden. Für die Umsetzung ist man bereits mit mehreren Schulen in Kontakt. 

RCADIA kooperiert mit NestWerk – Reinhold Beckmann gibt Projekt Rückenwind

Als etablierter Player in der Jugendarbeit können wir dabei helfen, Skepsis dem Thema Gaming gegenüber zu überwinden – bei Eltern, Pädagogen und Institutionen“, sagt Reinhold Beckmann, Gründer und Vorstandsmitglied von NestWerk. „Wir wollen Teilhabe ermöglichen, Kompetenzen fördern und die Jugendlichen dabei unterstützen, mit ihren Erlebnissen in digitalen Welten verantwortlich und selbstbewusst umzugehen.“ 

RCDIA und Nestwerk e.V kooperieren – Reinhold Beckmann unterstützt das Projekt

Alle Beteiltigen wissen das Gaming an Konsole, PC oder Smartphone längst zum Alltag der meisten Kinder und Jugendlichen gehört. Mit den E-Sport-Angeboten in der RCADIA sollen auch Schülerinnen und Schüler erreicht werden, die an anderen sportlichen oder musikalischen Gruppenarbeiten weniger Interesse zeigen.

Im E-Sport kann man nur als Team gewinnen. Die Kommunikation mit anderen bildet einen wichtigen Bestandteil des Spiels und fördert soziale Fähigkeiten. Außerdem wird durch die Wettkampf-Atmosphäre der Ehrgeiz der Kinder und Jugendlichen angespornt, was auch in vergleichbaren sozialpädagogischen Konzepten im Sport- und Musikbereich ein Schlüssel für das Ausbilden von Persönlichkeit und Spaß an Leistung darstellt. Abgerundet wird das Angebot durch spielerisches Kennenlernen von Programmier-Skills mit durch die sogenannten App-Camps.

RCADIA in Hamburg – E-Sport Erlebnistempels und Kompetenzzentrum

Die nötige Expertise im E-Sport bringt das Team der RCADIA mit, in der auch die weltweit erfolgreiche E-Sport Organisation Unicorns of Love im August ihr Headquarter bezogen hat. Schon im März hatten die Gaming-Profis der RCADIA gemeinsam mit NestWerk ein Bootcamp im HOT Jugendtreff in Bramfeld umgesetzt. Während der Ferien konnten Kinder und Jugendliche ein Angebot aus Gaming, Esport und Kompetenztraining ausprobieren.

Durch dieses Pilotprojekt haben wir festgestellt, dass die Nachfrage an pädagogischen Angeboten im Bereich Gaming bei den Mädchen und Jungen groß ist. Wir wollen Medienkompetenz vermitteln und aufzeigen, welche Möglichkeiten der E-Sport auch im Hinblick auf eine spätere berufliche Karriere bietet“, sagt RCADIA-Leiter Sebastian Lampe.

 Quelle: Pressemitteilung

Rubriklistenbild: © dpa | Paul Zinken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare