Castillo das Handwerk legen

Far Cry 6: 10 wichtige Tipps und Tricks zum Start – Das solltet ihr wissen

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Im neuen Far Cry 6 gibt es einiges zu sehen und zu tun. Jedoch kann der Start etwas holprig sein. Mit diesen Tipps und Tricks solltet ihr keine Probleme haben.

Toronto, Kanada – Ubisoft bringt mit Far Cry 6 den neuen Teil der beliebten Reihe. Die Open-World von Far Cry 6 zieht euch auf die wunderschöne Insel Yara, die mit Feinden, Geheimnissen und Tücken übersät ist. Für viele Spieler:innen kann die Menge an Aufgaben überwältigend sein und Anfänger:innen haben Schwierigkeiten, das Beste aus ihrem Erlebnis zu machen. Wir haben euch 10 extrem wichtige Tipps und Tricks zusammengefasst, die euch bei eurem Kampf gegen Antón Castillo helfen werden.

Name des SpielsFar Cry 6
Release (Datum der Erstveröffentlichung)07. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Ubisoft
SerieFar Cry
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC
EntwicklerUbisoft Toronto
GenreFirst-Person-Shooter, Open World

Far Cry 6: 10 Tipps und Tricks in der Übersicht – So stürzt ihr Castillo am besten

Die Spielwelt von Far Cry 6 ist riesig und bietet Aufgaben so weit das Auge reicht. Oft ist das für Anfänger:innen überfordernd und kann schnell den Spielspaß rauben. Mit einigen Tipps und Tricks sollte das aber kein Problem mehr sein. Wir haben bereits alle Waffen in Far Cry 6 präsentiert, die euch im Kampf gegen den tyrannischen Herrscher helfen.

Wenn ihr Antón Castillo so richtig hassen wollt, könnt ihr euch in einem offiziellen Video von Ubisoft zwei Minuten lang von ihm beleidigen lassen. Nun bringen wir euch 10 Tipps und Tricks, die sowohl Neueinsteiger:innen als auch Profis helfen werden. Bevor ihr anfangt zu zocken, solltet ihr euch jedoch die PC-Systemanforderungen von Far Cry 6 anschauen.

Far Cry 6: Tipp 1 – bester Einstieg in der Open World

Nach eurer ersten Mission im Tutorial-Areal sind euch in Far Cry 6 keine Grenzen gesetzt und ihr könnt Yara erkunden, wie auch immer ihr wollt. Jedoch sind einige Gegenden gefährlicher als andere. Den besten Start habt ihr in Madrugada. Dort findet ihr nicht nur relativ leichte Missionen, die euch viel Fortschritt bringen, sondern auch einige wichtige Story-Missionen, die zum Beginn des Spiels wichtige Informationen zum Schauplatz von Far Cry 6 geben.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 2 – Castillo-Plakate zerstören

In der Welt von Far Cry 6 macht der Tyrann Antón Castillo eine Menge Werbung für sein Regime. Die Plakate finden sich wirklich überall auf Yara und bringen EP, wenn ihr sie mit Granaten oder Kugeln platt macht. Zwar gibt es nicht besonders viele Erfahrungspunkte, aber für 10 Sekunden Aufwand sammelt sich so einiges an. Und wir möchten nochmal betonen: Die Plakate stehen wirklich an jeder Ecke.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 3 – Schnellreise mit Versteck-Netzwerk

Auf eurer Reise auf der Insel Yara findet ihr verschiedene Guerilla-Lager, die einige Optionen zum Verbessern bieten. Die großen Stützpunkte sind Safe-Zones, in denen euch Gegner nichts anhaben können. Dort solltet ihr als allererstes das Versteck-Netzwerk aufbessern. Dadurch schaltet ihr die Schnellreise frei und könnt weitere Schnellreise-Punkte mit Pesos kaufen. So könnt ihr möglichst schnell große Distanzen zurücklegen ohne dabei langwierige Reisen im Auto oder zu Fuß auf euch zu nehmen.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 4 – Wingsuit freischalten, um noch schneller zu sein

Wenn ihr eurer Versteck-Netzwerk einmal aufbessert, erhaltet ihr den Wingsuit. Das ist die wohl beste Möglichkeit, um sich in Far Cry 6 fortzubewegen. Während die Schnellreise euch nur in die entsprechenden Lager bringt, könnt ihr mit dem Wingsuit von dort aus bis 1000 Meter weit fliegen. Ihr könnt euch über den Schnellreise-Punkten in der Luft absetzen lassen um mit eurem Wingsuit direkt zum Zielort fliegen. Dafür muss allerdings der Luftraum frei sein und in einigen Fällen müsst ihr zunächst ein Luftabwehr-Geschütz zerstören.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 5 – Guerilla-Stützpunkt verbessern

In jedem Guerilla-Lager erhaltet ihr zwei Ausbau-Slots, die euch verschiedene Vorteile bringen. Neben dem Versteck-Netzwerk solltet ihr ein Auge auf die Guerilla-Stützpunkte werfen. Wenn ihr den Guerilla-Stützpunkt verbessert, werden freundliche NPCs stärker und erhalten bessere Waffen, sodass ihr viele Missionen mit starken Begleitern bestreiten könnt. Zusätzlich erhaltet ihr Zugriff auf den Aufklärungslaptop, der euch Informationen über die Stützpunkte der Feinde gibt und bekommt Rabatt auf viele Waffen. Es lohnt sich sehr die Guerilla-Stützpunkte voll aufzubessern.

Far Cry 6: 10 Tipps und Tricks, die euch das Spiel verschweigt

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 6 – Informanten markieren wichtige Punkte auf der Karte

In Far Cry 6 trefft ihr oft auf NPCs, die mit einem Ausrufezeichen über dem Kopf auf euch warten. Ihr solltet diese Personen in jedem Fall ansprechen. Die Informanten reißen euch nicht aus eurer aktuellen Mission heraus, sondern liefern euch wichtige Informationen und markieren Punkte auf der Karte, an denen ihr Waffen, Ausrüstung und viele weitere wertvolle Ressourcen bekommt. Auch wenn euch manche Informanten einen ziemlichen Klotz ans Bein quatschen, lohnt es sich immer mit ihnen zu sprechen.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 7 – Guerilla-Pfade verfolgen

Bei eurer Reise auf Yara werdet ihr auf Guerilla-Pfade stoßen. Dabei handelt es sich um markierte Wege und Trampelpfade. Beispielsweise gibt es farblich markierte Steine und Baumstämme, die euch zu Guerilla-Schätzen führen. Dort findet ihr neue Ausrüstung und Ressourcen, die euch den Kampf gegen Antón Castillo erleichtern. Haltet die Augen offen, wenn ihr die Wälder und Strände von Far Cry 6 durchstreift und lasst euch durch die Markierungen zu neuen Items führen.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 8 – Schalldämpfer und Waffen-Anpassung

In Far Cry 6 habt ihr eine riesige Auswahl an Waffen-Anpassungen, die euch immer neue Vorteile verschaffen. Werft immer einen Blick auf eure neu freigeschalteten Optionen. Jedoch ist nichts so wichtig, wie die Schalldämpfer von Far Cry 6. Da ihr oft unerkannt durch einige Gegner schleichen müsst, solltet ihr immer eine Rifle inklusive Schalldämpfer mit euch führen. So könnt ihr viele Kills aus dem Verborgenen heraus machen und verschafft euch einen unglaublichen Vorteil. 

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 9 – Ausrüstungs-Perks beachten

Wie in vielen anderen Spielen wird auch in Far Cry 6 die Ausrüstung in verschiedene Ratings unterteilt. Hier reicht die Aufteilung bisher von einem bis zu vier Sternen. Ihr solltet bei eurer Rüstung jedoch nicht nur ein Auge auf das Rating haben. Jede Rüstung gibt euch verschiedene Perks, die für unterschiedliche Missionen gut sein können. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Vorteile, die ihr euch so verschaffen könnt. Späht vor jedem Angriff auf die Feinde, den Stützpunkt aus und wählt eure Ausrüstung so, dass ihr die besten Perks habt.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Far Cry 6: Tipp 10 – Furioso-Rucksack für Double Jump

Ihr habt bestimmt gesehen, dass es viele verschiedene Rucksäcke in Far Cry 6 gibt, die unterschiedliche Boni bringen. Während viele davon extrem nützlich sind, macht keiner so viel Spaß, wie der Furioso-Rucksack aus dem Libertad Hauptquartier. Der Furioso erlaubt es auch in der Luft ein zweites Mal zu springen, und könnt so extrem schnell feindliche Lager ausradieren oder einfach nur durch die Gegend hüpfen. Ihr solltet weiterhin im Hinterkopf behalten, dass Stealth die beste Option ist, aber mit dem Furioso könnt ihr eine Menge Spaß haben. Den Furioso-Rucksack bekommt ihr für 100 abgereichertes Uran im Libertad HQ.

Zurück zur Übersicht mit Tipps und Tricks in Far Cry 6

Rubriklistenbild: © Ubisoft (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare