"Avada Kedavra"

FIFA 20: Nach "Hexenjagd" und Bann von EA – E-Sportler spricht Klartext

  • Henrik J
    vonHenrik J
    schließen

Kurt0411 ist lebenslang aus Spielen von EA gebannt. Nach der Anfeindung und "Hexenjagd" gegen den FIFA 20-Streamer und E-Sportler spricht der 25-Jährige Klartext.

  • FIFA 20 E-Sportler Kurt0411 kassiert lebenslangen Bann von EA.
  • Nach "Hexenjagd" spricht der 25-Jährige über seine Zukunftspläne.
  • Kurts Liebe zu FIFA bleibt trotz Bann ungebrochen.

Vancouver -  Am 24. Februar ging ein Beben durch die FIFA-Community und teilte sie in zwei Lager. Der FIFA 20 E-Sportler und Streamer Kurt0411 wurde lebenslänglich von allen EA-Spielen und Events gebannt. Während sich einige Spieler über die Entscheidung von EA freuen, sind es vor allem Kurts Fans, welche nun an die Decke gehen. In einem ausführlichen Video beschrieb Kurt0411 seine momentane Lage und zeigte seine Pläne für die Zukunft auf.

FIFA 20 E-Sportler Kurt 0411 kassiert Bann: "Hexenjagd" von EA ist erfolgreich

Der Streamer aus Malta war EA schon längere Zeit ein Dorn im Auge. Gründe für einen permanenten Bann lieferte Kurt zur Genüge. Immer wieder äußerte er sich in seinen Livestreams abwertend gegenüber FIFA 20EA und deren Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr sorgte er für Aufsehen, als er auf das Firmenlogo von EA spuckte und anschließend von jeglichen E-Sport-Events ausgeschlossen wurde.

Als Kurt diese Nachricht erhielt, stockte ihm der Atem.

In seinem Statement sprach der 25-jährige FIFA-Streamer von einer "persönlichen Hexenjagd". EAs Verhalten sei "absurd". In seinem Video sagte er: "Die lassen mich so aussehen als wenn ich jemanden ermordet hätte. Ihr Statement ist absolut nicht in Ordnung." Des Weiteren betonte er, dass er nie einen Mitarbeiter von EA persönlich angegriffen habe. Einen Community-Manager von EA nannte er von kurzer Zeit einen "Ars*h" und "eine Verschwendung von Sperma". Zu diesen Aussagen steht er jedoch nach wie vor. An einem Disstrack gegen EA namens "Little Rats" wirkte Kurt0411 ebenfalls mit. 

So geht es mit Kurt0411 nach dem FIFA-Bann weiter

Abgesehen von der Frage, ob Kurt nun eine solch schwerwiegende Bestrafung verdient hat oder nicht, kann er ohne einen EA-Account keinen FIFA-Content für seine 100.000 Follower erstellen. Er brauche nun "etwas Zeit für sich", um sich Gedanken über die Zukunft machen zu können, heißt es in einem Video vom 26. Februar 2020. Seinen Fans riet er derweil davon ab, ihn zu verteidigen. "Entweder sie entbannen mich nicht und ignorieren Euch, oder Ihr werdet auch noch gebannt." Er versprach seinen Fans jedoch, auf jeden Fall zurückzukommen – möglicherweise bereits beim nächsten FIFA?

Trotz Bann von EA: Ohne FIFA geht bei Streamer Kurt0411 nichts

Kurz bevor Kurt0411 aus dem Rampenlicht verschwindet, ging er noch auf eine häufig gestellte Frage ein. "Warum wechselst Du nicht zu einem anderen Spiel?" wurde der Streamer in der schweren Zeit nach seinem Bann oft gefragt. Die Antwort des Ex-E-Sportlers fällt fast romantisch aus. Seine "Liebe" zu FIFA 20 sei, trotz seiner Abneigung gegenüber EA, ungebrochen. Um seinen Standpunkt zu verdeutlichen, brachte er ein Beispiel.

"Es ist so als würde ich einem Manchester United Fan sagen, hör auf sie zu gucken, nur weil er die Glazers (Besitzer von Manchester United) nicht mag. Zu FIFA gäbe es "keine Konkurrenz" auf dem Spielemarkt. Vielleicht nimmt sich Kurt0411 ein Beispiel am League of Legends Streamer Tyler1, welcher für fast 2 Jahre gebannt war und sich nun zum Positiven geändert hat. Nun bringt der LoL-Streamer sogar seine eigene Actionfigur auf den Markt. Des Weiteren gibt es auch Streamer, die es ebenfalls zu weit getrieben haben, wie zum Beispiel der deutsche YouTuber Exsl95.  Wie sich allerdings kürzlich herausstelle, plante der FIFA-Streamer sein Comeback, jedoch ging sein Plan gehörig nach hinten los

Im professionelen Fifa Sport kommt es nun zu Unstimmigkeiten, nachdem Spieler Schere-Stein-Papier spielen mussten, um ein wichtiges Match zu entscheiden.

Rubriklistenbild: © EA Sports / Pixabay / ingame

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
MontanaBlack: Steuer-Nachzahlung lässt Streamer ausrasten - Null Verständnis von Fans
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
PS5: Konsole ausverkauft - Kommt eine zweite Vorverkaufswelle von Sony?
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
MontanaBlack: Urlaubsabbruch wegen Fans? Twitch-Streamer wird emotional
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus
Knossi: Twitch-Streamer wird beklaut - Drama am Flughafen bricht aus

Kommentare