Chaos beim Login

FIFA 20: Hackerangriff auf EA Server - Spieler leiden noch immer

  • Christian Böttcher
    vonChristian Böttcher
    schließen

Um den 14. April 2020 wurden die FIFA 20 Server von EA von Hackern angegriffen. Die Folgen wiegen dabei schwer, dass sogar jetzt noch Spieler leiden.

  • FIFA 20 wird Opfer eines Hackerangriffs
  • Spieler berichten seit 24 Stunden von Login-Problemen.
  • Auch andere Spiele von EA sind offenbar betroffen.

Redwood City, USA – Seit mehr als 24 Stunden sind die FIFA 20-Server nun schon down. Die Login-Probleme begannen am Dienstagmorgen (14. April 2020) und und sind auch am folgenden Mittwoch (15. April 2020) noch nicht gänzlich behoben. Und das, obwohl Publisher EA sich am späten Abend bereits über Twitter zu Wort meldete und verkündete, die Server von FIFA 20 liefen wieder einwandfrei. Inzwischen ist klar: Schuld an den Login-Problemen ist ein groß angelegter Hackerangriff auf den Ultimate Team-Modus. Spieler müssen vorerst ausharren und auf eine Lösung seitens EA hoffen.

FIFA 20 seit 24 Stunden down: "Verbindung zu EA Servern unterbrochen" – Login-Probleme halten an

Auch wenn die Zahl der Spieler mit Login-Problemen weiter rückläufig ist, gibt es noch immer zahlreiche FIFA-Fans, die derzeit nicht auf die Server der Fußballsimulation kommen – eine absolute Katastrophe in Zeiten von Quarantäne, wenn selbst Profis ihre FIFA 20-Teams enthüllen, mit denen sie in der Corona-Krise spielen. Vor allem der Ultimate Team-Modus von FIFA 20 ist betroffen, sodass Spieler nicht mehr an Squad Building Challenges teilnehmen und Trading betreiben können. Wollen Spieler auf die Online-Funktionen von FIFA 20 zugreifen, stoßen sie derzeit nicht selten auf folgende Fehlermeldung: "Deine Verbindung zu den EA-Servern wurde unterbrochen" Melde dich erneut an, um auf die Online-Features zuzugreifen. Weitere Infos unter ea.com/unable-to-connect". Kurz: FIFA 20 ist und bleibt vorerst down.

Was Spieler jedoch ganz besonders auf die Palme bringt, ist die Tatsache, dass EA sich bereits über Twitter zu Wort meldete und die Login-Probleme kurzerhand für behoben erklärte. Um 02:25 Uhr deutscher Zeit hieß es auf dem offiziellen Twitter-Kanal EA Help, FIFA 20 sei Opfer einer Abfolge von DDoS-Angriffen geworden, die das Unternehmen inzwischen jedoch in den Griff bekommen habe. Sollten betroffene Spieler dennoch Probleme beim Einloggen haben, bestehe die letzte Instanz darin, EA direkt zu kontaktieren (vermutlich über eine Nachricht unter dem Twitter-Post). Damit bestätigte EA zwar den Hackerangriff, eine Lösung bleibt das Unternehmen etlichen Spielern jedoch weiter schuldig. Viele fühlen sich von EA ausgeschlossen wie der FC Barcelona, der dank einem Deal mit PES 2020 nicht an einem wichtigen FIFA 20-Turnier teilnehmen konnte.

FIFA 20 down: Auch andere Spiele von EA von Login-Problemen betroffen

Zu allem Übel erstrecken sich die Login-Probleme nicht nur auf FIFA 20. Auch andere Spiele von EA sind offenbar betroffen und zeitweise down, darunter Apex Legends, Battlefield 5, Madden NFL 20 oder NHL 20. Wie Allestörungen.de berichtet, häuften sich die Beschwerden der Spieler seit den frühen Abendstunden des 14. April 2020. Knapp 9000 Störungsmeldungen sind kurz nach 20 Uhr bei der Plattform eingegangen, die zum Ende des Nacht zwar abflachten, aber in den frühen Morgenstunden des 15. April 2020 zurückkehrten. Es lässt sich also folgern, dass EA die Login-Probleme tatsächlich kurzfristig unter Kontrolle bekommen hatte, sich nun aber mit neuen Störungen konfrontiert sieht. 

FIFA 20: Diese Meldung von EA müssen zurzeit viele Spieler durchstehen.

Inzwischen hat sich EA erneut vom Firmensitz in Redwood City, USA, aus auf Twitter zu Wort gemeldet und räumt nun ein, dass die Probleme offenbar nicht nur bei FIFA 20, sondern auf der Serverstruktur des Unternehmens selbst liegen, die immer wieder down geht. "Wir schauen uns aktuell die Probleme mit unseren Diensten an. Solltet ihr nicht online spielen oder auf Origin und EA Help zugreifen können: Wir arbeiten dran!" heißt es im Beitrag. Ein genauer Termin, wann die EA-Server für alle Spieler wieder online gehen, bleibt bislang jedoch aus. Ebenso wie eine Lösung oder ein Workaround der Login-Probleme. Weltrekord in FIFA 20. Ein E-Sport-Kommentator hat die meisten FUT Draft-Siege innerhalb von 24 Stunden erzielt. Unsportlicher Spieler erhält die Quittung. Team of the Season schon jetzt? Ein YouTuber hat das angebliche Premier League TOTS geleakt. In letzter Minute kassiert dieser FIFA 20-Spieler das Tor des Jahres. Die Season 5 in FIFA 20 neigt sich dem Ende entgegen. YouTuber Zweback verrät, welche Storyline-Karte Ihr Euch zulegen solltet.

Mit Absicht verlieren? Dies tun nun tausende von FIFA 20-Spieler, um an Icon Swap-Belohnungen zu kommen. Die Team of the Seasons stehen vor der Tür und nun scheinen vertrauliche Informationen ans Tageslicht gekommen zu sein. Das Bundesliga TOTS wurde womöglich geleakt. Fußballtalente gibt es wie Sand am Meer. Wir zeigen Euch, wo sich die Spreu von Weizen trennt. Die besten Talente in FIFA 20 und wie man sie kauft. Wann erscheint das ultimative TOTS? Diese Fragen können wir nun beantworten. Der gesamte TOTS-Zeitplan wurde geleakt.

Rubriklistenbild: © Electronic Arts / Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer dreht Schmuddelfilm – Fans sind geschockt
MontanaBlack: Twitch-Streamer dreht Schmuddelfilm – Fans sind geschockt
MontanaBlack: Twitch-Streamer dreht Schmuddelfilm – Fans sind geschockt
unge: YouTuber fast erschlagen worden – Streamer überlebt nur knapp
unge: YouTuber fast erschlagen worden – Streamer überlebt nur knapp
unge: YouTuber fast erschlagen worden – Streamer überlebt nur knapp
MontanaBlack: Neue Freundin beim Twitch-Streamer? Mysteriöse Stimme im Video
MontanaBlack: Neue Freundin beim Twitch-Streamer? Mysteriöse Stimme im Video
MontanaBlack: Neue Freundin beim Twitch-Streamer? Mysteriöse Stimme im Video
Knossi: Polizei und Feuerwehr beim Twitch-Streamer – Haftstrafe droht
Knossi: Polizei und Feuerwehr beim Twitch-Streamer – Haftstrafe droht
Knossi: Polizei und Feuerwehr beim Twitch-Streamer – Haftstrafe droht

Kommentare