FIFA 18: Patch 1.06 mit Bugfixes für Torhüter, Elfmeter und mehr

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Feinjustierung für FIFA 18

Für die PC Spieler schon seit vergangenem Freitag verfügbar, ist der neue Patch nun auch auf den Konsolen-Versionen angekommen. Der FIFA 18 Patch 1.06 für PS4 und Xbox One hat eine beträchtliche Größe von 1,8 GB im Gegenzug bringt er aber auch einige willkommene Änderungen mit sich. Dabei geht es unter anderem um unverständliche Elfmeterpfiffe, nachdem es des öfteren bei Torwart-Remplern nach auffangen des Balls zu Strafstößen kam.

Demnach wurde extrem an dem Torwartverhalten geschraubt. Die Keeper agieren fortan geschickter, wenn sie am Boden liegen und sich der Ball in ihrer Reichweite befindet. Auch im Bezug auf Rückpässe zum Keeper soll es Verbesserungen geben. Speziell für die PS4 und Xbox One gibt es auch eine Aktualisierung von FUT Champions. So erhalten Spieler, wenn sie sich im Xbox-Home Menü oder im PS Dynamic Menü befinden eine Benachrichtigung. Diese zeigt einen Countdown der noch verbleibenden Zeit an, bis man zum Spiel zurückkehren muss. Hält man die eingegebene Zeit nicht ein, gilt das Match als verloren. Dies zählt nicht im Pause Menü oder während der Halbzeit-Pause.

Kein eingefrorener Bildschirm mehr

Neben diesen Verbesserungen gibt es auch zahlreiche Bugfixes im Changelog vom FIFA 18 Patch 1.06. Demnach behebt die Aktuaisierung einen Fehler, welcher den Bildschirm einfrieren ließ, falls man in Squad Battles zu schnell einen Gegner auswählte. Des Weiteren wurden die Texte zu den Teamanforderungen in FUT Champions überarbeitet. Weitere Fixes betreffen noch unter anderem visuelle Probleme mit den Bundesliga-Grafiken. Außerdem gab es erstmals Server-Release-Notes, welche genaue Einblicke in die technische Infrastruktur der Fußball-Simulation gewährten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare