1. ingame
  2. Gaming News
  3. FIFA 22

FIFA 23: Harry Maguire mit FUT-Klatsche – Downgrades drohen

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

Kommentare

Der Release von FIFA 23 ist nicht mehr weit. Wir zeigen euch, welche Spieler die größten Downgrades erhalten könnten. Harry Maguire dürfte es besonders hart treffen.

Manchester, England - Die Saisons der Fußballligen neigen sich dem Ende entgegen. Nicht nur auf dem realen Platz wird abgerechnet. Auch EA wird sich Notizen über die Performance einiger Spieler gemacht haben. In FIFA 23 könnte es für einige Spieler wie Harry Maguire Downgrades hageln. Wir zeigen euch die Spieler, die es im nächsten Teil von EAs Fußballsimulation besonders schwer haben werden.

Name des SpielsFIFA 23
Release (Datum der Erstveröffentlichung)TBA
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia (unbestätigt)
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 23: Manchester United enttäuscht auf ganzer Linie – Downgrades für Harry Maguire und Jadon Sancho

Manchester United muss leiden: Der kommende FIFA-Teil hält wenig positives bereit für Fans von Manchester United. Nach dem Aus von Ole Gunnar Solskjaer, übernahm Ralf Rangnick das Ruder bei den Red Devils. Eine positive Entwicklung blieb jedoch aus und das Team rund um Superstar Cristiano Ronaldo rutsche auf Platz 6 ab.

Beinahe wäre Manchester United sogar noch in der Conference League gelandet. In FIFA 23 dürfte es gehörige Downgrades für die beiden 80-Millionen Transfers des Vereins geben. Jadon Sancho kam mit großen Vorschusslorbeeren vom BVB. Sechs Scorerpunkte sind für eine Ablöse in Höhe von 85 Millionen Euro jedoch deutlich zu wenig. Wir rechnen mit einem Downgrade von 87 auf 84 Gesamtpunkte.

Harry Maguire Manchester United FIFA 23 FUT Karte
FIFA 23: Harry Maguire und Co. – Diese Spieler bekommen die größten Downgrades © DPA: Phil Noble

Ein Kapitän muss vorangehen, sein Team anführen und der Fels in der Brandung sein. Harry Maguire konnte diese Kriterien in der abgelaufenen Saison nicht für Manchester United erfüllen. Auf YouTube lassen sich ganze Compilations mit gravierenden Fehlern des englischen Nationalspielers finden. In FIFA 23 erwartet Harry Maguire ein Downgrade von 84 auf 78 Gesamtpunkte.

FIFA 23: Lionel Messi, Luis Suraez und Co. – Macht EA kurzen Prozess mit Alt-Stars?

Lionel Messi in PSG angekommen? Der Transfer von Lionel Messi im vergangenen Sommer sorgte für viel Aufsehen in der Fußballwelt. Was folgte, war jedoch eine äußerst enttäuschende Hinrunde. In der Rückrunde schien sich der 7-fache Ballon d‘Or-Gewinner gefasst zu haben und lieferte einige Assists. Dennoch könnte das Rating von Lionel Messi in FIFA 23 von 93 auf 90 fallen.

Atletico enttäuscht: Die besten Tage von Luis Suárez scheinen gezählt zu sein. Atlético Madrid verlängerte den auslaufenden Vertrag des Stürmers nicht. Zu mager war seine Ausbeute von 11 Toren in 34 Spielen. Es droht in FIFA 23 ein Downgrade von 88 auf 85 Gesamtpunkte.

Auch sein Teamkamerad Antoine Griezmann enttäuschte bei seiner Rückkehr aufs Ganze. 3 mickrige Tore stehen am Ende der LaLiga-Saison zu Buche. Zu wenig für die Ansprüche des ehemaligen 100 Millionen Euro-Transfers. In FIFA 23 könnte es für Antoine Griezmann somit knüppeldick kommen. Ein Downgrade auf 82 Gesamtpunkte droht dem französischen Nationalspieler.

FIFA 23 wird das letzte seiner Art sein. Danach muss EA die Namensrechte nach mehr als 20 Jahren abgeben. Wir zeigen euch, weshalb es mehr als nur ein simpler Namenswechsel ist. Für FIFA 23 muss sich EA noch ein Verkaufsargument ausdenken. Allen Anschein nach wird es ein Crossplay-Feature geben.

Auch interessant

Kommentare