War es das?

Größter FIFA-Streamer droht mit Karriereende – rechnet mit EA ab

  • Henrik Janssen
    VonHenrik Janssen
    schließen

Auf Krawall gebürstet – EliasN97 ist der größte deutsche Twitch-Streamer im Bereich FIFA 22. Nun droht der 24-Jährige damit, aufzuhören – und schießt gegen EA.

Berlin, Deutschland - Elias Nerlich, besser bekannt als EliasN97 ist in den vergangenen Jahren zu einem der erfolgreichsten Twitch-Streamer Deutschlands aufgestiegen. Mehrere zehntausende schauen ihm bei seinen Streams zu. Der Hauptcontent des 23-Jährigen besteht aus FIFA 22 Packs und Gameplay. Doch damit könnte demnächst Schluss sein. Erstaunlich ehrlich erzählte EliasN97, weshalb er keine Lust mehr hat FIFA 22 zu spielen.

Vollständiger NameElias Nerlich
Bekannt alsEliasN97 oder Eligella
Geburtstag10. Dezember 1997
GeburtsortBerlin
Follower auf YouTube681.000 Follower (Stand: Dezember 2021)
Follower auf Twitch733.982 Follower (Stand: Dezember 2021)

FIFA 22: EliasN97 „hat keinen Spaß mehr“ an FIFA – Twitch-Streamer über Gameplay und neues Reward-System

EliasN97 droht mit FIFA-Ende: EliasN97 hat es geschafft. Innerhalb von drei Jahren hat er sich zum erfolgreichsten FIFA-Streamer in Deutschland gemausert. Nichtmal Trymacs kann dem Berliner in Sachen Live-Viewern das Wasser reichen. So hat EliasN97 zwar nicht zahlenmäßig bei den Followern die Nase vorn, aber seine Live-Zuschauer und YouTube-Klicks sprechen Bände über seine treue Community.

Der Hauptteil seiner Fans konnte EliasN97 mit FIFA-Content gewinnen. Auch FIFA 22 sieht man den 23-jährigen Streamer immer wieder spielen, doch wie er nun behauptet, hat er dabei keinerlei Spaß. In einem kürzlichen Stream sprach EliasN97 darüber, was ihn an FIFA 22 so sehr stört.

Gameplay und Reward-System im Fokus: Dabei kritisierte der Twitch-Streamer in erster Linie das Gameplay. Dieses sei für seinen Geschmack viel zu langsam und Tricks würden ebenfalls keine Wirkung mehr zeigen. EliasN97 wünsche sich das Gameplay aus FIFA 19 wieder zurück.

FIFA 22: Größter deutscher Streamer EliasN97 möchte dem Spiel und EA den Rücken kehren

Auch das Rewards-System überzeugt den FIFA 22-Streamer nicht. So „ziehe man eh nichts“ aus den Weekend League und Division Rivals-Belohnungen. Über die Änderungen der Weekend League echauffierte EliasN97 sich ebenfalls. „Wie zur Hölle kommt man auf die Idee?“ Der Streamer hinterfragt das komplizierte System der neuen Weekend League.

So muss man erst genügend Punkte in Division Rivals sammeln, um sich für die Weekend League-Quali zu sammeln, in welcher man sich wiederum versucht für die Weekend League zu qualifizieren. Seinen Reward-Rant beendete EliasN97 mit den Worten „Seid ihr dumm, EA Sports?

FIFA 22: EliasN97 baut sich andere Standbeine auf – Weshalb der Streamer kein FIFA mehr braucht

Getränke und Modemarke: EliasN97 hat es tatsächlich gar nicht mehr nötig, FIFA 22 in seinen Twitch-Streams zu spielen. So konnte er auch mit anderen Projekten wie Formel 1, Fall Guys oder Among Us große Zuschauermengen erreichen. Letzteres spielte er unter anderem zusammen mit Twitch-Kollegen Trymacs und MontanaBlack.

Auch abseits der Streamings läuft es gut für EliasN97. Wie so manch anderer YouTuber hat auch der Berliner seine eigene Modemarke gegründet. Dies tat er jedoch nicht alleine, sondern zusammen mit seinem guten Freund und Ex-Fußballer Sidney Friede. Wie viel Geld er mit diesem Business verdient, zeigte EliasN97 seinen Zuschauern. Der Twitch-Streamer legte alle seine Einnahmen offen.

Neben der Modemarke namens Elevate folgt in wenigen Monaten das Getränk mit dem Titel Vitavate. Dieses kommt ebenfalls von EliasN97 und Sidney Friede. Ein weiterer guter Kollege von Elias Nerlich, Niklas Sommer ist ebenfalls mit am Start. Sommer ist in FIFA 22 der beliebteste Fußballer von allen. Ob EliasN97 wirklich den Controller an den Nagel hängt und nie wieder FIFA spielt, wird sich zeigen.

Rubriklistenbild: © EA Sports / Instagram: EliasN97

Mehr zum Thema

Kommentare