Pech gehabt

FIFA 20: Aktionäre gegen EA-Manager – Jetzt greifen Sie ihnen in die Brieftasche

  • Henrik Janssen
    vonHenrik Janssen
    schließen

Mit FIFA 21 soll der finanzielle Erfolg von EA weitergehen. Doch es tobt ein Kampf Manager gegen Aktionäre im Unternehmen. Das hat jetzt schon Konsequenzen.

  • FIFA 20 feiert große finanzielle Erfolge.
  • Trotz Aktienboom bleiben Bonuszahlungen für EA-Manager aus.
  • Aktionäre sorgen für eine sonderbare Situation bei Electronic Arts.

Vancouver, Kanada - EA besitzt bekanntermaßen nicht den besten Ruf in der Gaming-Community. Immer wieder wird der Firma vorgeworfen, sie würden alle spielerische Elemente in ihren IPs hinten anstellen, um den Fokus auf Mikrotransaktionen zu legen. Das aus dieser Taktik erwirtschaftete Geld dürfen sich die EA-Manager jedoch nicht in die eigene Tasche stecken. Trotz des Erfolges von FIFA 20, erhalten die EA-Manager keinen Cent an Boni.

Name des SpielsFIFA 20
Release (Datum der Erstveröffentlichung)24. September 2019
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformPS4, Xbox One, PC, Nintendo Switch
EntwicklerEA Canada/Romania

FIFA 20: EA – Zwischen Battlefront-Disaster und Ultimate Team – EA-Manager erhalten keine Boni

Wenn EA weiß wie man eine Sache bekommt, dann ist es Geld. Alleine im Jahr 2018 machte das Unternehmen 5,15 Milliarden USD Umsatz. In diesem Jahr dürfte die Summe nochmal angestiegen sein. Haupteinnahmequelle sind für EA jedoch nicht nur die Spiele an sich, sondern auch die in ihnen implementierten Mikrotransaktionen. FIFA-Spieler können davon ein Lied singen. Im neuen Ableger kann man sich sogar zu zweit Packs kaufen. EA revealte kürzlich den Ultimate Team Koop-Modus für FIFA 21.

In dem bekannten Ultimate Team-Modus, können Spieler ihre eigene Traummannschaft erstellen. Zumindest, wenn das Konto gut gefüllt ist. Um Spieler mit einer hohen Gesamtwertung in FIFA zu erhalten, müsste man ordentlich Zeit in die Fußballsimulation investieren. Alternativ kann man die Packs aber auch mit Echtgeld kaufen. Letzteres scheint auf einen Großteil der FIFA-Spieler zuzutreffen. Andernfalls ist es nicht zu erklären, wie EA es schafft jährlich einen Milliarden-Umsatz ausschließlich mit dem FIFA Ultimate Team-Modus zu generieren. Diesen gibt es auch wieder in FIFA 21, welches man jetzt vorbestellen kann.

Auch durch EA access verdient das Unternehmen einiges an Geld.

FIFA 20: Aktionäre machen EA-Managern einen Strich durch die Rechnung

Für ordentliche Arbeit wird man auch anständig gezahlt. Zumindest in gesunden Unternehmen sollte dies so der Fall sein. Auch in der FIFA-Schmiede EA wurde der Erfolg der Firma finanziell an die Mitarbeiter weitergereicht. Zumindest die bekanntesten Manager von EA erhielten Boni in Millionenhöhe. In diesem Jahr sieht das jedoch anders aus. Obwohl FIFA 20 wie verrückt während der Quarantäne gespielt und gekauft wurde und EA zu einem von vielen Videospiel-Unternehmen gehört, die von der Pandemie profitierten, werden keine Boni an Manager ausgezahlt.

Dies haben die Aktionäre von EA entschieden. Bei einem Treffen der Aktionäre, bei welchem unter anderen der Vorstand bestimmt wird, wurde auch über mögliche Boni für Manager von Electronic Arts entschieden. Zur Überraschung vieler wurden die Boni den Managern verwehrt. Ein äußerst seltener Vorgang. Wie die Seite Bloomberg berichtet, passiert dies bei nur rund 2,2% dieser Abstimmungen.

Die Begründung der Aktionäre beliefen sich unter anderen auf die Höhe der ausgezahlten Boni und den Fakt, das EA im Frühjahr letzten Jahres hunderte Mitarbeiter entlassen hatte. Mit einer einzelnen Boni-Zahlung hätten alle diese Mitarbeiter finanziert werden können. EA meldete sich ebenfalls zu Wort. Sie würden das Feedback der Aktionäre zu Herzen nehmen. Hier ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen.. Sehr unerwünscht scheinen Lootboxen zu sein. Diese wollen FIFA-Fans nun durch ein Gerichtsurteil aus FIFA 21 verbannen. Wie gut ist der FC Bayern in FIFA 21? Der Kader des Rekordmeisters wurde geleakt. Fans sich außer sich vor Wut. Sie wollen keine UCL-Karten in FIFA 21. Wird FIFA 21 etwa ein Reinfall? Nun sind die ersten Fehler EA's im neuen Ableger publik geworden. Neue Änderungen am Karrieremodus. In FIFA 21 wird jeder von euch zum Millionär. Wechselt Lionel Messi zu Manchester City? Sergio Aguero hat dies mögliocherweise in seinem Livestream bestätigt. Der FC Chelsea rüstet seinen Kader momentan ordentlich auf. Somit stellen sie womöglich das beste Ultimate Team in FIFA 21.

Rubriklistenbild: © EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FIFA 20: TOTS Zeitplan geleakt – Spieler und Teams in der Übersicht
FIFA 20: TOTS Zeitplan geleakt – Spieler und Teams in der Übersicht
FIFA 20: TOTS Zeitplan geleakt – Spieler und Teams in der Übersicht
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: RTTF-Karten – So funktioniert das FUT-Event von EA
FIFA 21: RTTF-Karten – So funktioniert das FUT-Event von EA
FIFA 21: RTTF-Karten – So funktioniert das FUT-Event von EA
FIFA 21: Geheimer Sprint-Modus – Trick bringt Spielern mehr Siege in FUT
FIFA 21: Geheimer Sprint-Modus – Trick bringt Spielern mehr Siege in FUT
FIFA 21: Geheimer Sprint-Modus – Trick bringt Spielern mehr Siege in FUT

Kommentare