Icons für alle!

FIFA 21: Hat Mitarbeiter Icon-Karten für Echtgeld verkauft? EA-Skandal

  • vonMichael Warczynski
    schließen

Bei FIFA 21 gibt es einen Skandal. Coin-Kauf für Echtgeld ist eigentlich untersagt, doch ein Mitarbeiter von EA löst nun einen Skandal aus.

Vancouver, Kanada – In letzter Zeit arbeitet EA SPORTS hart daran FUT-Münz- und Kartenverkäufe so gut wie möglich einzuschränken. Nun soll genau das jedoch ein Mitarbeiter aus den eigenen Reihen gemacht haben. Der Angestellte von EA Sports wurde angeblich beim Verkauf von FIFA 21-Icons erwischt und verdiente sich dabei ein goldenes Näschen. Nun spricht die gesamte FIFA 21-Community in den sozialen Netzwerken über den FUT-Skandal.

FIFA 21: Entwickler macht alles, um Coin-Weitergabe zu verhindern – EA-Mitarbeiter nutzt es aus

Seit Jahren werden die Einschränkungen rund um die Weitergabe von Münzen in FIFA 21 immer stärker und ausgeklügelter. So entwickelten sich erst im Verlauf der neusten Teile der FIFA-Reihen verschiedene Systeme, um Coin-Käufe zu unterbinden. Bereits vor einigen Jahren wurden die FUT-Trades entfernt und später auch die derzeit aktuellen Preis-Ranges eingeführt. EA möchte, dass sich ihre FIFA 21-Gamer lediglich an den FUT-Points bedienen und dabei auf ihr Glück in Packs hoffen. Denn nur mit Coins kann man in FIFA auch Spieler auf dem Transfermarkt kaufen – Points dienen lediglich zum Öffnen von Packs.

Am 10. März verbreiteten sich über Twitter einige Vorwürfe gegenüber eines FIFA-Mitarbeiters. Diese lauten, dass ein Angestellter des Konzerns hinter FIFA 21 zahlreiche Karten für Echtgeld an Gamer verkauft haben soll. Grundlage dieser Anschuldigungen sind Screenshots, bei denen FIFA-Spieler Packs erhielten, bei denen sie bereits vor dem Öffnen wussten, welcher Spieler erscheint. Dabei handelte es sich fast ausschließlich um FIFA 21 Prime-Ikonen und TOTYs.

Mittlerweile hat auch EA Sports aus Vancouver ein offizielles Statement über Twitter abgegeben. In ihrer Antwort wird auf die derzeitige Situation verwiesen, was darauf hindeuten lässt, dass die Anschuldigungen wohl stimmen. Informationen über mögliche Verdächtige innerhalb des Unternehmens gibt es nicht. EA Sports erklärt in ihrem Statement zur aktuellen Situation, dass nun eine „gründliche Untersuchung“ durchgeführt wird. Für den bislang unbekannten Mitarbeiter sollen und werden ernsthafte Konsequenzen drohen.

FIFA 21: Nach Twitter-Post von EA Sports – Käufer packen über Preis der Icon-Karten des Mitarbeiters aus

Nach der Stellungnahme von EA Sports bezüglich des Coin-Skandals in FIFA 21, entwickelte sich der Hashtag „EA Gate“. Viele User posteten Screenshots, mit denen die Vorwürfe nochmals unterstrichen wurden. Zudem sollen durchgesickerte Nachrichten eines Gesprächs des EA-Mitarbeiters, der Ultimate Team-Karten für Echtgeld verkaufte, die Vorwürfe belegen. Wichtig ist jedoch zu erwähnen, dass trotz des ganzen Aufruhrs noch nichts vollständig belegt oder bestätigt werden kann.

FIFA 21: Absoluter Skandal - EA-Mitarbeiter verkauft FUT-Karten für Echtgeld

In den Screenshots auf Twitter ist unter anderem auch ein Zitat zu lesen, durch das erkenntlich wird, wie viel Geld Gamer für die FIFA 21-Karten ausgaben. So heißt es: „Die Leute zahlen 2500 Dollar für R9 (Ronaldo) Moments und 1000 Dollar für Gullit Moments, nur um sie auf den Markt zu bringen. Im Moment haben wir zwei Pakete und es sind drei ICONs oder drei ICONs plus TOTY.“ Ob es sich bei den Screenshots jedoch um Fakes handelt, ist nicht auszuschließen, dennoch scheint die ganze Angelegenheit ernst zu sein.

Rubriklistenbild: © dpa/Patrick Hertzog

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

FIFA 21: Team of the Season Event in FUT gestartet – So könnt ihr voten
FIFA 21: Team of the Season Event in FUT gestartet – So könnt ihr voten
FIFA 21: Team of the Season Event in FUT gestartet – So könnt ihr voten
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 20: TOTS Zeitplan geleakt – Spieler und Teams in der Übersicht
FIFA 20: TOTS Zeitplan geleakt – Spieler und Teams in der Übersicht
FIFA 20: TOTS Zeitplan geleakt – Spieler und Teams in der Übersicht
FIFA 21: Die besten Trading-Tipps – in kürzester Zeit zu vielen FUT Coins
FIFA 21: Die besten Trading-Tipps – in kürzester Zeit zu vielen FUT Coins
FIFA 21: Die besten Trading-Tipps – in kürzester Zeit zu vielen FUT Coins

Kommentare