Reden ist Silber...

FIFA 21: Die größten Vor- und Nachteile, die euch EA verschwiegen hat

  • Henrik J
    vonHenrik J
    schließen

EA Sports hat bereits einige große Ankündigungen bezüglich FIFA 21 getätigt. Einige unfassbare Details hat euch EA jedoch verschwiegen. Etwa aus Absicht?

  • EA verheimlicht wichtige Details zu FIFA 21
  • Erhebliche Einschränkungen für den Koop-Modus möglich
  • Positive Änderungen am Karrieremodus in Planung?

Vancouver, Kanada – Jedes Jahr kommt der Weihnachtsmann, der Osterhase und ein neues FIFA. Am 6. Oktober ist es wieder soweit, bis bei EA die Kassen klingeln. Bereits jetzt kann man FIFA 21 vorbestellen. So kurz vor dem Release gibt EA einiges über die Inhalte von FIFA 21 bekannt. Über die weniger positiven Neuigkeiten hüllte man bislang jedoch den Mantel des Schweigens. Bis jetzt. Nun sind einige pikante Details über FIFA 21 ans Tageslicht gekommen.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)6. Oktober 2020
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformPS5, Xbox Series X, PS4, Xbox One, PC
EntwicklerEA Canada/Romania
GenreFußballsimulation

FIFA 21: Diese Vor- und Nachteile verheimlicht EA zum Release

Damit FIFA 21 ein ähnlich großer Erfolg wie FIFA 20 wird, hat sich EA einige Erneuerungen einfallen lassen. Die wohl größte ist der Koop Modus in Ultimate Team. Hier werdet ihr die Chance bekommen, mit einem Kumpel zusammen euer Dream-Team zu kreieren und damit die Besten auf dem virtuellen Rasen zu werden. Perfekt scheint der Koop-Modus von FIFA 21 jedoch nicht zu sein.

Wie nun bekannt wurde, kann man den durchaus beliebten FUT Draft-Modus nicht im Koop spielen. In dem Modus kann man gegen eine Gebühr von 15.000 Coins oder 300 FIFA Points am FUT-Draft teilnehmen. Wie der Name schon sagt, draftet man sich hier einen Spieler nach dem anderen in sein Ultimate Team. Wenn man es schafft, vier Spiele hintereinander zu gewinnen, winken einige große Preise. Nun herrscht bei einigen FIFA-Fans bereits große Ernüchterung.

Auch Freundschaftsspiele werden nicht im Koop-Modus bereitstehen. Des Weiteren scheint EA ganz klar Next-Gen- von Current-Gen-Spielern zu trennen. FIFA 21 erstrahlt auf der PS5 und Xbox Series X dank neuer Engine in einem ganz anderen Licht. Die Unterschiede fallen anscheinend zu deutlich aus, als dass Crossplay zwischen den Konsolengenerationen möglich wäre. Generell sei Crossplay jedoch ein großes Ziel von EA, welches sie in zukünftigen FIFA-Spielen gerne unterbringen möchten.

FIFA 21: Änderungen am Karrieremodus nur Schall und Rauch?

Wenn es einen Spielmodus gibt, den EA seit Jahren nur stiefmütterlich behandelt, dann ist es der Karrieremodus. Obwohl der Offline-Modus eine gewaltige Fanbase hat, änderte EA über die Jahre nur wenig bis kaum am Karrieremodus. Dies soll sich mit FIFA 21 jedoch ändern. In einem gesonderten Karrieremodus-Trailer wurden einige Änderungen präsentiert.

So ist es beispielsweise möglich, während der Spiel-Simulation einfach in die Partie einzugreifen und selbst weiterzuspielen. Dieses Feature gab es bereits vor mehr als 10 Jahren in FIFA und wurde schmerzlichst vermisst. Eine reguläre Simulation dauert in FIFA 21 rund 4 bis 5 Minuten.

Ändert sich der FIFA 21 Karrieremodus endlich?

Auch am Entwicklungspotenzial der Spieler wurde ordentlich herumgeschraubt. In FIFA 21 sollen die Spieler ausgiebiges Training erhalten, welches man auch selbst steuern kann. Spieler sollen zudem wählerischer sein, was ihren Klub betrifft. Geld ist manchmal eben nicht alles. Keine Änderungen gibt es jedoch am Spieler-Karrieremodus. Dieses bleibt genauso wie in FIFA 20 und den vielen Jahren zuvor. Neue Änderungen am Karrieremodus. In FIFA 21 wird jeder von euch zum Millionär. Wechselt Lionel Messi zu Manchester City? Sergio Aguero hat dies mögliocherweise in seinem Livestream bestätigt. Der FC Chelsea rüstet seinen Kader momentan ordentlich auf. Somit stellen sie womöglich das beste Ultimate Team in FIFA 21.

Rubriklistenbild: © EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FIFA 21: Jetzt schon spielen – EA Sports bestätigt Web-App Start
FIFA 21: Jetzt schon spielen – EA Sports bestätigt Web-App Start
FIFA 21: Jetzt schon spielen – EA Sports bestätigt Web-App Start
FIFA 21 Demo: Release, Teams und Inhalte – Alle Infos zur Testversion
FIFA 21 Demo: Release, Teams und Inhalte – Alle Infos zur Testversion
FIFA 21 Demo: Release, Teams und Inhalte – Alle Infos zur Testversion
FIFA 21: Release auf PS5 und Xbox Series – EA belohnt Fans mit Überraschung
FIFA 21: Release auf PS5 und Xbox Series – EA belohnt Fans mit Überraschung
FIFA 21: Release auf PS5 und Xbox Series – EA belohnt Fans mit Überraschung
PES 2021: Kein Release 2020 – Konami gibt sich FIFA 21 geschlagen, doch plant Comeback
PES 2021: Kein Release 2020 – Konami gibt sich FIFA 21 geschlagen, doch plant Comeback
PES 2021: Kein Release 2020 – Konami gibt sich FIFA 21 geschlagen, doch plant Comeback

Kommentare