Machtübernahme

FIFA 22: 2K Games macht Milliarden-Angebot – FIFA und EA bald getrennt?

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Möglicherweise legt EA Sports die Namensrechte an der FIFA-Reihe ab. Wie nun bekannt wurde, möchte 2K-Games die FIFA-Reihe fortführen.

Vancouver, Kanada - Die FIFA-Reihe gibt es nun mittlerweile seit knapp 30 Jahren und fasziniert Jahr für Jahr Millionen an Spielern. Nun könnte die Ära jedoch zu Ende gehen. Wie vor wenigen Tagen bekannt gegeben wurde, befinden sich EA Sports und der FIFA-Verband in Verhandlungen über die Namensrechte der Reihe. Sollte EA sich gegen eine weitere Lizenzierung der Reihe entscheiden, würde möglicherweise 2K Games einspringen und die FIFA-Reihe übernehmen.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 22: 1 Milliarde für die Namensrechte – Gehen EA und FIFA bald getrennte Wege?

Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, befinden sich momentan EA und FIFA in Gesprächen über die Zukunft der gleichnamigen Videospiel-Reihe. So kosten die Namensrechte EA alle vier Jahre rund 1 Milliarde Euro. FIFA 22 hat bereits einige wichtige Lizenzen verloren. Neben etlichen Nationalmannschaften, ist wohl auch die Icon-Karte von Diego Maradona Geschichte. Nun auch noch die Namensrechte der legendären Reihe zu verlieren, könnte ein herber Schlag für EA Sports sein.

Sowohl EA als auch FIFA feuerten mit Statements die Gerüchteküche über eine mögliche Beendigung der Zusammenarbeit an. „Die Zukunft des Gamings und des Esports für Fußballakteure muss mehr als eine Partei beinhalten, die alle Rechte kontrolliert und verwertet“, hieß es im Statement von der FIFA. Dies deutete auf ein Ende der Exklusivität von EA hin.

FIFA 22: 2K möchte die FIFA-Reihe von EA übernehmen und weiterführen

Doch auch EA selbst hält sich nicht bedeckt. So wurde bekannt, dass mit EA Sports FC bereits der geistige Nachfolger der FIFA-Reihe in den Startlöchern steht. Werden wir also kein FIFA 23 mehr erleben? Trotz einer möglichen Trennung stehen die Chance auf ein Fortbestehen der Reihe nicht schlecht.

FIFA 22: Bei Trennung von EA – 2K Games möchte die FIFA-Reihe möglicherweise übernehmen

Take-Two CEO Strauss Zelnick wurde gefragt, ob er sich vorstellen könne die FIFA-Rechte zu übernehmen, sollte eine Trennung von EA tatsächlich stattfinden. Der CEO wich der Frage gekonnt aus. So freue er sich mit Top Eleven einen Titel im Fußball-Bereich zu haben. Auf sein Team und dessen Arbeit sei er sehr stolz. Auch darüber, dass 2K Games in einer Position stehe, in welcher man tatsächlich mit einer solchen Möglichkeit konfrontiert wird, freue er sich. Wenn jedoch bereits EA Sports, welche mit FIFA Ultimate Team jedes Jahr aufs Neue Rekordumsätze verbuchen, bei der Summe von 1 Milliarde US-Dollar schwach werden, wird sich 2K Games ebenfalls mit der Forderungen der FIFA schwertun.

Die FIFA-Community ist von einer Übernahme seitens 2K Games nicht abgeneigt. Bei einer Twitter-Umfrage von Dexerto stimmte fast die Hälfte der Befragten für eine Zukunft der FIFA-Reihe mit 2K Games in der Rolle der Verantwortlichen. Die altgedienten EA Sports erhielten lediglich ein Drittel aller Stimmen. Ein Wechsel der Lizenz könnte große Folgen mit sich führen, die man jetzt noch nicht erahnen kann. Es bleibt spannend abzuwarten, ob es tatsächlich zum Bruch zwischen EA und FIFA kommt, oder ob sich beide Parteien nochmal zusammenraufen können und einen neuen Vertrag aushandeln.

Rubriklistenbild: © EA Sports / 2K Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare