Traut euch EA!

FIFA 22: Diese 5 Änderungen können den Karrieremodus zum Erfolg werden lassen

In FIFA 21 wurde der Karrieremodus von EA ziemlich vernachlässigt. Wir zeigen 5 Änderungen durch welche der Modus in FIFA 22 spitze wird.

Vancouver, Kanada - Packs und Events so weit das Auge reicht. In FIFA 21 wurden Spieler von Ultimate Team mit soviel zusätzlichen Content belohnt wie in kaum einem anderen Teil der Fußballsimulationsreihe. EA‘s Fokus lag klar auf dem Sammelkartenmodus. Verständlich, schließlich sorgt dieser für rund ein Drittel des jährlichen Gesamtumsatzes. In FIFA 22 könnte der Karrieremodus jedoch wieder an Fahrt aufnehmen. Wir zeigen 5 simple Änderungen für einen rundum gelungenen Karrieremodus in FIFA 22.

Name des SpielsFIFA 22
Releasetba
PublisherElectronic Arts
SerieFIFA
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, PC, Nintendo Switch, Google Stadia
EntwicklerElectronic Arts
GenreFußballsimulation

FIFA 22: 5 Änderungen für den Karrieremodus: Online Koop

Die erste Änderung für den Karrieremodus bindet direkt eine bereits geleakte Erneuerung für FIFA 22 ein. EA verriet sich selbst, als sich in einer Stellenanzeige für Zuwachs im Bereich Online-Karrieremodus suchten. Nun gehen wir und die FIFA-Community bereits fest mit einem Online-Multiplayer für den Karrieremodus aus.

Dies war bereits lange überfällig, hinkte der Karrieremodus doch als einziger Offline-Modus in den vergangenen Jahren hinterher. Gut möglich auch, dass EA ein Feature aus Ultimate Team für den Karrieremodus einplant, und zwar den Koop-Modus. Dieser befindet sich bereits seit FIFA 21 in FUT und würde ideal zum Karrieremodus passen. Gemeinsam den Lieblingsverein zum Champions League-Titel führen. Alleine bei diesem Gedanken werden die Hände einiger FIFA-Zocker ganz zittrig.

FIFA 22: 5 Änderungen für den Karrieremodus: Regelmäßige Updates

Wie bereits Eingangs erwähnt wurde der Karrieremodus von EA in den vergangenen Jahren stets stiefmütterlich behandelt. Dies betraf auch die selten erschienenen Updates. Während für Ultimate Team nahezu jeden Tag neuer Content erschien, schauten Spieler des Karrieremodus in die Röhre. EA sollte dies in FIFA 22 auf jeden Fall ändern. Bei einer Implementierung eines Onlinemodus wäre dies jedoch fast sicher der Fall.

FIFA 22: 5 Änderungen für den Karrieremodus: Änderungen an Trikot und Stadion

EA hat ein riesiges Lizenzportfolio zusammengestellt, damit die Community realistische Abbilder ihrer Lieblingsteams, Stadien und Spieler genießen kann. Im Karrieremodus gibt es jedoch ein Element der Zeit und des Karriereverlaufs, das in anderen Modi nicht enthalten ist. Ein Feature, bei dem du Sponsoren auswählen und neue Trikots pro Saison neu gestalten kannst (auch wenn es sich um drei vorgefertigte Optionen oder Vorlagen handelte), würde dem Erlebnis einen realistischeren Touch verleihen. Darüber hinaus wären Stadionerweiterungen und Anlagen-Upgrades zur Verbesserung der Leistung des Teams eine fantastische Ergänzung. Wenn man es schafft, sich mit einem Team wie Zwickau durch die unteren Ligen zu arbeiten, sollten man fünf Jahre später in einem Stadion mit 10.000 Zuschauern oder mit dem 3.Liga-Abzeichen auf dem Trikot den Bundesliga-Titel auf keinen Fall holen.

FIFA 22: Mit diesen 5 Änderungen wird der Karrieremodus ein Erfolg

FIFA 22: 5 Änderungen für den Karrieremodus: Filter nach auslaufenden Verträgen

Obwohl die nächste Änderung so simpel erscheint, wurde sie von EA bislang gekonnt ignoriert. Spieler mit ablaufenden Verträgen zu verpflichten ist eine großartige Möglichkeit, um Transferbudget zu sparen. Bislang musste man sich jedoch an Seiten wie transfermarkt.de bedienen, um an eine Liste der besagten Spieler zu kommen. Ein Filter in FIFA 22 würden wohl alle Karrieremodus-Spieler begrüßen.

FIFA 22: 5 Änderungen für den Karrieremodus: Einbindung der Fans

Mit unserem letzten Punkt schießen wir vielleicht einen Tick über das Ziel hinaus, doch was wäre, wenn die Zuschauer in den FIFA 22-Stadien realistisch agieren würden? Pfeifen bei großem Rückstand, oder schwindender Ansturm nach schlechten Leistungen. Auch über Ticketpreise könnte man als Manager bestimmen, doch dies wird wohl zunächst nicht in FIFA 22 unterkommen.

Rubriklistenbild: © EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FIFA 22 vorbestellen: Diese Editionen, Boni und Preise erwarten euch
FIFA 22 vorbestellen: Diese Editionen, Boni und Preise erwarten euch
FIFA 22 vorbestellen: Diese Editionen, Boni und Preise erwarten euch
FIFA 22: Ultimate Edition für unter 80 € – So sichert ihr euch alle Rabatte
FIFA 22: Ultimate Edition für unter 80 € – So sichert ihr euch alle Rabatte
FIFA 22: Ultimate Edition für unter 80 € – So sichert ihr euch alle Rabatte
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
FIFA 21: Loyalität steigern mit diesem Trick — Glitch machts möglich
Diego Maradona ist tot – EA beschenkt FIFA 21-Spieler in Gedenken an Dribbel-Legende
Diego Maradona ist tot – EA beschenkt FIFA 21-Spieler in Gedenken an Dribbel-Legende
Diego Maradona ist tot – EA beschenkt FIFA 21-Spieler in Gedenken an Dribbel-Legende

Kommentare