Französisches Duo

FIFA 22: Die 2 derzeit besten Karten – Zwei Spieler dominieren Ultimate Team

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Nabil Fekir und Presnel Kimpembe sind in fast jedem Ultimate Team zu finden. Die geringe Abwechslung bringt die FIFA 22-Spieler zum Verzweifeln.

Paris, Frankreich - FIFA 22-Spieler gehen auf die Barrikaden. Der neuste Teil von EAs Fußballsimulationsreihe ist nun seit etwas mehr als einem Monat erhältlich und schon scheint die freudige Stimmung zu kippen. Grund dafür sind zwei spezielle Spieler-Karten in FUT und EA selbst. Nabil Fekir und Presnel Kimpembe sind in nahezu jedem Ultimate Team wiederzufinden. Schränkt EA die Kreativität der Spieler in FIFA 22 bewusst ein?

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 22: Nabil Fekir und Presnel Kimpembe werden zu den Gesichtern von Ultimate Team – Spieler haben sich satt gesehen

Der Sammelkarten-Modus von EA kann auf erfolgreiche Jahre zurückblicken. EA gab Spielern die Möglichkeit ihr persönliches Ultimate Team zu bauen, doch in FIFA 22 sehen diese Teams zum größten Teil sehr gleich aus. Wie in nahezu jedem kompetitiven Online-Spiel gibt es auch in FIFA 22 eine Meta an welche sich die Spieler halten. Exotische FUT-Karten sieht man in der Weekend League eher selten.

So ist der Kreis an Meta FUT-Karten in FIFA 22 jedoch so klein wie nie. Zwei Karten sind in der Meta von Ultimate Team besonders fest verankert. Der erste ist Presnel Kimpembe von PSG. Der Innenverteidiger bekam im vergangenen Transfersommer prominente Namen an seine Seite gestellt. Trotz Spielern wie Lionel Messi oder Sergio Ramos im Aufgebot von PSG ist Presnel Kimpembe der mit Abstand beliebteste Spieler aus der französischen Hauptstadt in FIFA 22.

FIFA 22: Spieler wütend: Diese beiden Karten dominieren Ultimate Team

Presnel Kimpembe bringt alles mit, was ein idealer Innenverteidiger in Ultimate Team braucht. Eine starke Physis, eine beliebte Liga und ordentlich Tempo. Mit einem momentanen Preis von lediglich 37.000 Coins ist Presnel Kimpembe zudem mehr als erschwinglich. Insgesamt wurde die FUT-Karte von Kimpembe in 3 Millionen Ultimate Team-Partien von FIFA 22 genutzt. Der absolute Wahnsinn.

Der zweite Kandidat, welcher in vielen Ultimate Teams anzufinden ist, kommt ebenfalls aus Frankreich. Nabil Fekir erhielt passend zum FUT-Event eine RTTK-Karte von EA zugeteilt. Diese erhielt man nur, wenn man die Nabil Fekir SBC in FIFA 22 lösen konnte. Obwohl diese Sonderkarte von Nabil Fekir nur für wenige Tage in Ultimate Team verfügbar war, sieht man Fekir immer wieder in der Weekend League. Die Karte vom Franzosen ist schlichtweg zu gut. Kaum ein anderer Spieler kann so herausragende Werte in allen offensiven Attributen vorweisen wie Nabil Fekir. Seine Karte ist der Grund für den meistgehassten FIFA 22-Spieler.

FIFA 22: Wenig Abwechslung in Ultimate Team – Schränkt EA die Kreativität der FUT-Spieler ein?

Tausende FIFA 22-Spieler echauffieren sich über die einseitige Meta von Ultimate Team und vor allem über die Karten von Nabil Fekir und Presnel Kimpembe. Es liegt nun an EA gegen diese Meta vorzugehen und den Spielern mehr Freiheiten in der Auswahl ihrer FUT-Karten zu geben. Ob EA dies in FIFA 22 mithilfe von Patches noch schafft, darf bezweifelt werden. Wahrscheinlich müssen sich Spieler auch die kommenden Monate gegen Kimpembe und Fekir in der Weekend League beweisen.

Rubriklistenbild: © DPA: Michel Euler / Marius Becker / Futbin.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare