Frohes Neues!

FIFA 22: Drama bei Headliner-Event – EA muss alle Packs zurückgeben

  • Henrik Janssen
    VonHenrik Janssen
    schließen

In FIFA 22 sorgt das neue Headliner-Event für Aufregung. Nach einem folgenschweren Fehler muss EA alle gekauften Packs an die FUT-Spieler zurückgeben.

Vancouver, Kanada - Noch bevor das neue Jahr überhaupt begonnen hatte, erlaubte sich EA einen dicken Fauxpas. Die Headliners-Promo sollte das letzte große Event des Jahres in FIFA 22 werden. Was folgte, war eine Pannenshow sondergleichen. Mehrere Karten waren nämlich nicht in den FUT-Packs erhältlich. Nun muss EA alle FIFA 22-Spieler entschädigen und tatsächlich die gekauften Packs zurückgeben.

Name des SpielsFIFA 22
Release (Datum der Erstveröffentlichung)1. Oktober 2021
Publisher (Herausgeber)Electronic Arts
SerieFIFA
PlattformenPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia
EntwicklerEA Sports
GenreFußballsimulation

FIFA 22: Start vom Headliners-Event geht gehörig schief – Einige Karten waren nie verfügbar!

Headliners-Event in FIFA 22 gestartet: FIFA 22 ist seit dem 1. Oktober draußen und in dieser Zeit konnte EA einige erfolgreiche FUT-Events veröffentlichen. Vor allem an den kürzlichen Winter Wildcards erfreuten sich die FIFA 22-Spieler. An diesen Erfolg wollte die Spieleschmiede natürlich anknüpfen. Mit den Headliner-Karten holte EA ein bereits aus den vorherigen FIFA-Teilen bekanntes Event zurück. Die Umsetzung scheiterte in diesem Jahr jedoch kläglich.

Headliner-Karten nicht in Packs verfügbar: Man sollte meinen, dass EA nach mehr als 10 Jahren Ultimate Team geschult darin sein sollte eine Promo korrekt umzustellen. Dass dennoch Fehler auftreten können, bewies EA bei dem neuen Headliners-Event. Die neuen Sonderkarten können in FIFA 22 zusätzliche Upgrades erhalten. Dies ist der wesentliche Unterschied von anderen Sonderkarten im Spiel und macht die Headliners-Karten rund um Kylian Mbappé besonders wertvoll. Blöd nur, wenn die versprochenen Karten in FIFA 22 gar nicht erst erhältlich sind.

FIFA 22: Absolute Sensation – EA muss alle Packs an Spieler zurückgeben

Aaron Ramsdale und weitere Karten betroffen: Zu ihrem Leid mussten einige FIFA 22-Spieler feststellen, dass sie die versprochenen Headliner-Versionen der Karten nicht aus ihren FUT-Packs erhielten. Besonders waren dabei die Spieler Marcus Acuna und Aaron Ramsdale. So konnte man lediglich die Gold- und Silber-Versionen der Karten erhalten, obwohl die Headliners-Promo in FIFA 22 bereits im vollen Gange war.

FIFA 22: EA gesteht Headliners-Fehler und gibt FUT-Packs an Spieler zurück

EA gesteht Fehler ein: Natürlich stürmten die enttäuschten FIFA 22-Spieler prompt auf die Social Media-Kanäle von EA und bombardierten den Publisher mit Nachrichten. EA gestand sich den Fehler tatsächlich ein. Auf Twitter kündigte EA an, dass alle Spieler, die eine veraltete Version von Aaron Ramsdale erhielten, eine aktualisierte Headliners-Karte des Arsenal-Keepers erhalten werden.

EA gibt alle Packs an Spieler zurück: EA überraschte die FIFA 22-Spieler auf Twitter mit einer weiteren Maßnahme, um den Fehler zu beheben. So würde man alle Packs an die Spieler zurückgeben, die während der Zeit des Fehlers welche öffneten. Ob mit Coins oder FIFA Points spielte in diesem Fall keine Rolle. „Spieler, die Packs geöffnet haben, die seltene Gold-Spielerobjekte enthalten konnten, während das Problem aktiv war, erhalten für jedes geöffnete Pack ein Pack desselben Typs.“ Demnach werden die Spieler sogar ein zusätzliches Pack in FIFA 22 erhalten. Dieses durchaus zuvorkommende Verhalten von EA verblüffte die FIFA 22-Community, war beim Ice & Fire-Event doch ein ähnliches Problem aufgetreten. Packs gab EA damals nicht zurück. Das neue Jahr startet also nicht gut für EA, dabei ist noch so viel geplant. Damit ihr den Überblick bewahrt zeigen wir euch alle FUT-Events im Jahr 2022.

Rubriklistenbild: © EA Sports

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare